Canon EOS 1300D oder Canon EOS 750D?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

750d:

mehr Megapixell (24.20 vs. 18 spielt aber keine grosse Rolle)

etwas höher aufgelöste Bilder (6000 x 4000 vs. 5184 x 3456 wenn man aber nur Full Hd Bildschirm hat bringt 2-3-4-5k  auch nichts)

der Bildschirm ist schenk- und neigbar + Touchscreen (sehr nützlich beim Filmen & etwas höhere Auflösung 1040000 vs. 920000)

Hat mehr Autofokus Messfelder (19 vs 9) + bei 750d sind alle 19 Messfelder Kreuzmessfelder (kenne den Name nicht mehr genau) und bei 1300d ist nur einer (der in der Mitte) ein Kreuz (Kreuz= sind empfindlicher= schneller als normale)           = ich glaube die 750d kann während dem Video Automatisch fokussieren, die 1300d kann das nicht = während dem Video manuell fokussieren (habe sie selber und geht nicht was mich momentan nicht stört)

Bildformate Raw, JPEG, Dpof vs. Raw, JPEG (spielt nicht so eine Rolle)

Videoformate mp4 vs. mov (wahrscheinlich spielt dies auch keine grosse Rolle)

Ich persönlich finde die 750d besser (vor allem zum filmen) wenn man das Geld hat,

aber mit der 1300d mit dem 18mm-200mm kannst du weiter zoomen

Fazit: Wenn du nur Fotografieren, weit entferntes heran holen willst und vielleicht mal ein kurzes Video  aufnehmen willst ist die 1300d besser/preiswerter.

Wenn du aber viel filmen willst ist die 750d besser.

(nicht ganz sicher ob das wirklich stimmt mit dem fokussieren während dem Video!

also besser beim filmen wegen dem fokussieren während dem filmen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage sollte nicht lauten welche der Kameras würdet Ihr empfehlen, sondern was für eine Kamera brauche ich für das was ich fotografiere. Liste erst einmal auf was Du so fotografieren möchtest, dann kann man Dir zu einer Kamera raten. Ich frage ja auch nicht: Zu welchem Auto würdet Ihr mir empfehlen zwischen VW Beetle und VW Golf. Und gemerkt worauf ich hinaus will? Ist doch einfach zu verstehen, oder? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung