Frage von belli9, 143

Linien auf dem Mond, ähnlich den Längengraden auf der Erde?

Hey,

ich mach mit meiner neuen Kamera liebend gerne Nachtaufnahmen vom Sternenhimmel. Als ich den Mond fotografiert habe, ist mir aufgefallen, dass von rechts unten nach links oben so helle Linien verlaufen, die ich bis jetzt nur von dem Längengrad-Modell der Erde kenne. Kann mir vielleicht einer von euch sagen, was das für Linien sind? Weil anscheinend gibt's die ja wirklich und sind nicht nur ein Modell.... würde mich nämlich echt interessieren :)

LG Belli

Antwort
von Willy1729, 68

Hallo,

Du meinst wohl die Linien, die von dem Krater unten rechts ausgehen, 
es handelt sich, meine ich, um den Krater Tycho.

Diese Strahlen, wie sie genannt werden, entstehen dadurch, daß durch das Aufschlagen eines Meteoriten auf den Mond, das solche Krater verursacht, helleres Mondgestein wie durch eine Explosion in alle Richtungen fortgeschleudert wird und sich auf der Mondoberfläche absetzt. Bei Vollmond sind die Strahlen besonders gut zu erkennen, weil sie dann frontal von der Sonne beschienen werden und die Farbunterschiede deutlich sichtbar werden.

Wenn Du einen Stein in eine Schlammpfütze wirfst, kannst Du ähnliche 'Strahlen' erzeugen, nur daß in diesem Fall das Auswurfmaterial eher dunkler als de Umgebung ist.

Herzliche Grüße,

Willy

Kommentar von belli9 ,

interessant, danke :)

Kommentar von Willy1729 ,

Gern geschehen.

Expertenantwort
von Startrails, Community-Experte für Astronomie, 28

Hallo,

deine "Linien" sind keine Längengrade, sondern es handelt sich hierbei um den auf der südl. Seite des Monds befindlichen Krater Tycho. Dieser hat einen Durchmesser von ca. 80 km und ist aufgrund seines Strahlenganges sehr bekannt und auffällig. Diese Strahlen (deine Längengrade) sind nichts anderes als Auswurfmaterial.

Antwort
von weckmannu, 36

Längengrade kann man weder bei der Erde noch beim Mond auf Fotos sehen. Sie müssten außerdem über die gesamte Scheibe des Mondes laufen. Was man sieht, sind Gebirgsketten.

Antwort
von belli9, 48

so, da hab ich jetzt versucht, die linien nachzufahren, was aber aufm laptop nicht soo gut geht

Kommentar von JTKirk2000 ,

Sorry, aber Dein erstes Bild zeigt wohl deutlich genug auf, dass die Linien auf diesem Bild in Deiner Antwort deutlich übertrieben sind und damit meine ich nicht die Hervorhebung, damit diese besser als Orientierung zu sehen sind, sondern was die Länge über die Oberfläche des Mondes angeht. 

Okay, vielleicht hast Du das Originalfoto extrem "optimieren" müssen, um die Datei entsprechend verkleinern zu können, aber die Linien gehen (wenn ich die Karte aus dem Wikipedia-Artikel als Vorlage nehme) vom Mount Eratosthenes oder Mount Copernicus als dessen Ausläufer aus und ziehen sich allerhöchstens über jeweils 25° der Mondoberfläche, aber bei weitem nicht über 90°, wie Du es aufgezeichnet hast. Diese 25° sind aber dennoch beachtlich, denn das entspräche einer Länge von etwa 760 km, was aber im Vergleich zum Umfang des Mondes von etwa 10917 km doch noch bei weitem keine Ähnlichkeit zu einem kompletten Gradnetz hätte und selbst wenn dem so sein sollte, was nicht der Fall ist, wer hätte dieses "Gradnetz" dort auf irgend eine Weise entsprechend sichtbar machen sollen? Wäre das nicht ein Beweis, dass es Gott tatsächlich gibt, denn niemand anderes wäre vermutlich dazu in der Lage und nur für ihn wäre es ein derart Leichtes, so etwas zu machen. Doch warum sollte er das tun? 

Antwort
von JTKirk2000, 80

Auf dem von Dir angefügten Bild erkenne ich keine Linien, die der Beschreibung entsprechen würden, sorry. Die einzige "Linie" die mir da aufgefallen ist, ist ein Ausläufer des Kraters, der sich unten rechts von dem Schatten, vermutlich dem "Mare Vaporum". Vielleicht hilft Dir der Wikipedia-Artikel zum Mond weiter ( https://de.wikipedia.org/wiki/Mond ) oder auch die Mondkarte, die sich rechts im Abschnitt Forschungsgeschichte - Erdgebundene Forschung befindet.

Etwas irritierend ist das Wasserzeichen auf dem Bild, welches da lautet "@isabellaLex" welches wohl erst verschwindet, wenn man sich dafür auf dem entsprechenden Hoster extra registriert, wofür ich, ehrlich gesagt, kein Verständnis habe.

Kommentar von belli9 ,

Unten rechts ist ein kleiner kreis, von dem aus laufen Linien entlang der Oberfläche bis oben. Vielleicht kann ich das mit Paint verdeutlichen, einen Moment.

Kommentar von JTKirk2000 ,

Dieser "kleine Kreis", also vermutlich der Mount Eratothenes (bzw. so ähnlich) oder der Mount Copernicus ist ein Krater. Das sieht man auf Deinem Foto noch wesentlich deutlicher, als auf der Karte ( https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/b/bf/MoonMap1.jpg ) im von mir vorgeschlagenen Wikipedia-Artikel und wie ich bereits erwähnt hatte, ist diese "Linie" sehr wahrscheinlich ein Ausläufer des betreffenden Berges. Wenn ich das richtig sehe, dann wird diese Linie auf der Karte als "Apenninen" bezeichnet.

Kommentar von belli9 ,

das wasserzeichen hab ich da hin und die linie oben ist da weil ich mir das programm nicht gekauft habe, da hab ich keinen einfluss drauf. ich will nur nicht dass meine bilder beliebig verbreitet werden im internet. außerdem soll es "©" und nicht @ heißen ^^

ergo, ich müsste mich dort registrieren, damit das obere wasserzeichen verschwindet.

Kommentar von JTKirk2000 ,

Okay, das mit dem @ war ein Tipp-Fehler. Allerdings brauchst Du kein besonderes Grafikprogramm. Da reicht es eigentlich schon aus, wenn Du ein Bildbearbeitungsprogramm von der beiligenden Software Deines Fotoapparates (bei besseren digitalen Geräten) oder auch MS-Paint (welches jeder Windows-Computer standardmäßig hat) verwendest, denn günstige Fotoapparate speichern ohnehin im JPG-Format, was ich aus leidiger Erfahrung mit meiner Sony DSC-H9 weiß. Mittlerweile macht mein Fotoapparat aber immer mehr Schwierigkeiten (gut, der ist auch mittlerweile etwa 7,7 Jahre alt), was für mich ein Zeichen ist, mich mal langsam nach einem anderen umzuschauen, der dann aber unkomprimiert fotografieren sollte.

Antwort
von Roderic, 41

Belli? Parelli? Schiaparelli?

Du hast nicht zufälligerweise entfernte italienische Vorfahren in deiner Ahnentafel? ;-)

Kommentar von belli9 ,

haha nein 😁 bin durch und durch bayerin, das belli kommt von Isabella;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community