Frage von Cakaoo, 606

Kritik an Daniel Rettig "Intelligenz: Kluge Menschen irren sich häufiger"?

Ich suche nach der Kritik an Daniel Rettigs Aufsatz. Hat jemand den oberen Text gelesen?

Antwort
von RickBlack99, 559

Also ich denke, die Antwort von atzef ist OK. Nicht aber der letzte Satz: "Intelligenzforschung ist ohnehin ziemlicher Hokuspokus, Intelligenztests erst recht." Diese Aussage ist Unsinn. Richtig ist, dass Intelligenztests Schwächen haben wie jedes wissenschaftliche Verfahren im sozialwissenschaftlichen Bereich. Ausführliches dazu z.B. bei "Rost: Intelligenz - Fakten und Mythen" oder - etwas kürzer und besser verständlich "Apenburg: Intelligenz - Was man wissen sollte". Im Übrigen: Kluge Menschen irren sich keineswegs häufiger als weniger kluge. Aber sie irren sich oft, weil sie - wie wir alle - ihre vorgefassten Meinungen, Interessen und "Vor-Urteile" haben.

Antwort
von atzef, 456

Na ja, bleiben wir realistisch: Das ist kein "Aufsatz", sondern ein kleiner Artikel, in dem der Autor keine eigenen Erkenntnisse eigener wissenschaftlicher Untersuchungen präsentiert, sondern lediglich über einen gleichermaßen interessanten wie amüsanten Aspekt einer wissenschaftlichen Studie referiert.

Insofern wird es an diesem "Aufsatz" auch kaum Kritik geben, sondern allenfalls müsste man Kritik an der wissenschaftlichen Studie suchen.

Intelligenzforschung ist ohnehin ziemlicher Hokuspokus, Intelligenztests erst recht. :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten