Frage von ihefih, 66

Lohnt es sich heutzutage noch Lehrer zu werden?

Ich bin nicht so gut in der Schule, nicht weil ich es nicht kann, sondern einfach weil ich sehr faul bin, jedenfalls bin ich aber in Sprachen extrem gut und nun im letzten Jahr meines Abiturs, ich fände den Gedanken schön, die Sprachen die ich liebe und in denen ich auch gut bin an andere zu vermitteln, das wären Spanisch und Englisch für die gymnasiale Oberstufe, jüngere Kinder könnte ich nicht Unterrichten da ich als Schüler ja bestens weiß wie diese einen nerven.

Jedoch schreckt mich der Gehalt eines Lehrers ab, lohnt es sich denn heutzutage wirklich Lehrer zu werden? Ich mein die meisten verdienen nicht einmal 3000€ Brutto, das kann man auch ohne Studium gut zusammen kriegen, deshalb meine Frage, wenn man sich selbst als ambitioniert sieht, meint ihr es ist sicher möglich als Lehrer weit zu kommen und vielleicht nach etwas Berufserfahrung an eine gute Schule zu kommen mit ca. 4000€ Verdienst oder sowas?

Antwort
von Wakeup67, 34

Jedenfalls ist jeder schief gewickelt, wenn er Lehrer wird, weil es "zu mehr nicht gereicht hat", "man 13 Wochen Ferien im Jahr hat", und einem sonst nichts eingefallen ist. Dann könnte man in diesem Beruf extrem unglücklich werden und die Jahre bis zur Pension nicht durchstehen. Reichtümer kann man nicht anhäufen, aber sicher gut davon leben. Eine gewisse Portion Idealismus gehört dazu, wo man mit jungen Menschen arbeitet. Die kann man mit ihren Fragen nicht einfach stehen lassen, nur weil die Uhr Feierabend anzeigt.

Kommentar von ihefih ,

Ich denke deine Antwort sagt mir schon, dass der Lehrerberuf nichts für mich ist, ich würde wahrscheinlich tatsächlich unglücklich werden

Antwort
von Havenari, 22

Wenn dich das Gehalt schon abschreckt, solltest du über den Beruf des Lehrers nicht eine Femtosekunde länger nachdenken.

Antwort
von botanicus, 27

Vergiss es. Wenn Du faul bist, ist der Lehrberuf eine Katastrophe für Dich. was glaubst Du, welche irren Korrekturzeiten in Sprachen anfallen?

Der Verdienst ist bei allen Lehrern gleich (Beamtentarif bzw. Angestelltentarif) – aber wenn das Deine Motivation ist, tun mir die Schüler leid.

Die Klassenstufen kannst Du Dir nicht aussuchen, Du musst immer alles unterrichten.

Ja, Lehrer ist ein toller Beruf – aber nur, wenn man ihn liebt.

Kommentar von grubenschmalz ,

Der Verdienst ist bei allen Lehrern gleich.

Nicht ganz korrekt. Teilweise wird zwischen Schulformen entschieden und dann natürlich auch nach Position. 

Kommentar von botanicus ,

ES geht um Spanisch und Englisch am Gymnasium – und die Vergütung nach Position ist eben im Beamtentarif geregelt. 

Kommentar von Havenari ,

ES geht um Spanisch und Englisch am Gymnasium

Bei dir vielleicht, aber gewiss nicht bei allen Lehrern und mit großer Wahrscheinlichkeit nicht beim Fragesteller.

die Vergütung nach Position ist eben im Beamtentarif geregelt

Und variiert von Bundesland zu Bundesland.

Kommentar von botanicus ,

Es geht beim Fragesteller um Spanisch und Englisch am Gymnasium – Du solltest die Frage mal lesen. Und der Beamtentarif unterscheidet sich nicht gravierend.

Kommentar von grubenschmalz ,

Beamte haben keine "Tarife" bzw. "Tarifverträge" weil sie keine Arbeitnehmer sind, daher gibt es auch keinen "Beamtentarif".

Kommentar von botanicus ,

Bezüge nach der Beamtenbesoldungsordnung.

Jetzt zufrieden?

Antwort
von lifefree, 25

Ja es lohnt sich für den, der für diesen Beruf geeignet ist und ihn gerne ausübt, auch finanziell.Ich wünsche Dir , dass Du einen zu Dir  passenden Beruf findest.

Antwort
von grubenschmalz, 22

Du hast denkbar schlechte Voraussetzungen für diesen Beruf. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community