Frage von yyxxcc1111, 159

"Manchmal musst du einfach aufstehen und gehen, damit die Person auf der anderen Seite der Wippe fällt und merkt wie du sie getragen hast"?

Was sagt ihr zu diesem Sprichwort? Sowas schon mal selbst erlebt? Bzw damit Erfahrungen gemacht, dass der jenige, der euch gehen gelassen hat wieder an kommt?

Expertenantwort
von Janiela, Community-Experte für Liebe, 54

Analysieren wir das mal: Es geht hier um eine Wippe. Eine Wippe kann entweder in Waage gehalten oder bespielt werden. Wenn zwei gleich schwere Personen (A und B) sich auf die Wippe setzen und sich nicht weiter bewegen oder nur leicht auf und ab wippen, befinden sie sich dabei mehr oder weniger kontinuierlich auf Augenhöhe.

Wenn A schwerer ist als B, kann B A nicht "tragen" und A muss immer B "tragen". Ein richtiges Wippen, aber auch ein Waagehalten ist nur möglich, wenn A sich ständig auf B einstellt, beispielsweise indem A "sich leicht macht", was auf Dauer ganz schön in die Beine geht. Wenn beide wippen, dann ist es zwar ein wirkliches Spiel, aber gleichzeitig bedeutet es, dass immer eine/r oben und eine/r unten ist. Ist das ein Beziehungsmodell, das man möchte?

Wer die Wippe als erster verlässt, lässt den anderen fallen, das ist aber ganz egal, wer von beiden aufsteht. A trägt B und B trägt A, eine Wippe ist ein Modell der wechselseitigen Abhängigkeit.

Dieses "Sprichwort" (von dem ich noch nie zuvor gehört habe) besagt, dass man aufstehen müsse, damit die andere Person fällt. Wann will man, dass jemand fällt? Doch nur, wenn man dieser Person schaden will oder wenn das einen noch größeren Schaden abwendet. Wenn es dabei aber darum geht, dass A aufsteht, damit B fällt und bemerkt, dass A ihn/sie getragen hat, scheint es nicht darum zu gehen, einen Schaden abzuwenden. Es geht darum, einen Schaden hinzuzufügen. B hat A nämlich genau so getragen wie A B getragen hat. A möchte es dann gerne so hinstellen, als ob A mehr dazu beigetragen hätte als B - ODER A steht auf und lässt B fallen, damit B erkennt, dass ohne A nicht gewippt werden kann. Für das Wippen an sich ist A aber völlig austauschbar. Es könnte C zum Spielen kommen und mit B auf die Wippe gehen.

Genau deshalb halte ich davon überhaupt nichts. Dieses "Sprichwort" fordert zu etwas auf, was manipulativen Charakter hat. Man (A) steht nicht auf, um aufzustehen, den Rücken gerade zu machen oder weil das Wippen mit B keinen Spaß macht, sondern man steht auf, um B zu schaden.

Angesichts deiner Themenauswahl (Liebe, Beziehung, Freundschaft...) vermute ich mal, dass du in einer sozialen Beziehung unglücklich bist. Wenn du nun gehst, weil du schon mehrfach konkret angesprochen hast, was dich stört und wie du es lieber haben willst, ist das natürlich in Ordnung. Aber du (A) musst damit leben können, wenn B sich dann denkt "A-Loch!" und sich einen neuen Wipppartner sucht, anstatt dir hinterher zu rennen. Wenn du unter den Umständen eurer Beziehung nicht glücklich werden kannst, dann sag B ganz konkret, dass sich etwas ändern muss oder eure Beziehung vorbei ist. Aber spiel keine Spielchen und lass niemanden fallen. 

Wenn B dir hinterherlaufen sollte, dann wird B das nicht tun, weil er/sie die große Erkenntnis hatte, dass es so schön ist, mit dir zu wippen, sondern in erster Linie, weil B keine Lust hat, alleine auf der Wippe sitzen zu bleiben. Ob das das ist, was du damit bezwecken willst, wage ich zu bezweifeln.

Antwort
von LuMo96, 67

Hi :D

Ich finde den Spruch manchmal sehr passend :)

Es gibt immer Situationen im Leben, wo man sich ausgenutzt fühlt und genau da trifft der Spruch zu.
Nur würde ich es demjenigen nicht so leicht machen, wenn die Person dann an kommt ;)

Lg.

Antwort
von oezil11, 30

Ich finde diesen Spruch sehr interessant.Bloß muss man auf den Kintext achten.Wenn man den anderen auf der Wippe verlässt,um ihm zu zeigen,wie sehr er dich braucht,musst du selbat auch aufdas Wippen vezichten.Denn ohne den anderen kannst du auchnicht wippen-erhat dich genauso getragen.Wenn du das nicht willst,dann ist das in Ordnung aber Menschen sind leider nicht so leicht gestrickt.Wenn du das machen würdest,liegt die Wahrscheinlichkeit bei 50%,dass die Person dir nachtrauert.Also entweder no risk,no fun oder einfach sitzen bleiben.Letzendlich die Entacheidung von jedem selbst.

Antwort
von Buddhishi, 38

Hallo yyxxcc1111,

klar, das kann schon vorkommen und dann paßt der Spruch auch gut. Aber wenn man einmal aufgestanden ist, sollte man sich auch nicht wieder 'hinsetzen' ;-)

LG

Antwort
von Shany, 54

Klar aber da kam er umsonst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community