Frage von Nanashi,

Mein 25 jähriger Bruder klaut Unterwäsche von 10 bis 13 jährigen Mädchen, was soll ich tun?

Also, Ich wollte mir bei meinem Bruder seinen Rucksack ausleihen und fand in seinem Schrank einen Sack voll Unterwäsche. Mir kam das ein wenig komisch vor und bei genauerem hin sehen erkannte ich das besagte unterwäsche gerade mal so groß war das sie einem kleinen Mädchen passen würde. Er hat einen Aushilfejob an einer Schule und kann diese Unterwäsche nur dort klauen, da er in seiner Freizeit nie weg geht. Er ist ein richtiger Stubenhocker.

Meine Frage ist nun was ich nun tun soll, da ich mir mittlerweile viele Sorgen mache. Wer weis wie weit er mal gehen wird und ich könnte es nicht mit meinem Gewissen vereinbaren von seiner Neigung gewusst zu haben. Ich möchte ihn aber auch nicht in all zu große Schwierigkeiten bringen. Helfen lässt er sich aber auch nicht. Wenn man ihn fragt warum er das macht und ob er auf kleine Mädchen steht, antwortet er garnicht.

Was wäre eurer Meinung nach das beste? Soll ich seinen arbeitgeber informieren? Ihn zum Psyschologen schleifen wird denke ich nicht funktionieren. Also ich glaube er wird nicht freiwillig mit gehen. Ich weis keinen Rat mehr. Bitte um Hilfe.

Mfg Nanashi

Menge der Wäsche
Menge der Wäsche
Größe der Wäsche
Größe der Wäsche
Antwort von Baiana,
14 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Grüß Dich.

Das ist eine ziemlich verzwickte Situation und es ist nicht einfach, einen Rat zu geben, wie Du Dich verhalten kannst. Denn Du bist in einem klassischen moralischem Dilemma.

Auf der einen Seite ist dort ein Mann, der an einer Schule arbeitet, Unterwäsche der Schüler klaut und bei dem Du vermutest, dass eine pädophile Neigung dahintersteckt, mit Deiner Angst, dass es nicht beim Unterwäscheklauen bleibt (und vielleicht Deiner Befürchtung, dass dieser Mann evtl. schon weiter gegangen ist).

Auf der anderen Seite ist besagter Mann Dein Bruder, den Du liebst, den Du Dein ganzes Leben lang kennst, der sich Dir nie unsittlich genähert hat (oder?) und dem Du blind vertraust - Familie!

.

So. Die Frage ist jetzt, wie Du das Dilemma löst. Dafür musst Du Dich entscheiden, welchen von beiden Punkten Du ein wenig zurückstellst.

Entweder kannst Du Dich entscheiden, dass Blut dicker als Wasser ist: Er ist Dein Bruder, dem Du absolut vertraust. Ein bisschen Pädophilie macht da nichts, er wird sich schon im Griff haben und sich nicht an Kindern vergreifen. Das bisschen Unterwäsche kann auch ganz andere Gründe haben (vielleicht hat er sie im Müll gefunden und er möchte sie waschen und in die Altkleidersammlung geben).

Oder Du entscheidest Dich, dass Du eine mögliche Straftat verhindern kannst, bzw. Kinder davor bewahren kannst, dass sie von einem Menschen, den sie vertrauen missbraucht werden (schon das Stehlen der Unterwäsche ist extrem peinlich für die Kleinen!). Dass das Dein Bruder ist, ist völlig egal.

.

Du kannst es auch vermittelter versuchen: Wirf die Wäsche weg, sag dies Deinem Bruder und bitte ihn, den Job in der Schule aufzugeben, sich in psychologische Beratung zu begeben, weil Du - wenn dies nicht geschieht - die Polizei und die Schulleitung von seinen Neigungen unterrichten wirst. Ich weiß nicht wie alt Du bist, evtl. solltest Du Dir die Unterstützung Deiner Eltern oder einer anderen erwachsenen Person, der Du vertraust, holen.

.

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deiner Entscheidung. Klar ist, dass Du nicht einfach nichts machen kannst. :-(

Kommentar von andreas48,

Guten Morgen und das verdient einen Daumen

und eine Sonntagskaffee von mir zu dir..

Kommentar von Nanashi,

Auch dir vielen Dank das du dir die Zeit für eine so ausfürliche Antwort genommen hast. Mir ist jede Meinung wichtig, so kann ich später abwägen was das beste wäre. lg

Antwort von Ursula08,
8 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Du solltest unbedingt die Schule informieren an welcher er arbeitet. Das hat nichts mit Denunziation zu tun. Aber es ist bekannt, dass gerade Pädophile sich nach Aushilfsjobs in Schulen bemühen, um so den Kindern möglichst nahe sein zu können. Dein Bruder wird seinen Job daraufhin wahrscheinlich verlieren. Aber könntest Du es mit Deinem Gewissen vereinbaren, wenn irgend etwas Schlimmes passieren würde, und Du dann sagen müsstest, Du hast von der Neigung Deines Bruders gewusst? Du könntest ihm auch ein Ultimatum stellen nach dem Motto: "Entweder, Du begibst Dich sofort in Behandlung, oder ich mache Meldung in der Schule".

Kommentar von Nanashi,

Genau das ist es =) Ich könnte es nicht mit meinem Gewissen vereinbaren. Deshalb frage ich um Rat

Antwort von eisbonbon,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

schon sehr seltsam, ich würde mich an eine beratungsstelle wenden, die wissen zumindest ob das ein weitergreifendes problem ist

Kommentar von Nanashi,

Daran habe ich noch nicht gedacht, danke =)

Antwort von Guppy194,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

woher weißt Du denn aus sicherer Quelle, daß es sich um Unterwäsche aus einer Schule handelt; wie denkst Du ist er an Unterwäsche von Schülerinnen gekommen?; daß Unterwäsche von Schulkinder in der Schule einfach so rumliegt, ist doch schon sehr ungewöhnlich; Schülerinnen lassen in allen Schulen massenweise Turnbekleidung usw. liegen; habe aber aus meiner beruflichen Erfahrung keinen Fall in Erinnerung, dass Unterwäsche in der Schule abhanden gekommen ist, vor allem in der großen Zahl wie sie Dein Bruder dabei hat; wenn das so wäre müßte es doch Meldungen der Schülerinnen gegeben haben; kannst Du nicht mit ihm reden; hast Du keine Eltern die ihn darauf ansprechen können; ich bin dafür dass man mit allen möglichen Mitteln gegen Pädophile vorgeht; trotzdem kann es sein, dass es sich um relativ harmlosen Fetischismus handelt; es gibt eben Menschen, die können ihren Sexualtrieb nur in einer für uns ungewöhnlichen Weise ausleben; nicht jeder Fetischist ist, wenn er dafür Kinderslips u.a. braucht, auch gleich pädophil; das soll jetzt nicht heißen, dass Du die Augen verschließen sollst; sprich erst mit Deinem Bruder, dann mit Deinen Eltern; den Schritt zur Beratungsstelle solltet ihr gemeinsam tun; der Gang zur Polizei oder zur Staatsanwaltschaft bringt nur dann was, wenn ihm irgend ein strafbares Verhalten vorgeworfen werden kann; ich halte es eher für wahrscheinlich, dass er sich die Sachen aus altkleidercontainer oder ähnlichem rausgefischt hat; schaut lieber, dass er eine ordentliche Therapie bekommt;

Kommentar von Baiana,

An meiner Grundschule war eine Schwimmhalle angeschlossen. Dort ist es für jemanden mit Schlüssel ein leichtes, an gebrauchte Unterwäsche zu kommen. Wenn es den Kindern sehr peinlich ist, dann werden sie das zuhause nicht sagen. Und wieviele Eltern werden es tatsächlich an der Schule melden, wenn die Tochter nach dem Schwimmen ihre Wäsche nicht mehr findet? Die Möglichkeit, dass sich ein Klassenkamerad einen Scherz erlaubt hat, liegt da vermutlich erstmal näher.

Dennoch DH - es muss nicht gleich das Schlimmste sein.

Kommentar von Nanashi,

naja ich sehe "Unterwäsche" als Sammelbegriff. Um genauer zu sein (deshalb auch die bilder), es handelt sich um bikinis und Badeanzüge. Ich weis das er sie halt nur aus der Schule haben kann, weil halt 1. Beschwerden rum gehen das die Turnbeutel an der Schule verschwinden (weis davon weil wir direckt neben der Schule wohnen und ich die Lehrer kenne, da ich dort an Veranstaltungen ehrenamtlich helfe) und 2. er verlässt das Haus nur wenn er arbeiten geht, ansonsten ist er nur zu Hause, auch wenn ich etwas mit ihm unternehmen wollte zeigte er nie interesse. Er ist total an seine Spielkonsolen und seinen Pc gefesselt.

Kommentar von tucan,

Nimm den Rat von Guppy194 an. Sprich mit Deinen Eltern und sucht gemeinsam nach einer Lösung. Mach aber bitte Deinen Eltern klar, dass Vorwürfe nichts, aber auch rein gar nichts bringen. Hier ist jetzt erstmal Verständnis und die Suche nach Hilfe angebracht, sprich Therapie. Da werdet ihr Deinen Bruder aber nur hinbekommen, wenn er selbst der Meinung ist, das er diese braucht.

Kommentar von tucan,

Vielleicht leidet Dein Bruder ja auch unter Kleptomanie. Wenn er, wie Du schreibst, nirgendwo hingeht und nicht aus der Wohnung zu bekommen ist, dann kann er ja nur auf der Arbeitsstelle klauen und da das eine Schule ist, sind es eben die Sachen der Kids.

Antwort von andreas48,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

in Anbetracht der Tatsache, was in den letzenm Jahren so alles passiert ist, würde ich in dem Falle (auch wenn es meir Bruder ist) eine anonyme Anzeige bei der Staatsanwaltschaft einreichen...

Kommentar von Nanashi,

das ist ein großer Schritt, da er ja mein Bruder ist. Aber ich mache mir da schon Sorgen.

Kommentar von tucan,

Anonym? Bist Du zu Feige zu dem zu stehen was Du machst? Tut mir leid, das ist ein bescheuerter Rat.

Antwort von holodeck,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Tja, ein doofes Dilemma, wie Baiana schon ausführte. Ich würde mich vielleicht an einen Fachmenschen wenden, der definitiv unter ärztlicher oder psychologischer Schweigepflicht steht und das vor dem Hintergrund von Erfahrungen mit diesem Thema besser einzuschätzen weiß. Ich habe schon einmal gegoogelt, gar nicht so einfach.
..
Aber hier eine Adresse von jemandem, den ich einfach einmal anrufen würde, mit der Frage, was zu tun ist und wohin ich mich wenden kann. Ist anscheinend ein Spezialist u.a. für forensische Sexualdiagnostik.
http://www.sexualtherapie-berlin.de/index.php/praxis/beratung

Kommentar von Nanashi,

danke für deine Bemühung =)

Kommentar von holodeck,

Guck mal, hier sogar noch ganz konkret ein Projekt Prävention von Sexualdelikten, welches der Schweigepflicht unterliegt. Da kannst Du Dich auf jeden Fall informieren:
http://www.charite.de/ch/swsm/dunkelfeld/index.php

Antwort von nofre84,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

bist du jünger als er,wird er sich sowieso als der überlegene fühlen und dir keine antworten geben,bist du älter als dein bruder,versuche solange auf ihn mit der sache einzureden,bis er sich dir gegenüber öffnet und dir erzählt,was es mit den slips auf sich hat.auch wenn du mit seinem arbeitgeber sprechen würdest,dein bruder,nehmen wir mal das schlimmste an,würde sich da auch nicht ändern,hätte er einen pädophilen hang.

Kommentar von Nanashi,

Bin 5 Jahre jünger als er und in der Tat, reden tut er mit mir darüber nicht. Wenn er etwas sagt dann nur: "Lass das mal meine Sorge sein"

Kommentar von Ursula08,

Genau das sollte Dich extrem stutzig machen! Wenn es für die Sache eine einfache Erklärung gäbe, würde er sich geradezu beeilen, diese abzugeben. Einem normal gestrickten Mann wäre es nämlich extrem peinlich, wenn sein Bruder solche Vermutungen über ihn anstellt.

Kommentar von nofre84,

in diesem fall würde ich das einem elternteil im vertrauen weitergeben,je nach dem,mit wem du dich besser verstehst und über diese dinge reden kannst.

Antwort von Praline,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Oh, Gott - der muß therapiert werden. Das ist ein Fall für den Therapeuten...

Antwort von crashedpumpkin,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Sprich ihn darauf doch mal an.Vieleicht hat er ne Neigung,vieleicht aber war das nur ne Mutprobe.Wenn er freunde hat kann das gut möglich sein,du würdest lachen wenn ich dir erzähle was ich und meine Kumpels so machen,es ist und wird zwar nichts so sein wie bei deinem Bruder aber trotzdem.Sprich ihn an.Wer weiss was passiert??? Wenn er auf das gespräch nicht eingeht oder alles leugnet und dir nicht erklären kann woher das kommt geh zu seiner arbeits stelle und frag dort malnach,ob ihnen(der Arbeitsstelle) etwas aufgefallen sei.Vieleicht stellt sich alles als missversthntniss heraus. Wer weiss................. Entschuldige meine fehler in der Rechtschreibung bin noch nicht ganz munter...

Kommentar von Baiana,

Aber Dein Geist ist schon wach. DH!

Antwort von Schmetterling6,

Sprich am besten erstmal mit ueern Eltern darüber und der nächste Schritt wäre dann sein Arbeitgeber. was du auf keinen fall tun solltest ist einfach weggucken und es vertuschen. Das was dein Bruder macht ist nicht normal. Daher sollte es beobachtet werden das nicht noch iwas passiert. Vorsicht ist besser als Nachsicht. Ich find es richtig richtig gut das du dich informierst. Ich hoffe du fällst die richtige Entscheidung. Du kennst deinen Bruder am besten, rede mit ihm!

Antwort von DieterKon,

Mich würd jetzt ma interresiere was nach 4 Jahren passiert ist.. :))

Antwort von problemdieliebe,

geh zu seinet schule wo er arbeite denn deine befúrchtung kann stimmen und das ist ja net gut geh zum direkto sag zb das er ezn nen auge auf ihn waerrfen soll(wer rechtschreibfehler findet kann sie auf ebay versteigern)

Antwort von Uffimaus,

Ist deni Bruder wirklich so krank??? Scheint mir ein echter Perverser zu sein! Mein Rat: Sag auf jedem Fall dem Arbeitgeber bescheid sagen, red die ganze Zeit auf deinen Bruder ein! Und hab zum Psychologen.

LG.: U.

Antwort von johannes001,

das ist eine schwierige frage. da nützt es nicht viel wenn man sagt das das fünfzig prozent der männer tun wenn sie gelegenheit dazu haben.geh mal davon aus er wird mal dabei erwischt? lügen? den arbeitgeber mitteilen das er sich vor der arbeit etwas ekelt und ob er nicht ein anderes objekt reinigen könnte. er hat es dir halt nur anvertraut. ein psychologe könnte schon sehr hilfreich sein aber da muss er bereit sein sebst hinzugehen um sich helfen zu lassen.das wird schwer. der soll schon mal an die folgen denken wenner er erwischt wird.du musst ganz einfach offen mit ihm darüber reden.wenn er dir vertraut wäre schon mal viel gewonnen.dann bekommt man das auch in den griff. viel glück und lg. andreas

Antwort von HenryMiller,

Hallo,

ich habe nur ganz kurz die Antworten überflogen, also falls ich mich wiederholen sollte, sorry.

Es ist nicht gegeben, ob dein Bruder pädophil veranlagt ist, oder nicht. Nur weil du einen Rucksack voller "Kinder"-Höschen gefunden hast, muss es nicht heißen, dass diese aus der von dir beschriebenen Institution sind. Sowas kann man auch im internet bestellen (was den Stubenhocker auch erklären könnte)...

Ich weiß nicht, ob du jünger, oder älter als dein Bruder bist, was im Eigentlichen die Handlungskraft einschränken könnte. Offensichtlich ist aber, dass durch diesen "Fetisch" etwas kompensiert werden soll. (Mangel an Zuneigung, Liebe, Vertrauen, Geborgenheit, usw. ...) Hierbei bringt es nichts, dem Arbeitgeber indirekt zu unterstellen, er würde Pädophile einstellen. Es sollten viele viele Gespräche stattfinden, zur aller größten Not in einer Gruppentherapie, like AA. Diese werden auch kostenlos angeboten.

Merke - es ist nicht immer der Täter, der als Täter scheint, oftmals ist er das Opfer; und keiner merkt und weiß es...

Antwort von KeenColios,

Keen Colios...(NAme...)

Ic vermute Lownils dürfte warscheinlich dein bruder sein der hier drauf gestoßen ist... ok.. es ist februar... gewesen... aber... da keine antwort kahm wie sie das geklärt hat vermute ich das es ungeklärt blieb oder der bruder direkt masiv druck ausgeübt haben könnte...

naja... job an einer schuel.. geklaute badesachen und unterwääsche... von 10.13 jährigen... meist der anfang an der ganzen sache... den selbst aus fetisch kann sich schnell was gefählteiches entwickeln... undd ei antwort von ihrmm bruder... arg verdächtig und auch ein warnsignal! ... hoffe es ist nciht bereits zu spät... sondern hat sich als blinder alarm rausgestelt..

Antwort von DaKilla,

Notfalls anzeigen.

Antwort von LowNils,

Das geht Dich nichts an. Er könnte die Slips im Internet anbieten, somit gar keine andere Neigung haben.

Kommentar von andreas48,

ganz so enfach ist es wohl nicht..wir haben genügend Fälle

Kommentar von Nanashi,

Fackt ist das er Unterwäsche von kleinkindern klaut und das "einfach zu sehen Prinzip" ist hier wohl nicht richtig! Wärst du an meiner Stelle könntest du sicher auch nicht ruhig schlafen! Was ist wenn er doch eine Neigung hat?

Kommentar von LowNils,

Auch dann geht es Dich nichts an. Es ist Sache von ihm selbst und die seiner Eltern.

Kommentar von Nanashi,

seine Eltern sind auch meine Eltern... und die wissen davon noch nichts, weil ich eben nicht weis was ich tun soll

Kommentar von LowNils,

Eigentlich geht das auch seine Eltern nichts mehr an. Ich kann nur sagen, was ich tun würde, wäre ich sein Bruder: Mich nicht einmischen. Vielleicht hat er die Sachen nur gefunden und nicht zurück gegeben, oder er benutzt sie als Fetisch, sammelt sie und ist nicht pädophil, sondern nur Fetischist. Vermutlich ist es eher Geld, um das es geht, und Du solltest auf ebay schauen, ob Du sie dort findest.

Kommentar von Baiana,

Das wäre dann aber eine top-Antwort von ihm, um sich von dem Verdacht der Pädophilie reinzuwaschen! Pädophilie geht jeden etwas an - würdest Du auch so antworten, wenn Du eine Tochter auf der entsprechenden Schule hättest? Wenn Du den Verdacht hättest, dass der Tennislehrer Deines 10jähigen Sohnes die Unterwäsche der Jungs mitnehmen würde? Wenn Du bei Deinem Bruder Mengen an benutzter Kinderwäsche finden würdest?

Kommentar von nofre84,

DH an euch alle drei!

Kommentar von Ursula08,

Getragene Slips im Internet anbieten. Von kleinen Mädchen. Das hieße ja, er würde Geld an den kranken Neigungen anderer verdienen. Wäre das wesentlich besser? Natürlich geht die Sache seinen Bruder etwas an! Es würde einfach JEDEN Menschen etwas angehen, der davon Kenntnis erhält. Genau daran krankt es ja bei uns: Nichts sehen, nichts hören, nichts sagen. Die berühmten drei Affen. Und hinterher eine Betroffenheitskerze und Krokodilstränen.

Kommentar von LowNils,

Der Pädophilie-Verdacht ist immer schnell am Tisch. Er wird mitunter auch als Waffe z.B. bei Mobbing eingesetzt. Da wird - gerade in Schulen - z.B. Lehrern Unterwäsche untergeschoben, die nie pädophil waren. Deshalb ist es notwendig, diese Verdachtsmomente immer zu hinterfragen. Außerdem ist die Sexualität des Menschen vielfältig, Wäschesammler sind nicht automatisch pädophil. Seine Sexualität ist seine Sache, nicht die seiner Schwester.

Kommentar von Ursula08,

Wenn es eine plausible Erklärung für die Sache gäbe, hätte der Betreffende sie seinem Bruder gegenüber längst abgegeben. Denn dann wäre ihm dessen Verdacht extrem peinlich und unangenehm. Nanashi schreibt aber, dass sein Bruder ihm keinerlei Fragen dazu beantwortet. Ich gebe Dir Recht, dass der Pädophilie-Verdacht auch ein Totschlagsargument sein kann. Das sollte aber niemanden davon abhalten, der Sache nachzugehen, wenn er eine derartige Entdeckung macht. Das Ganze ist nämlich nicht so "ohne"! Kaum ein Pädophiler fängt sofort mit Missbrauchshandlungen an, denn die haben zum Glück eine hohe Hemmschwelle. Das Sammeln von Wäsche sehe ich als ein langsames Herantasten an diese Hemmschwelle. Außerdem ist das Klauen von Unterwäsche auch schon eine Art verkappter Missbrauch. Ohne Unterwäsche nach Hause gehen zu müssen, kann für ein Mädchen extrem unangenehm sein.

Kommentar von LowNils,

Ich kann abschließend dazu nur sagen: Es ist seine Schwester, die hier schreibt. Sie hat in seinen Sachen gestöbert und diese Wäsche gefunden und ihn darauf angesprochen. Wie würdest Du Dich in seiner Situation fühlen? Er hat bislang nicht darauf geantwortet, weil er sich ertappt fühlt - bei weiß was immer, könnte ein harmloser Fetischist sein - und sich schämt. Deine Meinung, dass Unterwäschesammeln - Klauen ist nicht belegt -, "eine Art verkappter Missbrauch" ist, teile ich nicht, weil es mehr Varianten der Erklärung für dieses Verhalten gibt.

Kommentar von Nanashi,

Also das sie ihm untergeschoben wurde glaube ich nicht, da er sie ja zu Hause hat und ich kenne meinen Bruder nur zu gut, er hat keine Leute bei sich zu Hause, seine Freizeit verbringt er mit Konsolen spielen. Natürlich hast du Recht, wenn es ein Fetisch ist und er nur Sammler ist ist es seine Sexualität - sprich, seine Sache. Aber mein Problem ist ja das ich nicht weis OB es so ist und ich möchte nicht dabei zu sehen wie er eventuell das Leben eines Kindes zerstört. Natürlich habe ich auch Angst um ihn. Ich will nicht weg sehen und später steckt doch mehr dahinter. Verstehst du das?

Kommentar von LowNils,

Nein, ich verstehe Dich nicht, weil es Dein Bruder ist, von dem wir sprechen. Du brichst ein Vertrauen: Stöbern in seinen Sachen. Außerdem ist er volljährig, für sich verantwortlich. Du aber nimmst das alles einmal an, weil er nichts dazu sagt, und schützt Kinder, ohne zu wissen, was überhaupt los ist. Glaubst Du, das ist gut für ihn, oder es ist gut für die Kinder an der Schule, oder gut für Dich?

Kommentar von Nanashi,

Ich hab nicht bei ihm gewühlt, er hat mir erlaubt das ich mir seinen Rucksack borge und gesagt ich soll ihn in seinem Schrank nehmen. Als ich ihn genommen hab ist ein dahinter stehender Sack umgefallen und da kam dann diese Wäsche zum Vorschein. Ich nehme das an ja, aber ich glaube es ist besser wenn man in solchen Fällen etwas voreiliger ist anstatt zu denken das alles harmlos ist und dann doch etwas schlimmes passiert. Aber deine Meinung zählt für mich genauso wie die anderen auch. Ich hab einfach Angst das mehr dahinter steckt.

Kommentar von nofre84,

was hat der fall mit der volljährigkeit zu tun,low nils?bei dieben im kaufhaus,die man als kunde erwischt zur rede stellt und dem hauspersonal übergibt,handelt es sich auch um erwachsene.da sag ich mir auch nicht:lass mal,schätzchen,der ist volljährig,ist seine sache!

Kommentar von LowNils,

Diebstahl und sexuelle Identität sind zwei paar Schuhe.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten