Mathe, Kreisberechnung PROBLEM?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Um es genau zu ermitteln, müsstest du eigentlich bei jeder Pizza errechnen, was sie "pro cm2" kostet (Ich kann bei der Formatierung hier nicht die 2 hochstellen, es soll Quadratzentimeter heißen). Also erst die Fläche errechnen, dann jeweils per Dreisatz den Preis für 1 cm2 bestimmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hanna02
21.06.2016, 23:46

Dreisatz, puh! Darauf hätte ich selbst kommen können. Vielen Vielen Dank!:)

0

Du kannst das Ganze in Beziehung setzen, indem du den Preis pro Fläche ausrechnest. Also P/r²π. Dieser Term gibt dann an, wie viel ein cm² der jeweiligen Pizza kostet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Durchmesser sagt noch nicht viel aus.
Es hilft nur, rechnerisch den Beweis anzutreten, welche günstiger ist.

Also berechne im ersten Schritt zu jedem Durchmesser die Fläche.
Im zweiten Schritt setzt Du Preis und Fläche in das richtige Verhältnis!

Meine Ergebnisse sind:
d20cm =314 cm² (gerundet) 5,50/314= 0,018 €/cm²
d26cm = 531cm² (gerundet) 7,30/531=0,014 €/cm²
d36cm = 1018cm² (gerundet) 11,50/1018=0,011€/cm²

Demnach ist die größte Pizza die günstigste, die mittlere die Zweitgünstigste und die kleinste Pizza die Teuerste!

Antwort: Die größte Pizza mit 36 cm Durchmesser ist die günstigste Pizza, bei ihr bezahlt man pro cm² 0,011€ (gerundet).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hanna02
21.06.2016, 23:53

Vielen dank für diese ausführliche Antwort!:)

2

Fläche: pi*r²

r = Radius = Durchmesser/2

--> 314,16; 530,93; 1017,88

Preis pro cm²:

Preis/Fläche

--> 0,0103; 0,007; 0,011

Die mittlere Pizza gewinnt mit gerade mal 0.7 cent pro cm²

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Oubyi
22.06.2016, 01:49

Die mittlere Pizza gewinnt mit gerade mal 0.7 cent pro cm²

Aber nur, weil Du dich verrechnet hast (:o)

2
Kommentar von FragendesWeb
22.06.2016, 18:00

Ich kam auf andere Ergebnisse!

1

Vielleicht stehst du gerade auf dem Schlauch, weil es hier nicht um die Berechnung der Kreisfläche geht, sondern einfach nur ein Dreisatz anzuwenden ist ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schachpapa
21.06.2016, 23:49

Vielleicht aber doch. Denn Teig und Belag sind proportional zur Fläche, nicht zum Durchmesser.

3
Kommentar von AbbathFangirl
21.06.2016, 23:51

Stimmt, ist natürlich auch ein Lösungsansatz.

1
Kommentar von HerrDegen
21.06.2016, 23:52

Man braucht schon die Fläche, "Preis pro cm Durchmesser" wäre etwas seltsam.

2

Was möchtest Du wissen?