Frage von LifeHelper, 701

Können Katzen weinen? Wenn ja woran erkennt man das?

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze & Katzen, 565

Jein. Also so mit Tränen, wie bei uns, geht bei Katzen nicht. Aber dennoch können Katzen auch traurig sein und meist ziehen sie sich dann zurück, oder fressen nur noch sehr wenig.

Wenn meine Katzen zum Tierarzt müssen und in der Transportbox sind, weinen sie, aber das heisst nur, dass sie spezielle Töne von sich geben, die dem Weinen eines Kindes ähnlich sind und zumindest ich empfinde es als Weinen.

Expertenantwort
von polarbaer64, Community-Experte für Katze & Katzen, 579

Katzen können nicht weinen, jedenfalls nicht so, wie wir Menschen.

Aber Katzen haben durchaus Gefühle und können durchaus traurig sein. Z.B. wenn sie einen geliebten Menschen oder einen Fellfreund durch den Tod verloren haben. Das zeigt sich z.B., in dem sich die Katze zurück zieht, apathisch da liegt, "Löcher" in die Luft starrt... .

Sollte einer Katze eine Träne aus dem Auge kullern, hat das nichts mit weinen zu tun. In dem Fall hat sie wohl eine Entzündung am Auge und/oder einene dicken Schnupfen.

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze & Katzen, 654

weinen bei katzen heißt dass was mit den augen nicht stimmt. ne verletzung beispielsweise oder schnupfen

traurigsein zegt sich bei katzen meist durch rückzugsverhalten, manchmal in extremen fällen durch futterverweigerung

Antwort
von mychrissie, 404

Ich habe eine Katze nur einmal weinen sehen. Da hatte ich ihr als Student ein "Haus" aus Karton zusammengeklebt, allerdings mit Alleskleber. Das Lösungsmittel ließ sie Tränen vergießen. Da sie natürlich nicht wußte, warum das alles passierte, blieb sie – weinend – stur in ihrem "Haus" sitzen.

Schließlich habe auch ich gemerkt, warum sie "weinte" und habe das dämliche Kartongehäuse in die Tonne getreten.

Menschliches Verhalten und menschliche Emotionen sollte man Tieren nicht unterstellen. Tiere sind nicht dazu da, um von uns missverstanden zu werden, indem wir ihre Handlungen immer nur auf uns beziehen.

Krokodile und Politiker sollen ja auch zuweilen weinen.

Antwort
von MiaB24, 331

Nein, sie zeigen es mit ihrem Verhalten.
Unserer hat sich nach dem Tod seines Bruder zurück gezogen. Hat nicht mehr gefressen, lag immer alleine unter einem alten Tisch auf einer Decke... schnurrte nicht mehr viel, auch wenn er seine geliebten Streicheleinheiten bekommen hat.
Nach zwei Monaten ging es wieder und er kam wieder auf uns zu.
Er saß auch oft an der Stelle an der wir seinen Bruder begraben haben. Konnte sich auch noch von ihm verabschieden - er wurde mit 1.5 Jahren weit weg von unserem Haus überfahren.

Es hat uns das Herz zerissen, als er so getrauert hat.

Antwort
von paranomaly, 310

Das habe ich mal bei der Katze meiner Verwandten beobachtet. Sie hatte kein Problem mit Augen und sonst nichts. Ich sah sie einmal wie sie auf dem Autodach lag und eine Träne aus ihrem Auge kam.

Antwort
von rwinzek, 298

Ich habe mehrfach beobachtet, das meine cherie am Grab ihres verstorbenen Kumpels Felix hockte und dabei ein jämmerliches miauen von sich gab, das durchaus an ein menschliches weinen erinnerte.
Sie wird keine tränen vergossen haben, aber eine trauer war deutlich zu erkennen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community