Frage von SamiBoss, 206

Kirchensteuer umsonst bezahlt?

Ich bin Muslim habe aber 5 Jahre lang die kirchensteuer bezahlt ohne das ich je in die kirche gegangen bin ich wurde auch nie getauft ich habe einfach bezahlt habe mir nichts dabei gedacht . Werde ich mein geld zurückbekommen? wie kann ich beweisen das ein fehler vorliegt? Und wie kann ich verhindern das geld weiter zu unrecht weggenommen wird ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von petrapetra64, 49

Der Fehler liegt vor allem darin, dass du das 5 Jahre lang nicht bemerkt hast, man hat die Pflicht, seine Abrechnungen und Eintragungen auf Richtigkeit zu überprüfen.

Du solltest dich jetzt erst mal an das Finanzamt wenden und dort prüfen lassen, wie es zu der falschen Eintragung gekommen ist. Bist du in Deutschland geboren, läßt es sich sicher durch Überprüfung bei beiden Kirchen notfalls feststellen, dass keine Taufe und damit auch keine Mitgliedschaft eingegangen wurde.

Bist du im Ausland geboren, könnte es schwieriger werden, einen Nachweis zu erbringen. Ggf. müßte man dann im Heimatland nachfragen. Evtl kann man es mit der Religionszugehörigkeit der eigenen Familie glaubhaft machen.

Wenn gar nichts geht, müsstest du wirklich deinen Austritt erklären, damit du nicht weiter zahlen musst.

Aber dein erster Weg führt erst mal zum zuständigen Finanzamt. Die sagen dir dann, was zu tun ist. Ist die falsche Eintragung dann korrigiert, dann kann man sehen, ob da noch was zurück zu holen ist von den zu viel gezahlten Beträgen. Vielleicht ist es durch eine Steuererklärung möglich, wenn noch keine gemacht wurde.

Kommentar von SamiBoss ,

Ich hab auf meine lohnabrechnung geguckt vom finazamt da steht eine abkürzung und ich hab mich schlau gemacht und dieser bedeutet das ich nicht kirchensteuerpflichtig bin

Jedoch wurde es von meiner firma abgezogen was soll ich jetzt machen ? Es liegt nicht am finanzamt

Kommentar von petrapetra64 ,

Dann kannst du ja zumindest die letzten 4 Jahre problemlos durch Jahresausgleich das Geld zurück holen. Rede mit dem AG, dass die weiteren Abzüge korrekt vorgenommen werden und ansonsten frage mal beim Finanzamt persönlich nach, ob für die zeit davor auch noch was möglich ist.

Antwort
von peterobm, 120

du solltest das Richtigstellen. Als Moslem zahlst genau wie ein Atheist keine Kirchensteuer. Aber ob dir der Betrag erstattet wird? Sicher nicht. 

https://www.vlh.de/wissen-service/steuer-abc/kirchensteuer-was-muss-ich-wissen-w...

Antwort
von AbuAziz, 46

Ich würde an deiner Stelle sofort beim Arbeitgeber prüfen lassen, wie es kommt, dass du Kirchensteuer zahlst. Dann kannst du weitere Schritte unternehmen. Je nachdem musst du weiter vorgehen.

Vielleicht bist du noch Mitglied einer der großen Kirchen. Dann sofort aus der Kirche austreten. Je nach Bundesland macht man das beim Standesamt, Einwohnermeldeamt oder beim Amtsgericht.

Dann gehst du aufs Finanzamt und sprichst mit denen welche Möglichkeiten du hast. Wenn du denen nicht traust, was falsch ist, gehe zu einem Lohnsteuerhilfeverein oder gleich zu einem Steuerberater. Kostet Geld, ist aber der sicherere Weg. 

Antwort
von muschmuschiii, 116

Du bezahlst das Geld nicht für "Kirchenbesuche". Da du die Kirchensteuer anstandslos bezahlt hast, läuft das unter persönliche Dummheit: das Geld wird dir nicht zurückerstattet.

"Der Austritt muss in Deutschland je nach Bundesland entweder vor dem Amtsgericht (in Berlin,[20] Brandenburg, Hessen und Nordrhein-Westfalen) oder vor dem Standesamt (andere Bundesländer) erklärt werden."

Personalausweis oder Pass/Meldebescheinigung mitnehmen! Je nach Bundesland fallen unterschiedliche Gebühren an.

Quelle:  https://de.wikipedia.org/wiki/Kirchenaustritt#Zust.C3.A4ndige_Beh.C3.B6rde

Kommentar von SamiBoss ,

Ich habe aber nie etwas angegeben von meiner religion :/ es kann sich doch auch um einen fehler in der lohnsteuer.. handeln 

Kommentar von muschmuschiii ,

kann es .... da du es aber 5 Jahre nicht reklamiert hast, wirst du trotzdem kein Geld zurück bekommen.

Antwort
von Klaraaha, 80

Du gehst bei deinem zuständigen Finanzamt bei der Lohnsteuerstelle vorbei oder rufst dort an wie du weiter vorgehen sollst. Möglicherweise wurde das versehentlich eingetragen. Allerdings bist du verpflichtet die Eintragungen zu überprüfen. Deshalb gibt es evtl. auch keine 5 Jahre rückwirkend eine Erstattung.  

Antwort
von derhandkuss, 83

Nein, Du bekommst die Kirchensteuern der vergangenen Jahre natürlich nicht zurück. Du hast aber die Möglichkeit, aus der Kirche auszutreten. Dann zahlst Du keine Kirchensteuern mehr.

Mit dem (deutschen) Steuerrecht solltest Du Dich schon ein Minimum auskennen, wenn Du in Deutschland arbeitest und hier Steuern sparen möchtest.

Antwort
von SSiMmMone, 105

du musst zum standesamt gehen und dort kannst du austreten; kostet halt was. zurückfordern kannst du nichts... besser aufpassen!!!

Kommentar von peterobm ,

wieso austreten? 

Antwort
von Kirschkerze, 84

Nein das Geld gibt es nicht zurück. Das zahlst du für deine Religionszugehörigkeit, egal ob du in die Kirche gehst oder nicht

Kommentar von SamiBoss ,

Meine derzeitige religionszugehörigkeit hat jaa nichts mit der kirchensteuer zu tun wenn ich einen anderen glauben als den katholischen oder evangelischen verträte muss ich auch nicht für die kirche zahlen wenn dann für die moschee

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community