Frage von IKnowIt03, 94

Kann man in eine Canon eos 600d/700d/750d auch eine Micro-SD-Card mit Adapter reinstecken?

Bin am überlegen ob ich mir eine Canon eos 600d, 700d oder 750d kaufe und wüsste gerne ob man diese Kameras auch Micro-SD-Cards mit Adapter reinstecken kann.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von sniggelz, 80

Klar, ist kein Problem. Schreibgeschwindigkeit sollte hoch genug sein...

Expertenantwort
von IXXIac, Community-Experte für Fotografie & Kamera, 54

Hallo

es ist möglich, aber nicht sinnvoll

Kommentar von IKnowIt03 ,

Definiere nicht sinnvoll Bitte genauer :)

Kommentar von IXXIac ,

Hallo

- Micro SD Karten kosten bei gleichen technischen Daten "mehr" (Bei UHS High Speed Karten teilweise das doppelte)
- Adapter werden primär zum auslesen gebaut und nicht zum schreiben, dort sinkt oft die Schreibgeschwindigkeit
- der Adapter verdoppelt die benötigten Kontake und damit mögliche Kontaktprobleme
- UHS Speicherbusse sind inzwischen im Hochfrequenzbereich wo man "Übersprechprobleme" (Crosstalk) an den Kontakten und Leitbahnen hat. Deswegen sind Micro SD eigentlich "ausserhalb" der UHS U3 Spezifikation, auch weil ein Buskontakt gegenüber SD fehlt. Im Hochfrequenzbereich sind die Datenströme recht "fragil" und die Datenraten nur in Idealbedingungen erreichbar (Siehe auch IDE/UDMA Schnittstellen aus dem Computerbereich bzw warum die bei realen 100MB/Sek technisch am Ende waren). Das Problem ist nicht unlösbar aber bei Massenprodukt addieren sich Fehlerquellen. (Die Industrie wollte als Problemösung vor 10 Jahren eine technisch bessere XD Speicherkarte einführen...)
- SD Karten sind ja schon klein und ich habe bestimmt schon einen Tag Lebenszeit verbraucht um wegflutschende oder aus der der Kamera fallende/ejektiert SD Karten zu finden. Aber bei Micro SD braucht man schon eine Pinzetten zur Handhabung und wenn die irgendwo reinflutscht oder im Gras "verloren" geht sucht man sich gleich einen Wolf (Deswegen habe ich dafür meist einen Plastikbeutel dabei).
- Dass die Industrie auf Micro SD Karten setzt ist natürlich eine Methode der Profitmaximierung. Auch weil man gerne WLAN/NFC verkauft und die SD Karte dann ja nie mehr aus dem Gerät gefischt werden muss.
- auf Micro SD Karten passt zZ nur ein Speicherchip und damit zZ maximal 64GB (Samsung arbeitet schon an 256GB Chips). Bei SD Karten bekommt man bis zu 16 Chips unter. Wenn man ein "Maximales Speichermedium" braucht sind SD effektiver.
- Klar bei der Chipselektion kommen die "Besten" zuerst in Micro SD Karten. Aber die 13 Nanometer Steppingtechnik ist ja inzwischen etabliert man arbeitet an 10 und 8 Nanometer

Antwort
von Cremo15, 55

Hallo,

 ja das geht  habe es bei meiner Nikon auch schon mal gemacht.

Gruß Cremo

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community