Frage von familychief,

Meine Dübel halten nicht in der Wand, was tun?

An einigen Stellen im Haus fallen mir immer wieder die Dübel aus der Wand und der Putz bröselt ab. Was mache ich falsch? Gibt es vielleicht besondere Dübel die das verhindern oder irgendeine Paste oder etwas ähnliches mit der ich den Dübel richtig festmachen kann? Experten bitte melden.

Antwort von surtanis,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Schau mal, hier ist ein tolles Video mit einem Überblick über alle Dübelarten. Ich hab bis dahin auch oft die falschen Dübel benutzt, weil ich dachte, Dübel ist Dübel. Dübel ist aber nicht gleich Dübel! LG

Video von rocketman84 Fragant29.03.2011 - 18:10
Heimwerken: Die verschiedenen Dübelarten
Antwort von engel,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Für jedes Mauerwerk, für jedes Anwendungsgebiet gibt es im Fachhandel den optimalen Dübel. Für kleinere Sachen kann man ein zu großes Bohrloch mit Gips füllen, den Dübel eindrücken und trocken lassen. Das hält auf alle Fälle! Viel Erfolg!!

Antwort von Tomorru,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

du darfst beim Vorbohren nicht zu grosse Bohrer und hinterher keine zu kleinen Schrauben verwenden. Der Dübel wird, wenn du einfach mal eine zum Dübel passende Schraube nimmst durch die Schraube aufgedehnt und verkeilt sich dann im Bohrloch. Durch so eine Trockenübung kannst du sehr gut die Funktionweise des Dübels erkennen. Dann wird dir auch klar warum das Bohrloch nicht sonderlich viel größer sein darf als der Dübel. Bei sehr sandigem Putz, wie es die meisten Häuser aus den 50er und 60er haben kann man zu verbesserung erst ein wenig Gibts ins Bohrloch spritzen so das die Verbindung von Dübel und Wand sich verbessert.

Antwort von alphak,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Für extreme Fälle gibt es Chemische Dübel. Die verbinden sichmit dem Mauerwerk. Für den kleinen Dübelunfall zwischendurch kann man auch in das Bohrloch einfach ein paar Streichhölzer oder Zahnstocher stecken. Mit einem kleinen Hammer die Hölzer richtig stramm, vorsichtig einschlagen und dann die Schraube einfach in das Holz schrauben.

Antwort von kiramarie,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wir wohnen in einem alten Haus mit sehr sandigen Wänden in denen kaum ein Dübel vernünftig hält. Vor ein paar Jahren gab uns ein Bekannter folgenden Tip:Loch bohren, mit der Heißklebepistole tüchtig Kleber in das Loch geben u. den Dübel sofort hinterher schieben (Achtung, du könntest dich am heißen Kleber verbrennen).Einige Minuten warten, der Kleber härtet schnell aus, dann kannst du alles dran hängen, was du willst.Hält bombenfest.Den Tipp hab ich übrigens schon sehr oft weitergegeben.

Antwort von Kajjo,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Leider gibt es gerade in älteren Häusern auch Wände aus Lehmschutt oder extrem brösligen mageren Aufbau. Da hilft dann kaum noch was! Es muß also nicht unbedingt an persönlicher Unfähigkeit liegen.

Ansonsten gilt natürlich: Auf guten Dübel steht, welchen Durchmesser sie haben: Genau so vorbohren, Schraube dann 1-2 Stufen kleiner wählen, so lang, daß sie inkl. des zu befestigenden Materials noch den Dübel der Länge nach ganz ausfüllen.

Kommentar von diethmar,

Man kann auch den Bohrer(z.b.6mm Bohrer-8mm Dübel) etwas kleiner wählen habe es schon oft angewendet es ist aber keine universalösung man muss es ausprobieren. einfach probieren!!

Antwort von Selbst Partner,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo familychief,

wichtig ist, dass das Bohrloch sauber, eng und tief genug ist!

Bei Problem-Wänden immer eine Nummer kleiner bohren als der Dübel dick ist und gut 2 cm tiefer als er lang ist. Bohrstaub heraussaugen!

Passt der Dübel dann nicht rein, mit der passende Größe nachbohren. Der Dübel muss eng im Loch anliegen und darf kein Spiel haben oder überstehen!

PRAXISTIPP: Sollte garnichts mehr gehen, Bohrloch ausgipsen und Dübel in weichen SPachtel drücken, aushärten lassen ...

Für Gipskartonwände gibt es bestimmte Dübel mit Schraubgewinde! Hier keine "normalen" Kunststoffdübel verwenden.

Viel Spaß und Erfolg beim Heimwerken wünscht das Team von selbst.de

Antwort von minister,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

In meinem Elternhaus bestehen die Wände aus ziemlich unregelmäßigen Steinen und jeder Menge Sand. Die Löcher werden ständig größer. Hier hilft eigentlich nur, überdurchschnittlich tiefe Löcher mit mehreren Dübel zu füllen, zur Not auch ineinander und mit überdimensionierten Schrauben füllen.

Antwort von Crack,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wie schon erwähnt, den richtigen Dübel für das Mauerwerk wählen. Da kann man sich im Baumarkt beraten lassen. Und anstelle von Gips, der ja auch zerbröckelt, kannst Du die Heißklebepistole benutzen. Klappt prima!

Antwort von JimBobMeister,

Auch wenn die Frage schon älter ist, mein Tip: Lange Schrauben, ich meine jetzt so um die 10cm oder länger. Dübel leicht auf die Schraube drehen und dann ziemlich tief in die Wand schieben. So hält unser Regal mit dem Meissener Porzellan in unseren sandigen Wänden schon 10 Jahre.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community