Kann man den TOEFL bzw. Cambridge Test auch ohne lernen schaffen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich habe den Cambridge Test vor einigen Jahren gemacht, allerdings den CPE, also die höchste Stufe. Cambridge Proficiency in English.

Ich fand es MÖRDERISCH schwer. Aber wie gesagt, es war auch der CPE.

Um für die eigentliche Prüfung zugelassen zu werden (die den ganzen Tag dauerte), musste man erst mal eine Konversation mit einer britischen Prüferin bestehen. Sie gab mir ein paar Postkarten und wir sprachen darüber. Leider war ich so aufgeregt - denn meine aktive Sprachpraxis beruht leider nur auf Urlauben - dass ich es nicht geschafft habe, die Themen dahin zu lenken, wo ich rel. sicher war: Filme, Theater, Schauspieler. Ich landete stattdessen beim Feminismus. Na ja, ging so. Aber da ich bestanden hatte, durfte ich dann ein paar Wochen später die schriftlichen Prüfungen ablegen.
Sie ging von 10 Uhr bis 17 Uhr mit einer Mittagspause. Bewacht wurden wir von einem Drillmaster, der jedes Schummeln verhinderte!
Man musste Lückentexte ausfüllen, man musste Fragen zu Reportagen, die man auf Band hörte beantworten. Das war das sog. Listening. Ich fand es schwer, denn die Leute, die da sprachen oder interviewt wurden, redeten keineswegs das BBC English, sondern Cockney, Yorkshire Akzent etc... Ich fand es sauschwer.

Danach musste man einen Aufsatz schreiben. Man konnte zwischen zwei Themen wählen. Ich entschied mich für eine Geschichte. Der Anfangssatz war vorgegeben, den Rest musste man sich ausdenken. Bei mir war es ein Reiseleiter, der völlig überfordert sich bei seinen Touristen entschuldigte. Ich hatte die Touristen eine Bustour machen lassen im Death Valley. Unterwegs hatten sie einen Platten, der Reiseleiter hatte kein Handy dabei und im Bus kein Wasser. "Ich" war schon am Verdursten, da fiel mir auf, dass ich nur 300 bis 400 Worte benutzen sollte. Ich habe mich dann damit gerettet, dass ich aus einem Traum beim Landeanflug nach LA erwachte.

Dann mussten wir wissenschaftliche Texte lesen und Fragen dazu beantworten. Ich hatte das wahnsinnige Glück, dass es Texte aus der Psychoanalyse waren, da hatte ich ein Heimspiel.

Die Prüfung war so sauschwer, dass alle Teilnehmer  - etwa 10 - stöhnten. Es waren ehemalige Au Pair Mädchen dabei, die ein Jahr in England gelebt hatten und dort auch eine Schule besucht hatten. Auch die stöhnten, was das Zeug hielt.

Mein Fazit: ohne guten Kurs vorher und wirklich  Grammatikpaukerei ist das nicht zu schaffen. Aber wie gesagt, es war auch der CPE Level.
Bei niedrigeren Leveln mag das anders sein.

Ich habe mit einer B+ bestanden. Immerhin. Allerdings, das Labern mit der britischen Lehrerin war nur "Borderline". Aber, wie gesagt, mir fehlt einfach das aktive Laber-Englisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ach sry ich habe mich verschrieben oben. Ich meinte ich schätze mich auf C2 und der Einstufungstest empfahl mir C1 also den Proficiency Test.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dahika
29.01.2016, 19:04

s.meinen Kommentar oben. Den CPE schafft man meines Erachtens nicht ohne vorher einen guten Kurs zu besuchen. Ich hatte vier Monate einmal in der Woche Unterricht  - mit acht anderen Teilnehmern - in der School of English. Die Kursleiterin war eine englische Lehrerin, "the last bastion of British English. Wir mussten jede Woche Aufsätze schreiben. Ich war sicher nicht schlecht, aber dennoch schaffte ich es nie, meinen Aufsatz mal ohne rote Anmerkungen zurückzubekommen. Ich konnte machen, was ich wollte.
Dann hatte ich es satt ;-) und habe einen Aufsatz von einem Freund - Brite, Universitätsabschluss - betalesen lassen. Und dann diesen Aufsatz abgegeben. Aber Mrs. XY fand immer noch drei Fehler darin.  LOL

1

Hallo,

zur Vorbereitung auf den TOEFL-Test empfehle ich die Bücher aus dem Hueber-Verlag siehe: hueber.de/seite/pg_toefl_exm.

Auf dieser Webseite findest du auch Links zu den Offizielle Websites von Cambridge ESOL und zu Informationen zum TOEFL, Prüfungshandbuch, Modelltest und Hörbeispiele.

Schau da mal rein, lies nach und mache einen der Modelltests, um dir einen Eindruck zu verschaffen.

Außerdem: learn4good.com/languages/spec_english_toefl.htm

Viel Glück und Erfolg für den TOEFL-Test!

:-) AstridDerPu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du WIRKLICH auf Stufe C2 stehen solltest, dann wirst Du den Cambridge - Test vermutlich auch ohne Übung bestehen. Ich bezweifle aber SEHR STARK, dass Du Niveau C2 erreicht hast, denn C2 bedeutet praktisch: absolut perfekt in der Sprache.  Selbst Sprachenprofis stufen sich oft nicht als C2 ein!

Hier die Definition von C2:

C2 – Annähernd muttersprachliche Kenntnisse

Kann praktisch alles, was er/sie liest oder hört, mühelos
verstehen. Kann Informationen aus verschiedenen schriftlichen und
mündlichen Quellen zusammenfassen und dabei Begründungen und Erklärungen in einer zusammenhängenden Darstellung wiedergeben. Kann sich spontan,  sehr flüssig und genau ausdrücken und auch bei komplexeren Sachverhalten feinere Bedeutungsnuancen deutlich machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peachesx3
29.01.2016, 20:02

Beim Hör- und Leseverstehen käme das schon hin wobei die gesprochene Sprache sehr wahrscheinlich noch zu Verbessern wäre. Es ist enttäuschend das man in der Schule sehr wenig redet und sich nur mit Texten befasst. Wäre dies anders hätte schon viel früher eine bessere Vorbereitung stattfinden können. Kannst du auch eine Einschätzung zum TOEFL machen? Ich glaube der soll ja leichter sein, also nur auf B Niveau. Ich kenne jemanden der diesen Test machen wird, welcher aber wirklich kein Sprachgenie ist.

0