Frage von Questionkid, 53

Konsequenzen, wenn Mensch und Tier gleichgestellt wären?

Welche Folgen würde es haben, wenn man zwischen Menschen und Tieren keinen Unterschied machen würde?

Antwort
von Undsonstso, 36

Das Chaos wäre perfekt.

Eine Mücke dürfte nicht mehr erschlagen werden. Mittel gegen Parasiten gibt es nicht mehr. Bandwürmer und Co müssen im Wirt verbleiben, denn sie haben ihr Recht auf Leben.

Es gibt u.a. wieder mehr Amputationen, denn Wundmaden dürfen nicht mehr eingesetzt werden um nekröses Gewebe zu tilgen. Denn auch diese Tiere haben ein Recht auf Leben....... Gleiches gilt für Blutegel- die man nach Reamputationen ansetzt.

Dazu werden abgeschafft: biologische Herzklappen, Surfactant, Heparine und andere Medikamente tierischen Ursprungs.

In anderen Lebensbereichen sieht es nicht besser aus.

Ade Menschheit.

Antwort
von SteveGibtRat, 53

Guten Abend,

Unsere momentanen Standards hinsichtlich des Stromverbrauches und Wasserverbrauches müssten wir Menschen reduzieren. Diese würden schließlich auch von Tieren beansprucht werden. Fleisch als Nahrungsmittel wäre nicht denkbar, da dies dann auf Mord basiert. Dieses Gesetz könnte dann allerdings geändert werden, der Ernährung wegen. Doch dann würden Wir zu unseren primitiven Wurzeln zurückkehren und untereinander töten.

Das alles ist natürlich nicht vorstellbar.

lg

SteveGibtRat

Kommentar von IXYXI ,

Doch dann würden Wir zu unseren primitiven Wurzeln zurückkehren und untereinander töten

Machen wir das nicht schon?

Kommentar von SteveGibtRat ,

Einige, nicht Alle. 

Antwort
von TorDerSchatten, 51

Man würde wegen Körperverletzung mit Todesfolge angeklagt werden, wenn man eine Mücke erschlägt

Antwort
von HarryKlopfer, 37

Dann müsste auch jedes dt.Tier eine Steuererklärung abgeben.

Kommentar von Gina02 ,

Dürfte aber auch Wählen gehen...

Kommentar von HarryKlopfer ,

Dann würden aber viele menschliche Wähler ziemlich dumm aus der Wäsche gucken, weil Fr. A. Merkel wieder die beliebteste Politikerin in unserem Land wäre. Tiere unterscheiden nämlich nicht zwischen schwarz und weiß. Wenn dich ein Tier liebt, wie z. B. ein Hund, dann spielt dein Geschlecht, dein Beruf, dein Status, dein Alter, deine Herkunft, deine Hautfarbe, dein Glauben usw. überhaupt keine Rolle. Für den Hund zählt nur eins: Hauptsache du bist ein Mensch und sein Freund. Und da du sein Freund bist, liebt er dich mehr als sein eigenes Leben.

Kommentar von Gina02 ,

Logische Konsequenz: Tiere an die Macht, lach! :)))

Antwort
von KasuAstover, 43

Es wäre endlich möglich andere Menschen zu töten *-*
... und sie zu essen :3

und die Tiere würden wohl nicht mehr gequält werden (Bestrafung)

Antwort
von StanleyYelnats4, 45

Weniger Tiere wuerden gequaelt werden und muessten keine Angst mehr haben, leiden, Schmerzen ertragen, sterben... Meistens fuer Menschen...

Antwort
von IXYXI, 51

Wir dürften Menschen jagen *psycho grins/lach "hehe"*

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community