Frage von ichimma, 41

Mathematik Lineare Algebra Startschwierigkeiten?

Hallo liebe GF Com,

ich bin auf verzweifelter Suche nach einer Lösung für mein fast 2 Monate bestehendes Problem - ich komme auf die Lineare Algebra nicht klar. Ich bin seit dem Wintersemester Student für höheres Lehramt auf Mathematik und Physik, war in besagten Fächern immer gut, aber an der Uni haut es bei mir den Schalter sprichwörtich heraus. Wir bekommen in Lineare Algebra I wöchentlich eine Übungsaufgabe und ich sehe immer weniger durch. Ich bin in einer Übungsgruppe und mein Mitbewohner studiert ebenfalls Mathematik (in der selben Gruppe). Mir kommt es so vor, als sei ich der einzige, der nichts von dem Thema versteht. Ich weiß nicht, bzw. nur kurz und auch nur auf die eine Situation beschränkt, wie meine Komillitonen auf ihre Lösungen kommen. Ich fühle mich unnütz und ausgeschlossen, wüsste auch nicht, wie ich besagte dazu bekommen könnte, mir das besser zu erklären. Jetzt, da auch mein MItbewohner anfängt zu streiken, da ich großteils, da ich einfach nicht wusste, wie das alles funktioniert, abgeschrieben habe, gebe ich langsam auf.

Da ich allerdings sehr, sehr gern mein Ziel erreichen möchte, durchsuche nun nicht mehr nur Lehrbücher (nicht erfolgreich) und die üblichen Onlinequellen (nicht erfolgreich), sondern auch Plattformen wie gf.com ...

Nun zu meiner eigentlichen Frage: Kennt jemand so eine ähnliche Situation? Wie bist du damit umgegangen? Hast du Tipps oder Tricks für micht, irgendwelche, auch für mich bzw. für dich damals verständliche Tutorials gefunden?

Ich wäre euch sehr dankbar.

LG

Antwort
von EndyMeex, 41

Ne Freundin hat auch Mathe angefangen zu studieren und ist trotz Mathe-Affinität irgendwann mit dem Stoff auf der Strecke geblieben. Sie hat das Mathe Studium hingelegt und BWL studiert und sie hat die Entscheidung nicht bereut. Also es muss ja nicht zwangsläufig bei dir auch so sein aber das müsstest du für dich ausschließen, dass du aufhören willst. Das wäre eine Möglichkeit. Sonst halt lernen lernen lernen und schauen was die Prüfungen sagen. Vielleicht auch mal mit nem Prof. drüber reden.

Antwort
von Nolt123, 38

Diese Schwierigkeit hab ich momentan auch, studier gerade Elektrotechnik und jede Woche gibts 5 doppelseitige Übungsblätter....ist echt der Wahnsinn. Und schwer ist das auch noch dazu. Wie gesagt, ich versteh deinen Frust und ich komme gerade so noch mit, ist echt ein harter Brocken. Das Fach bzw studieren ist eben nicht für jeden gemacht, es ist richtig hart. Es ist keine Schande, deshalb gibts auch so hohe Durchfallquoten. DU brauchst dich nicht schlecht zu fühlen, viele haben damit Probleme , da bist du nicht der einzige. Mach einfach das beste daraus, und wenns nicht klappt such dir ein Studium mit weniger Matheanteil und schau wies läuft. Im Notfall halt ne Ausbildung, mehr kannst du da halt auch nicht machen.

Viel Erfolg noch auf deinem Weg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten