Frage von chris997, 12

Mackie swa 1801 vs eigenbau mit doppel eminence kappa 15?

Hallo ich interessiere mich sehr für den lautsprecherbau habs jedoch nochnie ausprobliert und kenn mich auch nicht wirklich mit elektrotechnik aus bis auf pc rumbasteln und so.

Also mein vorhaben war ein doppel subwoofer mit 2 mal eminence kappa 15 in einem bassreflexgehäuse, als verstärker wolte ich eine billige aktivbox nehmen die ein fullrange speaker out für 8ohm hat und direkt an der 600w rms endstufe hat hängt noch vor der frequenzweiche für die eigentliche box, also dann brauch ich noch ne passende frequenzweiche für den subwoofer? was könnt ihr mir da empfehlen? soweit ich weis wars das dann.

dann meine zweite frage: in meiner gegend sind 2 mackie swa 1801 zu verkaufen für 1000€ diese dinger bringen einen maximalschalldruck von 135db und ich frag mich ob eine egenkonstruktion daran rankommt oder ob sich der aufwand dann doch nicht lohnt und man gar nicht soviel spart

danke im voraus.

Antwort
von sr710815, 5

bei Gebr. VAT gibt es auch Angebote. Das sind wohl aktive Subs, das ist soweit ausgereifter, als Du ja eine komplette Aktivbox hast mit Endstufenmodul & auch eine Trennung zu den Topteilen

Da gibt es 1801 SWA & 1801 SWA-Z Versionen

https://gebrauchte-veranstaltungstechnik.de/ad-79365-Mackie+SWA+1801-Z+Subwoofer...(4+St%C3%BCck)+mit+Cover

Eminence Kappa ist nicht schlecht, aber ehe Du Gehäuse baust evtl. über Vorschläge von Jobsti aus dem PA Forum, dann noch aktive Weichen benötigst usw als Frequenztrennung bei ca. 120 Hertz zum, Top, 2. Amp für Sub bzw. Top, ist das doch die einfachere Alternative

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community