Frage von Mathis01, 28

MIDI mit Gitarre steuern?

Hey Leute,
Ich hab produziere Musik und mich würde mal interessieren, was ich alles brauche, um MIDI Noten auf meinem Pc mit meiner Gitarre einspielen zu können. Danke im voraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von werna, 10

Der beste Tipp den ich dir geben kann: Lass es sein!

Die Gitarre ist ein tolles Musikinstrument, aber als Eingabewerkzeug für MIDI-Daten ist es wirklich ungeeignet.

Es gibt zwar Lösungen, aber die billigen taugen gar nichts und selbst bei den teuren muss man einige Kompromisse eingehen.

Gerade wenn man langfristig vorhat häufiger mal Synthies ansteuern zu wollen sollte man sich dann doch mal ein bisschen mit Keyboardspielen beschäftigen. Es ist langfristig definitiv die beste Lösung!

Man muss ja nicht in der Lage sein, live die Zuschauer mit irren Soli zu beeindrucken. Man muss nur in der Lage sein vernünftige Midi-Daten zu erzeugen.

Dann spielt man den Song halt mit halber Geschwindigkeit ein! Ist doch egal, kann man nachträglich ja schneller machen!

Dann spielt man halt nicht die komplizierte Melodie quer übers Keyboard, sondern nur den Rhythmus der Melodie auf einer Taste! Kann man ja nachträglich im Editor immer noch auf die richtigen Notenwerte setzen!

*Alles* ist besser als zu versuchen bei Aufnahmen Synthies mit Gitarren anzusteuern.

 

Antwort
von surbahar53, 16

Es gibt Programme wie "Melodyne", die ein Audiosignal in Noten bzw. Midi Signale wandeln können. Ich habe das bereits selbst mit Gitarre ausprobiert, das Ergebnis ist eher enttäuschend.

Besser ist wohl das "Roland GR-20". Dieses Interface nutzt einen extra Tonabnehmer, der jede Saite einzeln aufnimmt. Der extra Tonabnehmer ist zwar störend, auf der anderen Seite ist das Ergebnis besser, weil die Töne simultan angeschlagener Saiten besser erkannt werden. Genau damit hat Melodyne ein Problem. In youtube findet man unter dem Stichwort "Roland GR-20" etliche Beispiele.

Dann gibt es auch noch Spielzeuge wie das


www.sweetwater.com/store/detail/i2M

Insgesamt würde ich eher abraten. Man muss hinterher soviel ändern und anpassen, da kann man das Midi-Format auch gleich manuell mit Cubase oder anderen Programmen erstellen.

Diese Teile sind eher dafür gedacht, Synthesizer anstatt mit einem Keyboard mit einer Gitarre anzusteuern. Wenn in der Wandlung dann Fehler auftreten, dann ist das eben "Kunst" und kein Fehler.

Kommentar von Mathis01 ,

Ja genau das hatte ich ja vor. Meine VST's mit der Gitarre spielen zu können. Normalerweise benutze ich meinen Novation Mininova als MIDI Keyboard. Jedoch hab ich nie Klavier oder Keyboard gelernt, somit bleibt es dann natürlich auch nur beim puren Akkorde spielen. Richtige Melodien werden das nicht. Andererseits nehme ich seit 10 Jahren schon Gitarrenunterricht, somit würde ich dann gerne Melodien mit der Gitarre spielen und in MIDI Signale umwandeln, um dies eben für meine Produktionen zu nutzen.
Wäre das denn auch möglich mit deinem erwähnten Interface ?

Kommentar von surbahar53 ,

Dafür würde ich den Roland GR-20 nehmen. Den habe ich schon selbst probiert und funktioniert für diese Zwecke sehr gut. Die entstehenden Effekte in der Verbindung mit einem Synthesizer sind beeindruckend. Allerdings braucht das Interface einen eigenen Tonabnehmer für die einzelnen Saiten. Ohne einen solchen Tonabnehmer wie bei dem I2M wird das ganze bei Akkorden wohl eher chaotisch.

Antwort
von ray12683, 5

Es gibt sogenannte MIDI-Wandler. Damit kann man das gut hinbekommen, ist aber nicht ganz billig.
Liebe Grüße! Ray

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten