Frage von Flusine, 211

Mein Hund ist gestorben und ich habe in der Schule gefehlt. Nun verlangen die Lehrer ein ärztliches Zeugnis, was soll ich tun?

Hallo erstmals,

Gestern war ich um 1 Uhr Nachts mit meinem Hund bei dem Tierarzt. Er ist leider verstorben. Ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen und habe mich entschlossen, heute nicht zur Schule zu gehen, da ich einfach nicht seelisch dazu "bereit" war..

Das Lehrer jederzeit ein ärzliches Zeugnis verlangen können, war mir klar. Jedoch habe ich nicht daran gedacht. Die Schule hat heute angerufen, und meinte, sie verlangen ein ärztliches Zeugnis. Ich weiß jetzt nicht was machen. Bei Verlust von Menschen darf man fehlen, bei Tiere jedoch nicht (?) Für mich ist der Tod meines Hundes, der mich 6 Jahre lang begleitet hat und ein Familientmitglied war bestimmt gleich schlimm wie der Tod meines Bruders. Ich wäre nicht in der Lage gewesen in die Schule zu gehen.. Ich musste erstmals drauf klar kommen, das er von uns gegangen ist.

Hat die Schule Verständnis dafür? Oder nicht? Weiß jemand, wie ich jetzt damit umgehen könnte? :/

Liebe Grüße Flusine

Expertenantwort
von Schuhu, Community-Experte für Schule, 88

Geh zu deinem Hausarzt und schildere ihm, dass du wegen Weinattacken nicht zur Schule kommen konntest. Außerdem hast du ja in der Nacht nicht geschlafen - was sollst du dann in der Schule? Dem Arzt wird schon eine Diagnose einfallen (falls für die Schule eine gebraucht wird).

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 140

Das tut mir sehr, sehr leid - ich kann Dir nachfühlen, wie es Dir geht! Ich wünsche Dir ganz viel Kraft für die nächsten Wochen. :-(

Wegen des Zeugnisses würde ich an Deiner Stelle zum Arzt gehen, ihm die Situation erklären und um eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung bitten.

Kommentar von xAdmiralAckbarx ,

Das wird leider nicht ausreichen. Die Schule verlangt ein ärztliches Zeugnis. Eine AU ist nicht mal annähernd ausreichend.. 

Kommentar von Berni74 ,

Wo genau ist da der Unterschied? Man läßt sich doch nicht für jede Krankheit ein ärztliches Zeugnis ausstellen. Wer soll denn das bezahlen?

Ich würde denen eine Arbeitsunfähigkeits-Bescheinigung geben. Da steht drin, daß man krank war. Was genau man hat / hatte, darf die Schule ja überhaupt nicht interessieren.

Antwort
von NosUnumSumus, 69

Es genügt, wenn Deine Eltern in der Schule anrufen und sagen, dass Du krank bist. Ich brauchte nie ein Attest, wenn ich mal ein paar Tage im Unterricht gefehlt habe.
Selbst wenn Du arbeitest benötigst normalerweise erst nach 2-3 Tagen ein Attest, insofern Du mit der Ausbildung fertig bist.
Wenn Du volljährig bist, kannst Du auch selbst in der Schule anrufen und Dich krank melden.
Das sollte kein Problem darstellen.

Ansonsten sprich mit Deinem Hausarzt darüber und sage ihm/ihr, dass es Dir deswegen nicht gut geht und er/sie möge Dir doch ein Attest schreiben.

Dasselbe habe ich schon in meiner ehemaligen Arbeitsstelle durchgezogen. (Wegen Mobbing seitens des Chefs)

Ich fühle mit Dir und wünsche Dir gute Besserung! :-)

Kommentar von Stef1985 ,

Das ist so nicht richtig. Zumindest beim Arbeitgeber hängt es vom jeweiligen Vertrag ab. Mancher Arbeitgeber fordert bereits am ersten Fehltag ein ärztliches Attest. 

Ich vermute, das wird bei Schulen ähnlich sein.

Aber im gegebenen Fall würde ich es am ehesten mit Ehrlichkeit versuchen. Jeder Lehrer der einen Funken Menschlichkeit besitzt wird verstehen, dass es dir nach dem Tod deines Hundes nicht gut ging.

Kommentar von NosUnumSumus ,

Warum sollte man sich vor einem Lehrer deswegen rechtfertigen? (Nicht böse gemeint) Er ist schließlich kein Richter.
Wenn das solche Probleme nach sich zieht, wäre ein Gespräch mit der Schulleitung nötig.

Antwort
von Boxerfrau, 15

Das tut mir sehr leid. Zum Thema Schule.......Dann geh heute noch zum Arzt. Krankmeldung kann einen Tag rückwirkend ausgestellt werden. Er wird sicherlich Verständnis dafür haben.

Antwort
von Glueckskeks01, 57

Erstmal: Das tut mir sehr leid. Doch, auch bei Tieren darf man trauern und sicher auch mal daheim bleiben. Geh zum Arzt und erklär ihm die Situation. Jeder normale Arzt sollte dich daraufhin für heute auch krankschreiben.

Antwort
von promooo, 72

Geh zum Arzt, sagst du warst nicht in der lage dazu zu gehen, weil dir deswegen Übel war, Kopfschmerzen usw....ich mein, du fehlst ja nicht weil dein Hund gestorben ist sondern da es dir deshalb schlecht ging und du nicht in der Verfassung warst. Abgesehen davon nehm ich an, dass du entweder eine Klausur geschrieben hast oder bereits öfters gefehlt hast, da sonst kein Lehrer daheim anruft und einen Attest will!

Kommentar von Flusine ,

das wollen die Lehrer öfters bei uns. Überhaupt, wenn zuvor Wochenende war. (Weil die Lehrer denken, das man im Urlaub war und später nach Hause gekommen ist) 

Kommentar von promooo ,

OMG habt ihr spießige Lehrer :D

Antwort
von EdnaImmers, 60

Heftige Reaktion der Schule - wenn Entschuldigung der Eltern nicht reicht musst du zum Hausarzt - der kann dir aus den genannten Gründen ein Attest ausstellen. 

Antwort
von xAdmiralAckbarx, 29

Ein Hund ist ein Teil der Familie und ein Familienunglück hat fast immer auch psychische Konsequenzen. Wenn du Trauerst und kannst deswegen nicht am Unterricht oder gar eine Prüfung teilnehmen, dann wirst du aus gesundheitlichen (psychischen) Gründen vom Arzt mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch vom Unterricht befreit.. 

Antwort
von Dahika, 23

Dann geh zu deinem Hausarzt, erkläre ihm das und bitte um ein Attest. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Arzt da Nein sagt.

Antwort
von Hexe121967, 72

an jeder schule gibt es regeln wie im falle von krankheit zu verfahren ist. die wichtigste regel ist wohl der morgendliche anruf von den eltern "mein kind wird heute nicht kommen weil es krank ist". 

wenn an eurer schule jedoch attestpflicht angesagt ist, musst du wohl heute noch zum arzt um dir eben dieses attest zu besorgen.

eine alternative könnte das gespräch zwischen eltern und schulleitung sein.

Antwort
von 20Paul00, 106

Hast du denn der Lehrerin diese Sache erklärt, sie hat sicher Verständis. Ich würde mot ihr darüber reden oder es sonst den Eltern sagen, damit sie mit ihr Kontakt aufnehmen.

Antwort
von gimahani, 91

Du kannst zu deinem Arzt gehen und ihm die Situation schildern. Er wird dir für heute bestimmt ein Attest schreiben.

Antwort
von Referendarwin, 74

Ein ärztliches Zeugnis darf nur bei begründetem Zweifel verlangt werden. Im Falle von Klassenarbeiten/Klausuren allerdings ständig.

Was ich tun würde: Ich sage meinem Klassenlehrer/Oberstufenberatungslehrer die Wahrheit ins Gesicht. Ich sage ihm, dass mir dieses Tier lieb und teuer war und ich mit einem Ungenügend als Tagesnote leben kann.

Wenn dann ein Lehrer hart bleibt, würde ich damit leben und wüsste nun mehr als zuvor.

Kommentar von Bayern10133 ,

teuer alles klar. xd

Kommentar von Jule140 ,

teuer bedeutet in diesem Fall das es einen Unterschied bezahlbaren emotionalen wert für dich hat. Ist sowas Richtung Sprichwort..

Kommentar von Jule140 ,

Unterschied bezahlbaren = unbezahlbaren...

Antwort
von RaGeZzxNoName, 13

Geh zum Arzt und sag ihm das es wegen dem Hund war, die meisten Ärzte haben ein Herz und geben dir dazu was schriftlich :)

Antwort
von oki11, 35

Tut mit sehr leid.

Nun das Tier ist in der Gesetzgebung leider nur eine Sache und "zählt" dann in der Schule wohl nicht als Grund zuhause zu bleiben.

Ich denke doch Du hast einen Hausarzt - geh hin und rede mit ihm darüber und dann wird er das "Zeugnis" ausstellen.

Dir alles Gute

Expertenantwort
von Isildur, Community-Experte für Hund, 9

Hallo,

rufe bei deinem Hausarzt an, schildere die Situation und lasse dich dann krank schreiben.

Antwort
von rockglf, 62

Geh zu deinem Arzt und erklär ihm was passiert ist. 
Du warst ja - was vollkommen verständlich ist - wirklich nicht in der Verfassung in die Schule zu gehen. 
Er wird dir dann auch ein Attest mitgeben, welches du der Schule geben kannst. 

Sollte das nicht klappen - wird es aber - dann schickst du deine Eltern vor. 

Antwort
von Chefelektriker, 22

Obwohl es traurig ist, mein Beileid, solltest Du zum Arzt, Dir 'n gelben Schein geben lassen.

Antwort
von winnso, 38

Das tut mir sehr leid!
Ist aber komisch, dass deine Schule gleich anruft, weil du einen Tag nicht in der Schule bist? Was haben die denn dann tagtäglich zu tun, um immer alle anzurufen, die fehlen...???

Lass dir doch einfach eine Entschuldigung von deinen Eltern schreiben!
Oder wollen die allen Ernstes wegen eines Tages ein ärztliches Attest???

Kommentar von Flusine ,

Das war so, weil ja Donnerstag und Freitag frei war. Dann dachten sie, ich habe mir noch einen Tag mehr Urlaub gegönnt. 

Kommentar von adabei ,

Das soll ja auch durchaus vorkommen. :-))

Antwort
von maxim65, 35

Das dein Hund gestorben ist ist für dich traurig aber uninterressant für die Schule. Also Atest oder deine Eltern enstchuldigen dich für den Tag.

Antwort
von FeeGoToCof, 52

Ich empfinde mit Dir, doch:

1. Warum sollte denn die Schule bei Dir anrufen? Man hat sich unaufgefordert selbst zu entschuldigen. Da stimmt was nicht!

2. Gehe zum Hausarzt, schildere die Situation und bitte um ein Attest. Wenigstens den Arztbesuch sollte er Dir bescheinigen, wenn schon keine Krankschreibung möglich sein sollte.

3. Der Tod eines geliebten Haustieres ist unfassbar traurig, aber selbstverständlich nicht gleichzusetzen mit dem Tod eines meschlichen Familienmitgliedes, wie einem Bruder.

Kommentar von Flusine ,

Zur 3., für mich schon. Warum auch nicht? Es spricht für mich nichts dagegen. Wenn du keinen Hund hast, kannst du das nicht einschätzen. Du weißt nicht, was ich durchgemacht habe und wer immer zu mir gestanden ist!

Kommentar von FeeGoToCof ,

Ich habe Hund und Bruder. Und ich unterscheide da. Das rate ich Dir ebenfalls dringend an! Sonst stimmt da was nicht!

Kommentar von Flusine ,

wie gesagt, du weißt nicht, was ich durchgemacht habe. Du weißt rein garnichts über mein Leben. 
Ich habe auch einen Bruder und einen Hund. Und ich unterscheide da rein garnichts! Jeder behandelt seine Tiere anders. und bei mir werden alle Tiere wie Familienmitglieder behandelt!
Was unterscheidet bei dir zwischen Hund und Bruder? 

Kommentar von FeeGoToCof ,

Ich bin ein Mensch. Das ist der Unterschied. Und ich bin mir dessen bewusst - DAS ist der Unterschied.

Aber, lassen wir die Diskussion. Es bringt nichts.

Kommentar von Flusine ,

Tiere und Menschen werden bei uns alle gleich behandelt. 
Warum sollte man Tiere schlechter behandeln?

Unsere Familie ist VEGAN und schätzt und liebt ALLE Tiere.

Kommentar von xAdmiralAckbarx ,

Was du als Selbstverständlichkeit betrachtest, ist für mich pers. absolute Ignoranz. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass eine Bindung zwischen Tier und Mensch ebenso innig und auch inniger sein sein kann wie Mensch und Mensch.. Ob Vegan oder nicht.. Es gibt wie man sieht sehr genügend die einfach nur einer Modeerscheinung folgen.. 

Kommentar von Flusine ,

Modeerscheinung? Unsere Familie ist seid immer vegan und nicht wegen einen Trend. ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community