Frage von Apfelbaeumchen5, 136

Man sagt ja imemr das Mohn eine Droge wäre aber auch diese mohnbackmischung für hefeteig?

Hallo,

Man sagt ja immer Mohn sei eine Droge.

Gilt das jetzt auch für diese Mohnbackmischungen für Mohnschnecken?

Und wenn man jetzt ein paar Mohnsamen oder blumem so essen würde, würde dann ein drogentest eigentlich positiv ausfallen oder wäre die menge zu gering?

PS. mich interessiert es eben weil wenn man jetzt z.b. eine mohnschnecke isst und ein test dann positiv ausfallen würde, wäre es ja unglaubwürdig wenn man grad getestet wird das man nur Mohn zu sich genommen hätte xD

Antwort
von Schnuppi3000, 101

Nein, man sagt nicht immer, dass Mohn eine Droge ist. Was du meinst ist Schlafmohn. Und der ist sicher nicht im Gebäck.

Auch wenn im normalen Klatschmohn in sehr geringen Mengen ebenfalls der Stoff ist, auf den der Opiat-Trst positiv anschlagen würde müsstest du schon eine Menge Mohngebäck essen, bevor der Test positiv ausfällt.

Kommentar von Apfelbaeumchen5 ,

Was ist wenn man Schlafmohn als blume noch isst?

Wird der eigentlich angepflanzt der Schlafmohn?

Kommentar von FannyDonutxx ,

Sorry nich lila sondern weiß

Kommentar von Ololiuqui ,

Der Mohn im Gebäck ist sehr wohl im Gebäck. Blaumohn ist Schlafmohn. @FannyDonutxx was meinst du? Schlafmohn gibt es viele Sorten: blau, weiß, lila, rot..

Kommentar von Schnuppi3000 ,

Schlafmohn ist in Deutschland verboten (Anbau und Handel) in Österreich jedoch legal und wohl auch traditionell in einigen Gebäcken enthalten. Allerdings wird ein Großteil der Opiate durch die Temperaturen beim Backen wirkungslos. In Deutschland werden andere, opiatarme Sorten zum Backen verwendet. Die Blume zu essen wird nichts bringen weil der Opiat-Gehalt zu gering ist.

Kommentar von Ololiuqui ,

Verboten ist der ungenehmigte Anbau der Pflanze. Die Samen (was man im Supermarkt bekommt) betrifft das nicht. Meist handelt es sich um alkaloidarme Sorten, ja. Aber nicht um andere Arten. Das aber auch nicht immer, die Samen keine Alkaloide enthalten und sie - wie du sagst - nicht in D abgebaut werden. Auch Samen von hochpotentem Schlafmohn ist legal, man darf es nur nicht aussäen.

Kommentar von john201050 ,

du weisst hoffentlich, dass der ganz normal blaumoh (in jedem supermarkt als solchen gekennzeichnet im kilogramm zu haben) genau der mohn ist, der in mohnschnecken usw drin ist?

und jetzt googlen wir kurz und stellen feht blaumohn ist schlafmohn.

somit doch: schlafmohn ist in deiner mohnschnecke.

Antwort
von Greyback1909, 94

Ja du kannst danach positiv auf Opiate getestet werden. Dir wird dann aber auch Blut genommen und besonders wenn du sagst du hast gerade nen halben Mohnkuchen gegessen und der Bluttest zeigt dann das es nur Mohn war.

Antwort
von kindgottes92, 69

Ergänzend zu den richtigen Antworten hier möchte ich noch sagen, dass es nicht nur auf die Sorte ankommt, sondern auch auf die verwendeten Pflanzenteile. Zur Herstellung von Drogen werden nämlich nicht die Körner verwendet sondern der Milchsaft. Wenn also im Mohngebäck Spuren von Opiaten enthalten sind, liegt das auch an der Erntemethode.

Antwort
von Starship5, 68

Wenn du 3-4 Mohnschnecken isst, würde ein Test zu positiv tendieren.

Antwort
von abibremer, 30

Irgendwo habe ich mal gehört, dass "Knastärzte" eine Info erhalten, wenn die Häftlinge mit Mohnkuchen "beglückt" wurden, weil auch der "Nahrungsmittelmohn" durch intensive Drogentests nachweisbar ist.

Antwort
von RubberDuck1972, 32

Wenn du Mohnkuchen isst, wirst du keinen Rausch bekommen, aber Drogen-Schnelltests sind so empfindlich, dass sie im Bereich Opiate anschlagen.

Antwort
von Ololiuqui, 34

Soweit ich weiß schlagen die modernen Schnelltests nicht mehr an, wenn nur Mohngebäck gegessen wurde.

Wenn du dir ein Teechen aus den Kapseln des Schlafmohns machst, selbstverständlich schon.

Die Saat selbst erhält keine Alkaloide und mittlerweile wird sie auch gewaschen. Vor ein paar Jahren konnte man sich aus dem Mohn ausm Supermarkt noch “Mohnplörre“ kochen. Das brauchst du aber gar nicht auszuprobieren, da ist nichts mehr dran mittlerweile.

Papaver somniferum unterliegt in D. dem Betäubungsmittelgesetz und für den Anbau braucht man eine Genehmigung der Bundesopiumstelle.

Als “Droge“ wird der getrocknete Milchsaft der Pflanze (Opium) verwendet. Dieser wird durch Anritzen der Kapseln und Abschaben des Angetrockneten Safts gewonnen.

Rauchen kann man das dann nicht, es ist Rohopium. Damit man es rauchen kann, muss das Rohopium mit einem speziellen Schimmelpilz fermentiert werden.

Enthalten sind hauptsächlich Morphin und Codein.

Kommentar von atze3011 ,

Schnelltest schlagen schon noch an, nur ausfühlichere Bluttest nicht.  (so viel ich weiß)

Rohopium kann man doch rauchen oder? Oder nur oral konsumieren? Aber Rohopium kann man ganz normal konsumieren.

Kommentar von Ololiuqui ,

Soweit ich weiß, muss das Rohopium erst fermentiert werden. Aber ich weiß es nicht genau, eigentlich müsste es auch so funktionieren. Aber ich würde mir eine Tinktur daraus machen. Oder einen Tee direkt aus den Kapseln.

Kommentar von Ololiuqui ,

Die Schnelltests dürften eigentlich mittlerweile nicht mehr anschlagen, seit der Mohn gereinigt wird. Da ist eigentlich kaum noch was dran, schon gar nichts was irgendwie wirken könnte :(

Antwort
von Harald2000, 53

Nee, nee - die Konzentration ist derartig gering, dass du wohl gleich einen ganzen Zentner verschlingen müsstest, um die befürchtete Wirkung zu verspüren. Der Mohn mit der höheren Konz. ist der Schlafmohn (weiße Blüten).

Kommentar von atze3011 ,

Auf Brötchen und in Kuchen etc wird kein Klatschmohn verwendet. Das ist Schlafmohn. Eine Wirkung wird es aber nicht geben.

Kommentar von Harald2000 ,

Sag ich ja ...

Antwort
von FannyDonutxx, 50

Bei uns in der Schule hatt uns letzten ein Polizist erklärt das nur der schlaf Mohn wirklich als Droge verwendet wird schau dich mal auf wikipedia um da kannst du einiges drüber erfahren aber keine sorge diese Mischung macht dich nicht zu nem junkie 😉und du kannst weiter Mohn Brötchen oder Kuchen essen ohne Angst zu haben

Kommentar von Apfelbaeumchen5 ,

Und was wäre wenn man Schlafmohn als blume isst oder wird der gar nicht erst angebaut so offiziel?

Kommentar von Apfelbaeumchen5 ,

Die ölhaltigen, angenehm und nussig duftenden Samen des Schlafmohns werden als Lebensmittel vor allem für Süßspeisen, Gebäck oder damit bestreute Brötchen verwendet: Mohnkuchen, Mohnstrudel, Mohnpielen, Mohnzelten, Germknödel oder Mohnbrötchen, Mohnstangen und ähnliches.

Was sagt man dazu? steht auf Wikipedia also wird der doch auch für Lebensmittel verwendet?

Kommentar von FannyDonutxx ,

Ja nur in einer sehr geringen Menge du kannst also nich abhängig werden oder so  

Kommentar von FannyDonutxx ,

Außerdem wir die Droge aus dem milchsaft hergestellt und nich aus den körnern und im Gebäck sind nur die Körner die völlig ungefährlich sind 

Kommentar von atze3011 ,

Eigentlich alles falsch.

Zum Junkie wird man auch nicht wenn man es ab und zu konsumiert. Und Drogentest schlagen trotzdem positiv an wenn man an dem Tag zB Mohnkuchen gegessen hat.

Kommentar von FannyDonutxx ,

Naja das Internet sagt auch nich immer die Wahrheit ich hab alles nur auf wikipedia entdeckt aber ob es stimmt KP 😕

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten