Lautstärke verringern durch dämmung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der normale Noppenschaumstoff, so wie du es dir wahrscheinlich denkst hilft da wenig. Um Bässe rauszudämmen brauchst du schwerschaum, der kostet etwa 70€ pro Quadratmeter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Noppenschaumstoff dient nicht zu Schalldämmung, sondern zur Formung des Raumklangs.

Grade wenn es dir darum geht, dass andere Leute schlafen können wärend du laut Musik hörst, wird Schalldämmung vorallem eines: teuer.

In Wohnräumen ist Schalldämmung nicht einfach mal eben so erledigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du in Deinem Zimmer Champignons züchten möchtest ist Schaumstoff an den Wänden die beste Voraussetzung dafür,Du zerstörst Dir das ganze Wohnraumklima.Du schaffst Dir eine Tropsteinhöhle,und es wird sich ganz schnell Schimmel bilden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sonnenstern811
17.11.2016, 23:09

Richtiges Stoßlüften sollte da hilfreich sein. Niedrigenergiehäuser haben schließlich das selbe Problem.

0

Die Lautstärke würde trotzdem durch die Tür nach außen dringen. Verwende lieber gute Kopfhörer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da würde ich mich im Baumarkt erkundigen, die helfen doch bekanntlich alle so gerne.

Du solltest aber darauf achten, dass ein geringer Zwischenraum zur Wand besteht. Also nicht direkt dran kleistern, sondern auf ein Holzgerüst. So kenne ich es jedenfalls.

Zentralheizungen sind über die Rohre übrigens auch tolle akustische Übertrager. Die könnte deine ganze Mühe zum Scheitern verurteilen. Keine Ahnung, wie du das in den Griff kriegen könntest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung