Frage von Interregnum, 54

Macht es Sinn, einen etwa 50 cm hohen Haselnuss-Strauch kurzfristig in einen Topf zu pflanzen?

Hallo, ich möchte im zeitigen Frühjahr einen Haselnuss-Strauch (Waldhasel) in einen anderen Garten verpflanzen. Dieser ist erst einen halben Meter groß und soll an anderer Stelle als baldiger Sichtschutz angewendet werden. Nun meine Frage, ob es Sinn macht, ihn für ein paar Wochen in einen Container zwecks Wurzelwachstum zu verpflanzen,damit er später umso rascher wächst? Danke

MfG

Antwort
von FionaAmann, 18

Der Boden ist, zumindest bei uns in Franken, frostfrei. Deswegen kannst du das Gehölz auch jetzt schon direkt an Ort und Stelle pflanzen. Nur falls das gerade nicht möglich ist, kann das Pflanzen in einen Container eine brauchbare Zwischenlösung sein. Das Problem ist nur: Es dauert eine ganze Weile (Monate!), bis der Topf richtig durchwurzelt ist und beim Umtopfen keine Schäden an den Feinwurzeln entstehen.

Kommentar von Hofflorist ,

Das Pfanzen in einen Container ist zum Anregen des Wachstums nicht notwendig, da durch das Abstechen und das damit verbundenen Durchtrennen der Wurzeln das Wachstum angeregt wird.

Viele Grüße
Eva Wellen

Antwort
von sepp333, 26

Ich pflanz so Sachen auch gern in Töpfe und versenke diese dann in der Erde, dann trocknen sie nicht so leicht aus und Frost ist dann auch kein Thema. Es hat auch den Vorteil das man wenn man die Pflanze braucht einfach nehmen kann ohne die Wurzeln zu beschädigen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community