Frage von xXWonderlandxX, 145

mein hund pullert nachts in die wohnung was tun?

hallo meine Hündin ist 6 Jahre und wir haben sie seid gestern aus dem Tierheim naja Tagsüber macht sie nicht in die Wohnung aber dafür Nachts und meine Mutter sagte wenn sie auf irgendeinen Teppich pullert kommt sie wieder weg!! und das möchte ich nicht wir haben ihr in der Nacht eine windel umgemacht die heute früh nass war aber wir können dem Hund nicht jede Nacht eine Windel ummachen meine mutter regt sich schon auf wenn der Hund auf irgendein Teppich steht weil sie Angst hat sie fängt an zu pullern ich konnte diese Nacht auch garnicht schlafen der Hund lag neben mir im bett in einem Körbchen ich hab in der Nacht ständig nach ihr gesehen aber sie schlief in der Nacht.. als die Windel voll war hat meine mutter schon gemeckert das sie das definitiv nicht mitmacht und so der Tierarzt meinte mit ihr ist alles ok (es ist ein Kleinbleibender Chihuahua

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihren Hund. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Antwort
von MoniWollmaus, 63

Es ist doch noch alles neu bei Euch 

Laßt der Hündin doch Zeit sich einzugewöhnen . Gehe spät Abends nochmal mit ihr raus . Stell Dir einen Wecker und gehe jetzt am Anfang auch Nachts kurz zum entleeren raus und dann ganz früh morgens wieder . Nach ein paar Tagen hat sich das sicherlich mit der Nachtrunde erledigt . 

Antwort
von LukaUndShiba, 66

Das beste wäre echt wenn ihr sie wieder abgebt.

Deine Mutter scheint nicht geeignet für einen Hund und in 4-5 Jahren hat der Hund auch ein gewisses Alter erreicht wo es passieren könnte das er inkontinent wird. Was macht deine Mutter dann mit dem armen Tier wenn es generell keine Kontrolle mehr über die blase hat weil es alt ist? Muss er dann auch weg wenn es passieren wird das er mehrmals täglich wo hin macht?

Der Hund muss sich erst eingewöhnen, für ihn ist alles fremd. Wo schläft er nachts? Hat er vielleicht Angst? Oder muss er? Bekommt ihr es mit wenn er sich nachts meldet? 

Kommentar von xXWonderlandxX ,

ja sie kratzt am bett

Kommentar von Alicechen1234 ,

und wieso gehst du dann nicht mit ihr raus damit sie sich lösen kann?

Kommentar von leobattles ,

Ihr habt euch ja gar nicht schlau gemacht. Bringt den Hund zur Liebe wieder zurück

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Hund, 58

Hallo,

warum habt ihr euch dann überhaupt einen Hund angeschafft, wenn deine Mutter so sehr dagegen ist?

Erstens ist der Hund erst grade bei euch, zweitens hat er sicher schreckliche Dinge erlebt, drittens kann es sein, dass er die Stubenreinheit überhaupt noch nicht gelernt hat.

Wieso trägt der Hund eine Windel? Habt ihr überhaupt die geringste Ahnung über die Hundehaltung.

Sorry, aber ihr solltet den Hund lieber schleunigst wieder zurückbringen, bevor er sich an euch gewöhnt hat.

Denn er wird ja ohnehin nicht lange bei euch bleiben - und noch nimmt er keinen weiteren Schaden, wenn ihr ihn wieder zurückbringt. Dann hat er wenigstens die Chance auf ein Zuhause, in dem man ihn mit allen seinen Problemen und Macken liebt und ihm mit viel Geduld zeigt, dass auch ein Hundeleben schön sein kann.

Antwort
von Susanne464, 78

Der Hund muss sich erst mal umgewöhnen, es ist ja alles neu bei euch. Dann weis man immer nicht genau, wie das Vorleben war von so einem Hündchen. Wenn der Tierarzt schon abgesichert hat, dass alles in Ordnung ist.

Ist sie denn Nachts alleine auf ihrem Platz, oder kann sie ins Schlafzimmer rein?

Kommentar von xXWonderlandxX ,

ihr schlafplatz ist neben meinem bett in einem körbchen

Kommentar von Susanne464 ,

Wann gehst du das letzte mal und das erste mal wieder raus?

Antwort
von spikecoco, 35

Entweder ist dies eine Trollfrage, ich hoffe es  sehr. Denn wenn nicht, kann man nur den Kopf über deine Mutter und ihrer Einstellung schütteln. Ziemlich verantwortungslos und unwissend, ein Graus zu wissen , das wieder einmal ein Hund bei Menschen gelandet ist, die sich im Vorfeld überhaupt nicht über Hundehaltung, Erziehung, Hundeverhalten schlau gemacht haben.

Der Hund ist verunsichert, da er schon einmal aus welchen Gründen auch immer von den Besitzern in ein Tierheim entsorgt wurde.

Nun kommt er wider zu einer neuen Familie, kennt weder Mensch, noch neue Umgebung und auch nicht die neue Kommunikation.

Diese neue Familie  ist nun auch wieder unwissend .

Er ist unsauber, also muss man dem Tier die Stubenreinheit neu bei zubringen. Das heißt auch nachts mit ihm rausgehen zum Lösen, spätestens dann wenn der Hund unruhig wird. . Man bindet seinem Hund keine Windel um, so ein Unfug und wenn er draußen sein Geschäft macht, wird er ordentlich gelobt.

.

Antwort
von DRscheitle, 10

Also es dauert bis der Hund sich an das neue Zuhause gewöhnt hat ( Max 4 Tage ) und du kannst auch befohr du ins Bett gehst geh noch eine Runde mit dem Hund  

Antwort
von LukaUndShiba, 34

Du trollst doch! Genau das selbe war schon mal aber auch mit einem Chi!

Entweder du und deine Mutter seit beide total unfähig einzusehen das ein Hund nicht zu euch passt oder du bist ein Troll!

Kommentar von xXWonderlandxX ,

nein

Kommentar von LukaUndShiba ,

Natürlich.

Ihr seid grausam das ihr euch überhaupt noch einen Hund zugelegt nachdem deine Mutter schon den letzten Hund abgegeben hat nach einem Tag weil er auf den Boden gemacht hat.

Und wenn du weiterhin so extrem auf deinen Wunsch pochst obwohl du weißt das deine Mutter nicht geeignet ist bist du auch nicht mehr als ein Tierquäler mit diesem Benehmen. Denn die Hunde die jedes mal wieder nach einem Tag wieder abgeben werden müssen darunter leiden. 

Antwort
von Mignon3, 44

Das arme Tier ist erst seit gestern bei euch! Könnt ihr euch nicht vorstellen, dass er in seiner völlig neuen und fremden Umgebung und mit ihm völlig fremden Menschen verunsichert ist?

Es ist aber ohnehin besser, wenn ihr das Tier so schnell wie möglich wieder zurück ins Tierheim bringt! Jedes Tier hat es verdient, ein Zuhause zu finden, in dem es willkommen ist.

Willkommen ist das Tier bei euch überhaupt nicht. Deine Mutter ist für eine Hundehaltung ungeeignet. Der Hund wird bei euch nie ein schönes Zuhause haben, wenn er sich kaum bewegen darf und nicht artgerecht gehalten wird.

Sei bitte vernünftig und nicht egoistisch. Denke an das Wohl des Hundes und bringe ihn zurück ins Tierheim! Ich kann verstehen, dass das für dich traurig ist, aber besser, du bringst ihn jetzt gleich zurück als später, wenn du dich an das Tier gewöhnt hast.

Kopf hoch!

Antwort
von Chefelektriker, 40

Gehe mit dem Hund abend noch mal raus, dann wirds nachts nicht feucht.

Antwort
von wotan0000, 29

Bring sie nachts auch noch 2 od 3x raus.

Antwort
von leobattles, 12

Warum holt ihr euch einen Hund, wenn deine Mutter total dagegen ist. Diese Menschen heutzutage...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten