Frage von Rockylinchen, 60

Mäuse im haus macht mich das kaputt?

Hallo leute, Es ist mittlerweile schon die 4 nacht wo ich mich nicht trau zu schlafen bzw. Bedingt. Und langsam fangen Kreislauf probleme An.

Folgendes, wir sind vor ca. Einem Monat in ein Einfamilienhaus (mussten es vorher stark sanieren) gezogen, was so groß ist das ich eine eigene Wohnung besitzen darf. Nunja, ich habe mich eigentlich gefreut und war Glücklich. Bis dann mein Stiefvater eine Ratte gefunden hatte. Selbst da war ich eigentlich noch ganz ruhig weil es bei ihm war. Doch seit 4/5 tagen nehm ich auch in meiner Wohnung ein scharren, und andere Geräusche die auf Ratten und mäuse hinweisen war.

Und dann heute der Höhepunkt. Bei meiner kleinen Schwester (8 jahre) wieder ein rattenfund.

Ich kann nur noch mit Musik oder Fernsehen zu ruhe kommen. Licht muss an sein sonst bekomme ich richtige panik Attacken. Und selbst schlafe ich nur noch wenn es leicht hell wird wenige Stunden.

Mama sagt das ist in fast jedem haus normal und nichts schlimmes.

Ich gehe aber innerlich dran kaputt vor den Panik Attacken.

Meine Freundin sagt das jetzt bei mir psychisch was passiert ist was dringend Therapie braucht.

Wie seht ihr die sache? Was soll ich tun?

Ps. Bin 17 und habe nie schlechte Erfahrungen mit solchen Tieren eigentlich gesammelt

Antwort
von Rockige, 40

Ruft einen Kammerjäger an. Fragt um Rat, dann kommt der vorbei spricht mit deinen Eltern über die aktuelle Nager-Lage bei euch, etc.... alles weitere geschieht dann.

Lass dir von ihm auch genau erklären warum er was wie macht und wieviel Erfolg das alles hat. Schließlich ist dieses Wissen wichtig für dich um zu deiner Ruhe zurück zu finden

Antwort
von Bambi201264, 32

Ratten und Mäuse gibt es zwar überall, wir sehen sie nur nicht, weil sie eher im Untergrund leben.

Aber was Deine Mutter sagt, stimmt so nicht: Ratten und/oder Mäuse im Haus sind ein ganz schlechtes Zeichen und gar nicht normal. Deine Eltern sollten einen Kammerjäger beauftragen, der die "undichte" Stelle findet, durch die die Tiere ins Haus eindringen können und diese verschliessen.

Warum Du aber so eine Panik deswegen schiebst, verstehe ich auch nicht. Sprich mal mit Deinem normalen Hausarzt darüber, ob mehr getan werden muss bei Dir.

Antwort
von Hope20, 21

Therapie hört sich gut an, wie wäre es mit einer Therapiekatze oder mehreren Therapiefrettchen zeitgleich eignen sich diese Tiere als natürliche Schädlingsbekämpfung.

Antwort
von Kandahar, 27

Es ist ganz und gar nicht normal, dass sich in einem Haus Ratten und Mäuse tummeln. Deine Mutter sollte das nicht so runterspielen und einen Kammerjäger beauftragen. Diese Tiere können Krankheiten übertragen und ich glaube kaum, dass deine Mutter das möchte.

Antwort
von Alsterstern, 28

In jedem Baumarkt gibt es Rattengift. Das an verschiedenen Stellen im Haus auslegen.

Kommentar von Rockige ,

Keine gute Idee. Das Zeug ist auch nicht gut für Menschen, nun stell dir vor die kleine Schwester fasst das an. Oder eventuell vorhandene Haustiere fressen davon.

Ratten sind sowieso sehr vorsichtig (bei Mäusen ists wohl so ähnlich). Eine frisst etwas Neues/ Unbekanntes, die anderen warten ab und beobachten. Stirbt der Vorkoster, rühren die anderen Tiere den Köder nicht an.

Kammerjäger haben spezielle Techniken, spezielles Wissen, spezielle Köder  die sehr sehr gut funktionieren.

Eben auch Zeugs das mal als "Normalbürger" nicht einfach mal so im Handel bekommen kann.

Kommentar von Alsterstern ,

Dann lebe mit den Ratten oder lasse einen Kammerjäger kommen. Ist ja Deine Entscheidung. Denke auch daran, dass Kammerjäger spezielle Preise haben :-)

Antwort
von wolfram0815, 18

"Mama sagt das ist in fast jedem haus normal und nichts schlimmes." Das Mittelalter ist schon lang vorbei. Ratten haben die gute Fähigkeit, Krankheiten zu übertragen. Pest ist wohl ausgerottet. Aber es gibt auch andere Unannehmlichkeiten. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten