Frage von Kattarina, 109

Kann man vom Fahrrad fahren kaputte Füße bekommen, also Senkfuß bzw. Spreizfuß?

Mein Freund fährt zuviel Fahrrad, Ich finde er übertreibt es. Sind über 12.000 km pro Jahr.

Nun war ER beim Arzt, und der hat ihn zum Ottopäden geschickt, und der hat dann gemeint: Senkfuß und Spreizfuß !!!

Jetzt braucht er Einlagen und Therapie.

Kann so etwas durch seinen übertriebenen Radsport kommen?

Antwort
von claushilbig, 53

12.000 km pro Jahr sind ja gerade mal gut 30 km pro Tag.

Das ist nicht übertrieben, sondern für einen Radsportler eher wenig ...

Ich hatte mal einen Kollegen, der fuhr quasi täglich zur Arbeit und zurück, jeder Weg 20 km - und dazu kam dann das Training, manchmal noch mal 100 km am Stück ...

Antwort
von JackBl, 73

beim Radfahren werden sicher auch die Füße selbst trainiert. Ausserdem tritt man ja nicht mit dem Fußgewölbe auf dem Pedal, sondern mit dem Ballen. Ein ordentlicher Radschuh, evtl mit Einlagesohle, sollte die Kraft optimal verteilen. Übrigens, je härter die Sohle, desto besser.

Abgesehen davon sind 12.000km noch ziemlich lächerlich, bei dem Trainigspensum, das manche Hobbyradfahrer oder Triathleten im Jahr so runterspulen, von Profis ganz zu schweigen, da geht es bei 35.000km los.

Sollte er Beschwerden haben, braucht es die passende Einlage! Ich hab selbst lange rumprobiert, da ich auch Plattfüße habe. Mein Pensum waren aber nur ca 8.000km/a, wobei ich einen Teil mit dem MTB gefahren bin.

Antwort
von Biberchen, 68

das glaube ich nicht aber von so viel Rad fahren kann er impotent werden.

Kommentar von Kattarina ,

Ach herrje, bitte nicht.
Wie kommt denn so etwas?

Kommentar von MaxSport ,

Nein, man kann nicht impotent werden, wenn man nicht gerade auf die Eier fällt…

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community