Frage von dani2110, 85

mein freund ist extrem humorlos und kritisch mir gegenüber?

ich bin ein offener, kontaktfreudiger, lebendiger Mensch, spiele gerne mit Worten, necke, schmeiße mir genenseitig mit anderen die Worte zu. Ich lache einfach gerne, gehe freundlich auf die Menschen zu. Komme aus Bayern und liebe auch den typisch "grantig-gutmütigen" Humor meiner Landsleute. Ich freue mich über jeden schönen Tag mit guter Laune, da ich schon einige extrem depressive Phasen in meinem Leben hatte, so dass für mich gute Laune echt ein Geschenk ist. So, nun bin ich seit 3 Monaten mit einem Mann zusammen, der sich als ausgesprochen "humorlos" herausstellt. Er kommt mit meiner "Leichtigkeit" nicht zurecht, legt fast jedes Wort auf die Goldwaage, kritisiert mich für harmlose Neckereine. Wenn wir etwas unternehmen, ist er meist ruhig, redet nur das nötigste oder geht nur kurz drauf ein, wenn ich was sage. Liebe und Zärtlichkeit spüre ich im Alltag kaum, im Körperkontakt jedoch sehr. Besonders im Bett ist es ihm wichtig, meine Bedürfnisse auf jeden Fall auch zu erfüllen (keine Selbstverständlichkeit - leider). Seinem Verhalten nach jedoch hätte ich meine größten Zweifel, ob er mich eigentlich ernsthaft mag, allerdings spricht ER davon, dass ich ihm weit mehr unter die Haut gehe als sämtliche Beziehungen der letzten 15 Jahre. Spüre immer mehr, dass er sich ein gemeinsames Lebern wünscht, jeden Tag an meiner Seite sein will. Wir sind beide erwachsen, haben Kinder in der Pupertät. Und ich habe mich seit Jahren zum ersten Mal wieder ernsthaft verliebt (eben so ein Verliebt-Sein -Gefühl, dass einen trifft, ohne dass man es begründen kann, nicht deswegen, weil man den Menschen gut kennengelernt hat)!!! Ich fühle mich mittlerweile immer mehr bedrückt. Die Vernunft sagt, wir sollten der Sache ein Ende machen, er ist nicht der Richtiger für mich und ich nicht die Richtige für ihn, bei aller "Liebe". Aber der Gedanke daran macht mich extrem traurig, weil ich ihn -obwohl ich mich oft nicht gut fühle- schon sehr lieb habe und mir eine gemeinsame Zukunft mit ihm wünschen würde. Fürchte allerdings, ich mach mir was vor, schieb nur was vor mir her. Wir haben schon angefangen, darüber zu reden, weil die Diskussionen nicht ausbleiben und uns beide ziemlich erschrecken. Er meint, ich würde mit meiner guten Laune und dem, wie ich etwas sage, oft daneben liegen und (seiner Meinung nach) übertreiben so viel Humor wäre "langweilig". Aber ich kann das nicht alles vorher skannen, was mir auf der Zunge liegt :-(. Und ich kann versichern, dass meine Neckereien absolut harmlos und gutwillig sind, hatte noch nie mit jemand Probleme deswegen. Meine Frage: Kennt das jemand? Habt ihr eine Lösung, einen Umgang gefunden? Oder ist das utopisch, weil zu elementar? Es gibt vieles, in dem wir übereinstimmen, geimeinsame Hobbies etc. Aber diese Ernsthaftigkeit macht mich fertig. Will allerdings auch nicht so schnell aufgeben, uns doch eine Chance geben und erst einmal alles probiert haben, bevor ich einen schmerzhaften Schlussstrich ziehe. Danke für Eure Erfahrungen!

Antwort
von konstanze85, 36

Ich habe 2 Mal Ähnliches erlebt. Einmal lernte ich einen Mann kennen, der nicht nur einen anderen, sondern gar keinen Humor hatte. Ich hatte bis dahin nicht für möglich gehalten, dass es Menschen ohne jede Art von Humor überhaupt gibt (außer Soziopathen vielleicht;)), ich dagegen bin ein sehr humorvoller Mensch, was nicht heißen soll, dass ich nicht in der Lage bin ernste Gespräche zu führen, aber ähnlich wie Du, weiß ich, wie hart und unfair  das Leben sein kann.
Mit diesem Mann war einfach auf Dauer kein Auskommen. Machte ich einen Scherz, verstand er es nicht, es kamen Fragen oder Aussagen auf wie "Wie meinst Du das jetzt?", "Wo ist da der Zusammenhang?", "Also ich weiß nicht, ob man das unter dem Aspekt xy schieß mich tot lustig finden sollte". Es war furchtbar. Dazu muss ich noch sagen, dass ich keineswegs einen üblen Humor habe, aber er verstand eben gar nichts. Es ging nicht und war nach wenigen Wochen vorbei.

Ein anderer Mann hatte tatsächlich zuviel Humor. Aus allem machte er ein Scherzchen, es war für mich nicht möglich ein ernsthaftes Gespräch mit ihm zu führen. Es war mir schlicht zu kindisch und zu anstrengend, die ganze Person und ich hatte den Eindruck, dass man mit ihm vielleicht gar nicht anders reden konnte. Für diesen Mann war ICH dann plötzlich diejenige, die zu ernst ist und absolut humorlos^^ Tja, so unterschiedlich können die Empfindungen und Scihtweisen sein.

Vielleicht ist es bei Dir ja ähnlich? Vielleicht bist Du ZU lustig? Oder er hat -was ich Dir nicth wünsche- tatsächlich überhaupt keinen Humor.

Du siehst, ich habe da auch meine Erfahrungen, aber leider muss ich sagen, dass es in beiden Fällen nichts wurde, denn gemeinsam lachen können ist für mich (und sicher für die meisten Menschen) eines der wichtigsten Dinge in einer Beziehung und auch Freundschaft.


Kommentar von dani2110 ,

Das tut allein schon gut zu hören, dass man mit so einem Thema nicht alleine dasteht !

Guter Aspekt auch Deiner mit der unterschiedlichen Sichweise. Neige -als typische Waage - dazu, Extreme ausgleichen zu wollen. Hatte auch schon mal das Gefühl, je strenger ER wird, desto mehr bin ICH versucht, die Stimmung aufzulockern. Bei uns Beiden vielleicht nicht gerade die beste Herangehensweise X-P

Kommentar von konstanze85 ,

Genau so habe ich mich bei dem gänzlich humorlosen Mann auch verhalten und es an mir registriert. Es war keine Absicht, ich wollte einen Ausgleich schaffen, Lockerheit reinbringen, aber es wurde nur schlimmer und ich hatte das Gefühl, dass es ihn regelrecht nervte, weil für ihn Humor etwas Hinderliches, Überflüssiges war, es schien fast so, als würde er jede Art von Humor als kindisch, unreif finden. Und ich dagegen war mit der Zeit genervt von seiner Ernsthaftigkeit in jeder Lage. Ich bin Wassermann-frau;) und ehrlich, ein Tag, an dem ich nicht einmal herzhaft lachen konnte, ist für mich ein verlorener Tag.

War er von Anfang an so? Versuch doch mal mit ihm zu reden, aber bitte verändere Dich nicht für ihn. Das macht Dich auf Dauer nur unglücklich.

Kommentar von dani2110 ,

Ja, von Anfang an. Ja, wir reden darüber. Es ist für uns beide ein neues Thema, was es gar nicht leicht macht, treffend und verständlich mitzuteilen ( und auch vor sich selbst zu benennen), was in einem eigentlich vorgeht. Deswegen bin ich dankbar für die Reflexion hier, das fördert das Formulieren/ bewusst werden. Wir haben zusätzlich verschiedene Muttersprachen / Kulturkreise (Brasilien (!) + Deu), das macht es nicht einfacher ;-)

Kommentar von konstanze85 ,

Ja, verschiedene Kulturkreise, wie die euren, sind da wohl die Basis des Ganzen. Wenn Du "typisch" brasilianisch bist und er "typisch" deutsch ist;)
Aber ich denke, wenn das das einzige Problem zwischen euch ist, ihr euch sonst aber sehr zugetan seid, dann sollte der Wille vorhanden sein, von beiden Seiten, nacheinem Kompromiss zu suchen bzw. Verständnis für den anderen zu ahben. Es ist adoch auch langweilig, wenn man total gleich istt. Du könntest ihn etwas lockerer machen, wovon er profitieren kann, und Du könntest durch ihn in manchen Situationen etwas geerdet werden.

Aber es gibt schon Dinge, über die ihr gemeinsam lachen könnt, oder? Sonst wird es wirklich schwer.

Antwort
von Mondhexe, 30

Seine Ernsthaftigkeit finde ich nicht schlimm - bedenklich ist für mich, dass er Dich wegen Deines Humors kritisiert.

Wahrscheinlich habt Ihr Euch - genau wegen der Gegensätzlichkeiten - auch zueinander hingezogen gefühlt, oder? Jeder scheint das zu haben, was dem anderen fehlt.

Insofern klingt das nach einer tollen Grundlage, wenn Ihr voneinander lernen würdet. So lange er Dich für Deine Andersartigkeit kritisiert, stimmt etwas Grundlegendes nicht.

Seid Ihr beide schon von Anfang an so gewesen, also habt Ihr Euch so kennengelernt? Oder hat sich einer von Euch dramatisch verändert?

Wenn das schon immer so war, frag ihn, was ihn an Dir angezogen hat, was er an Dir schätzt.

Natürlich könntest Du es mit mehr Ernsthaftigkeit mal versuchen, aber sich komplett zu ändern, weil man von Partner kritisiert wird?

Ich wünsche Euch noch manch gutes Gespräch mit hoffentlich ein paar Erklärungen und einer Lösung, so oder so....

Kommentar von dani2110 ,

Haben uns beim Tanzen kennengelernt, ganz offensichtlich eine andere Welt.

Werde einfach mal ein bisschen zurück schrauben und sehen, ob er mir entgegenkommen kann. Hilft vermutlich auch (beiden), zu spüren, was man am anderen schätzt, und ob es das wert ist, sich an Kieseln die Zehen blutig zu stoßen.

Danke Dir für deine guten Wünsche!

Antwort
von Miaaa1, 38

Bin im Alltag genau so drauf wie du und ganz ehrlich, so ein Mann kann einem nur die Laune verderben. Ich persönlich mag sowas absolut nicht, sollte ich einen Freund/später einen Mann haben muss er genau so lebensfreudig sein wie ich, viel (nicht zu viel) sprechen, Interesse an mir haben UND ZEIGEN, und vor allem sollte er Humor haben. Humor ist wirklich ein sehr wichtiger Punkt in einer Beziehung, finde ich. Liegt aber wahrscheinlich daran dass ich noch sehr jung bin ... 

Naja aber ich kann verstehen dass du die Beziehung nicht sofort aufgeben willst. Vielleicht war er früher nicht so? Vielleicht will er bei dir etwas vorsichtiger rangehen, damit er schauen kann ob er dir vertrauen kann oder nicht? Damit er dich später eben nicht verliert ... Gibt eben solche Menschen, vielleicht wurde er oft enttäuscht oder wegen seiner Art nicht gemocht. Sprech mit ihm mal lieber in Ruhe darüber.

Kommentar von dani2110 ,

Kann ich mir vorstellen, Humor stand auch bei mir ganz oben. Er dagegen findet Humor eher mal langweilig und irreführend. Tja, reingefallen ;-P

Wusste bisher garnicht, dass es solche Menschen gibt :-))

Antwort
von Sonja66, 27

Habt ihr eine Lösung, einen Umgang gefunden? 

Na, ich finde dass du das Gegenteil von dir gefunden hast.
Nun hast du es schwer damit, weil du die Leichtigkeit und Verspieltheit gar zu sehr liebst.

Ernsthaftigkeit, Ruhe, Schweigsamkeit ......  all das fehlt dir schon mal, lebst du zu selten. Auch das will mal von dir gebraucht werden.
So sei lieb und verwende es immer wieder mal, wirst auch sehen, dass es dir sicherlich gut ist :-)

Überlege dir nur bald, wann und wo immer du es gebrauchen willst.

Mach es deiner besseren Hälfte ab und wenn nach!
Dann wirst du sehen, dass sich vieles zum Besseren wenden will!
Beobachte das nur!  ;-)

Weißt du, wenn du ihm etwas von seiner Ernsthaftigkeit nimmst, indem du es selbst bist, anwendest, lebst, so hat er sogleich weniger davon und muss bald etwas lustiger sein  ;-)
Probiere das aus!, wirst es schon sehen  ;-)

Überlege dir mal, wie du über seine Eigenschaften so denkst? Schlecht und abwertend - oder wie?
Nein, denke dir das anders aus!
Ab und wenn muss man auch mal ernsthaft und so sein, das will schon gut sein! Ab und wenn sollst du es sein, das wird dir gute Dienste leisten  :-)
Probiere das und beobachte das!
Wirst es schon sehen  ;-)

Kommentar von dani2110 ,

Danke Sonja, nehme Deine Anregungen gerne an und probier was aus :-).

Grundsätzlich konnte ich in meinem Text natürlich nicht auf alle Nuancen eingehen, trotz allem bin ich auch sehr nachdenklich, bewusst, empatisch, keineswegs abgedreht. Einfach nur ein fröhlicher, manchmal etwas übermütiger Mensch, der das (harte) Leben mit etwas Humor besser verdauen kann ;-)

Kommentar von Sonja66 ,

Ok. Verstehe. Ich sah dich auch nicht gleich als total extrem. Ich weiß ja, dass man so seine Ecken hat. Ist ja normal.

Ja, auch ich stellte mir das bei dir schon auch so vor.

Das Leben ist wirklich immer wieder scheinbar hart. Unter wie ich meine steckt hinter Humor stets auch Kummer  ;-)

Sei nur mutig und schaue da hin, schaue dir das genau an, das wird dir viel Erleichterung bringen.
Das Harte wirst du dann verstehen, weich zu machen oder es einfach mal zu akzeptieren.
Du bist mit der Härte des Lebens nicht so recht im Reinen, warum auch immer, sollst es um deiner Willen aber werden, dann hast du echte Leichtigkeit, keine gespielte mehr ;-))

Vielleicht aber willst du deinen Humor genau mal da gebrauchen, um leichter mit seinen dich noch störenden Eigenschaften umzugehen  ;-)))

Kommentar von dani2110 ,

Du gibst echt interessante Ansätze, Danke sehr :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community