Frage von jumbo125, 54

Led Lampe fällt immer wieder aus?

Ich habe im küchenregal zwei LEDs verbaut....
Dies funktionieren beide nicht mehr wirklich.... Ich muss immer wieder dagegen schnipsen, wenn sie nicht mehr leuchten. Nach 1-2 mal dagegen klopfen fonktionieren sie wieder

2. Fehlerquellen wüsste ich:
1. kam es häufig dazu das die Lampen oft den ganzen Tag UND Nacht durchgeleuchtet haben... Sie wurden ziemlich heiß... Eine Süßigkeiten schachtel unterhalb war bereits angekohlt und ich habe sie weggeschmiesen

2. steht unterhalb ein wasserkocher. Dessen Dampf könnte ebenfalls Schäden verursacht haben....

Können diese aufgrund der Hitze kaputt sein?
Kann man LEDs austauschen?

Wie erkennt man das am besten?
Danke

Antwort
von Gluglu, 42

Jetzt wäre es interessant, ob es 12V- LED- Lampen (Ersatz für Halogenlampen) oder 230V- LED- Lampen sind (hinten Stiftkontakte oder "Knubbel").

Für den Fall, dass es Stiftkontakte sind: Besorge Dir einen Glasfaserstift (so ca. 3 EUR im Schreibwarenhandel) und mach damit die Stifte hinten am LED- Leuchtmittel schön blank. Anschließend eine kleine Menge (!) Kontaktspray mit dem mitgelieferten Röhrchen in die Buchsen der Fassung geben und die Lampe mehrmals stecken und wieder ziehen. Anschließend wieder etwas Kontaktspray und das Spielchen von vorne. Nach 3 x Kontaktspray dürfte es dann besser sein. Alternativ dazu kann man auch die Fassungen der Leuchtmittel tauschen.

Für den Fall, dass es "Knubbel" sind und die Leuchtmittel mit 230V betrieben werden: Hinten in der Fassung befindet sich ein komplettes Mini- Schaltnetzteil, welches temperaturmäßig "verschlissen" sein kann. In diesem Fall sind die Leuchtmittel zu ersetzen.

Mfg

Antwort
von Streamer, 39

LED-Leuchtmittel, vor allem günstige, werden leider oft sehr warm, manchmal wird komplett auf Kühlung verzichtet und die Chips laufen bei 90 °C... sonst denke ich aber auch, dass Wasserdampf die Kontakte in der Lampe korrodieren lassen kann. 

Ob du die Leuchtmittel von dir austauschbar sind oder ob die Lampe als ein zusammenhängendes Produkt entworfen ist, kann dir hier keiner sagen, nur du weißt ja, was genau du da hast. 

Antwort
von Chefelektriker, 24

Durch den Wasserkocher sind die Kontakte der Fassung oxidiert.Dadurch bekommen die LED schlechten Kontakt.Wenn der Schalter auch dort sitzt, gilt für den dasselbe.

Dann Schalter und LED-Fassungen erneuern und den Wasserkocher woanders betreiben.

Antwort
von CrEdo85wiederDa, 28

Zu 1. LED werden nicht warm, wenn sie richtig angeschlossen / verbaut sind. Was heiß werden kann, ist der Treiber, welcher manchmal auch direkt hinter der LED sitzt. Da musst du einen mit der Möbelzulassung wählen, da diese sonst dir alles abfackeln können.
Zu 2. Richtig erkannt, Strom und Wasserdampf vertragen sich generell nicht so gut. Im besten Fall oxidieren die Leitungen mit der Zeit, was dir im Endeffekt einen Kurzschluss bescheren wird. Ich kann dir daher nur eines raten: lasse es von jemandem einbauen, der weiß was er tut. Oder schließe eine gute Versicherung ab...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community