Frage von DrEckert, 51

Kann man einen Elektromotor ohne weiteres auf Akkubetrieb umstellen?

Als Beispiel ein Elektrowerkzeug welches als Netzmaschine für 230 v ausgelegt ist. Könnte man dieses nur durch den Einbau eines anderen "Netzteiles" auf den Betrieb mittels Akku umbauen? Oder sind das generell komplett unterschiedliche Motoren?

Bzw. andersrum: Könnte man einen Akkuschrauber auch mit Strom von der Steckdose betreiben?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von josef050153, 51

Einen Akkuschrauber mitt dem Stromnetz zu betreiben geht mit einem leistungsfähigen Ladegerät.

Einen Wechselstrommotor mit einem Akku zu betreiben ist schwieriger. Man muss sowohl die Spannung verändern als auch den Gleichstrom in 50Hz Wechselstrom umwandeln. Da netzbetriebene Geräte normalerweise aber leistungsstärker sind als akkubetriebene wird das aufwändig und ziemlich teuer.

Kommentar von Dummtaler ,

Esgeht hier um ein Elektrowerkzeug, also eine Bohrmaschine, eine Kettensäge,Heckenscheren, Flex usw. Alle diese Gerätewerden mit sogenannten Kommutatormaschinen, auch als Universalmotor bezeichnet betrieben. Universalmotor deshalb, weil er sich mittels des Kommutators sein eigenes Drehfeld erzeugt. Er läuft also auch mit 220V Gleichspannung, aber eben nicht mit 12V. 50Hz sind nur für Synchron bzw. Asynchronmaschinen erforderlich, die sich eben kein eigenes Drehfeld erzeugen können.


Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Elektronik, Elektrotechnik, Strom, 46

um eine normale bohrmaschine mit einer batterie zu betreiben, brauchts einen Wechselrichter. der muss zwischen die batterie und die bohrmaschine geschaltet werden. aber ein gerät das ausreichend leistung dafür liefert ist deutlich größer als eine dicke carhifi endstufe und braucht enorm viel saft.

andersrum ist es etwas einfacher. wenn du ein netzteil hast, das ausreichend leistung bringt, kann man theoretisch einen Akkuschrauber auch am Netz betreiben. die frage die sich stellt: wie kriegt. hier ist etwas bastelarbeit angesagt. unmöglich ist das aber nicht.

ich würde übrigens empfehlen, dass das netzteil mindestens 10, eher 15 Ampere liefern können sollte.

lg, Anna

Antwort
von Mikkey, 47

Beides nein, Elektromotoren sind auf eine bestimmte Versorgungsart ausgelegt. Einen Wechselstrommotor (insbesondere mit vorgeschaltetem Umrichter) kann man nur dann mit Gleichspannung betreiben, wenn der von vornherein dafür ausgelegt wurde.

Einen Kleinspannungs-Elektromotor wie den aus einem Akkuschrauber kann man nicht an Netzspannung betreiben (außer natürlich am Ladegerät)

Kommentar von Chefelektriker ,

Das üben wir nochmal,ein Wechselrichter ist kein Umrichter der Gleichspannung erzeugt,sondern Wechselspannung aus Gleichspannung.

Mit einem leistungsstarkem Netzteil kann man auch eine Akkumaschine betreiben.

Kommentar von Mikkey ,

Du weißt schon, was ein Umrichter ist, ich habe nichts von Wechselrichter geschrieben. Ein Umrichter erzeugt Drehstrom aus Gleich- oder Wechselspannung.

Kommentar von Dummtaler ,

Es geht hier um ein Elektrowerkzeug, also eine Bohrmaschine, eine Kettensäge, Heckenscheren, Flex usw. Wo kommt hier Drehstrom zum Einsatz? Alle diese Geräte werden mit sogenannten Kommutatormaschinen, auch als Universalmotor bezeichnet betrieben. Universalmotor deshalb, weil er sich mittels des Kommutators sein eigenes Drehfeld erzeugt. Er läuft also auch mit 220V Gleichspannung, aber eben nicht mit 12V.

Antwort
von pwohpwoh, 41

Akku für 230 Volt geht nur per Wechselrichter, 230 Volt für Akkuschrauber geht nur mit Netzteil entsprechender DC-Ausgangsspannung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community