Frage von voegelein, 133

LED Lichterketten umbauen auf Netzbetrieb?

Habe 6 kleine Lichterketten mit je 8 bis 15 Lampen, die an drei nebeneinander liegenden Fenstern auf einer Gesamtbreite von ca.5 m zur Adventszeit angebracht werden.. Diese sind jeweils einzeln batteriebetrieben und haben am Batteriefach einen Ein-/Ausschalter. Ich möchte diese demnächst ausschliesslich über das Stromnetz 230 V (alle zusammen, gleichzeitig) am Ende mit einer Zeitschaltuhr die im Stecker des Stromnetzes steckt betreiben, habe aber keine Ahnung wie man diese umbauen kann, und welches Material dafür benötigt wrd. Kann man so etwas herstellen wie z. B. bei normalen Kabeln/Steckern/Buchsen, sprich Kabel/Batteriebox abschneiden/entfernen, einzelnen Drähte abisolieren, mit einem Stecker, bzw. Buchse verdrahten und mit Verbindern und Verlängerungskabeln (ggf. über einen Trafo etc.) und danach zwischengeschalteter Zeitschaltuhr ab in die Steckdose? Im Internet habe ich ein sogenanntes diLED-System gesehen, so stelle ich mir das ungefähr vor (nur mit meinen vorhandenen Lichterketten). Wo bekommt man Stecker/Buchsen, geeigneten Trafo, ggf. Lüsterklemmen zur Kabelverlängerung, Kabel , Verbinder (oder was man da immer auch nimmt) her. Sollte sichere Ware, ggf. mit Prüfzeichen etc., Überhitzungsschutz, usw. sein. Das Umbauen würde ich in Überwachung mit meinem Schwager, einem ehemaligen Elektriker vornehmen. Vllt. können mir auch "Eisenbahnbastler" unter Euch weiterhelfen. Für Euren fachmännischen Rat vielen Dank im Voraus.

Antwort
von Midgarden, 128

Der Umbau wäre gefährlich und unsinnig - für kleines Geld gibt es LED-Ketten als Meterware, die an 230 Volt betrieben werden können und elektrisch sicher sind

Kommentar von voegelein ,

Meine LED-Ketten haben aber Tierchen und Motive um die LEDs und diese gibt es nicht mit Netzkabel für 230 V

Kommentar von Midgarden ,

Trotzdem bleibt eine 230-Volt-Bastelei auch auf Dauer gefährlich - frag jemand vor Ort, der sich auskennt und schalte parallel, damit z.B. die Versorgung an einer Stelle durch ungefährliche 12 Volt erfolgen kann

Kommentar von voegelein ,

Deshalb habe ich ja auch nach sicherem, geprüften Material gefragt. Das ganze soll sicher ausgeführt werden, nicht irgendwie zusammengeschustert. Wie gesagt, es gibt ein diLED-System, aber dazu müssen meine vorhandenen Lichterketten trotzdem von dem Batteriefächern befreit, Kabel verlängert werden und mit Steckern versehen werden, damit man es an einem Netzteil, Trafo oder was auch immer anschliessen kann.

Kommentar von Midgarden ,

Dann würde ich die Leitungen jeweils zusammenlöten und mit Schrumpfschlauch versiegeln (das sieht auch am elegantesten aus und ist haltbarer als Lüsterklemmen)

Antwort
von mindlessbreit, 97

also dafür musst du denk ich wissen, ob die lampen parallel oder in reihe geschalten sind... das findest du relativ leicht raus, indem du eine birne rausmachst und die kette an die batterie hängst... wenn die restlichen lampen leuchten sind sie parallel geschalten... 

das ist interessant, bei einer in reihe geschalteteten kette zumind in der theorie, da der widerstand der lampen von der ersten zur letzten hin abnehmen muss... denk ich zumind sicher bin ich mir da nicht.

bei einer paralellschaltung hast du überall die gleiche spannung anliegen

interessant ist das bei einer kette zwar egtl nicht, aber wenn du mehrere zusammenschließt schon... 

dann schaust du auf die batterien, auf denen muss die nennspannung(in Volt - V stehen und die stromstärke(in A bzw mA - Werte in mAh geben die kapazität des Akkus an, die dich net interessieren muss)... wenn alle parallel geschalten sind und alle akkus die gleiche nennspannung aufweißen... zb 12v

dann schließt du sämtliche pluspole und sämtliche minuspole der ketten zusammen und führst diese an einen gemeinsamen trafo... 

welche stromstärke der trafo haben muss, lässt du dir am besten vom elektriker berechnen.

anstatt der lysterklemmen solltest du lötverbindungen machen und diese mit schrumpfschläuchen überziehen

Kommentar von voegelein ,

Die LEDs der Ketten sind einfach an den Drähten festgemacht (ich nehme an gelötet) und können nicht rausgenommen werden, wie die kleinen Birnchen der anderen Lichterketten, die man austauschen/ersetzen kann.

Kommentar von mindlessbreit ,

dann würd ich an deiner stelle die idee verwerfen und neue ketten kaufen

oder mich intensiver mit elektronischen schaltkreisen befassen

Kommentar von mindlessbreit ,

das ist grundlegend net so kompliziert. das kann man theoretisch als 10. klässler mit nem stecksatz in die tat umsetzen... aber im vergleich zu dem 10. klässler der seinen baukasten vorgesetzt bekommt fehlen dir ein paar wichtige informationen ;)

Antwort
von netzy, 133


Das Umbauen würde ich in Überwachung mit meinem Schwager, einem ehemaligen Elektriker vornehmen

da du das für den Außenbereich nehmen willst, solltest du das sowieso machen ;)

was hält dich davon ab deinen Schwager zu fragen ?

denn mit Lüsterklemmen und so ist da mal gar nichts !!

ihr braucht euch nur ausrechnen anhand der Batterien, welches Netzteil ihr braucht, das schafft dein Schwager sicher, auch wasserdichte Verbindungen usw.......

das Netzteil dann im Innenbereich nach Möglichkeit wo anstecken

aber fertige Lichterketten mit Prüfzeichen für den Außenbereich bekommst auch um kleines Geld ;)

Kommentar von voegelein ,

Nein, das ganze befindet sich im Innenbereich, nicht aussen und ist im Wohnzimmer, also auch kein Spritzwasser.

Kommentar von netzy ,

OK, auch im Innenbereich gibt es Kinder, Haustiere usw., auch hier ist also auf eine gewisse Vorsicht zu achten....

all das sollte dein Schwager ja wissen ;)

ein Netzteil bekommst um ein paar Euro, den Rest soll er machen....

Antwort
von ClausO, 96

Du solltest dir ein Netzteil besorgen und an diesem die Ketten betreiben, Alle parallel.

Kommentar von voegelein ,

Wie sieht ein  Netzteil aus, das 6 Anschlüsse hat? Wo gibt es das zu kaufen. Meine Frage wegen abmontieren des Batteriefaches und Kabelverbindung mit Umbau Stecker für den Anschluss am Netzteil ist damit aber leider auch nicht beantwortet.

Kommentar von ClausO ,

du brauchst nur zwei Anschlüsse, + und - . Da dran kannst du mit Lüsterklemmen (wenn es in der Wohnung betrieben wird ) alle Lichterketten parallel anhängen. Dazu brauchst du nur aus der Batteriehalterung alle Plus an plus hängen, und alle minus an minus. Und das Netzteil kannst du dann über eine Schaltuhr betreiben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community