Frage von iceflower192, 59

kann ich zu meinem jetzigen namen einen vornamen hinzufügen lassen wenn ich 2 nationalitäten habe?

hallo :)

also mein problem besteht darin, dass ich 2 nationalitäten besitze. und zwar bin ich halb asiatin und halb deutsch, besitze aber sowohl einen deutschen vornamen, als auch nachnamen. leider kann ich mich mit diesem namen so gar nicht identifizieren, da meine mutter (asiatin) mich mehr nach der asiatischen kultur aufgezogen hat, als nach der deutschen, somit fühle ich mich mit meinen asiatischen wurzeln auch mehr verbunden als mit den deutschen und identifiziere mich selbst auch so. seit ich klein bin habe ich einen asiatischen spitz- und rufnamen, der aber nicht auf meinem deutschen (!) pass steht. der deutsche name steht nur auf dem papier und wie gesagt, ich habe ein enormes problem damit mich mit diesem namen zu identifizieren. nun möchte ich diesen "rufnamen" gerne zu meinem richtigen namen hinzufügen, sprich mein name ist z.b. lena meier und mein rufname ist "fei". wäre es möglich meinen namen auf "fei lena meier" zu ändern? ich möchten den deutschen namen nicht komplett streichen, sondern einfach als zweitnamen behalten, jedoch möchte ich, dass mein erster vorname dem asiatischen rufnamen entspricht, und dieser auch offiziell auf dem papier steht.

liebe grüße

Antwort
von Kirschkerze, 30

Nein das geht nicht. Wenn dein asiatischer Rufname nirgendwo bei deiner Geburt registriert worden ist kannst du dir nicht einfach einen zweiten dazunehmen und im Pass hinterlegen lassen.

Antwort
von Akka2323, 29

Du kannst Dich nennen, wie Du willst und auch damit unterschreiben. Nur bei amtlichen Dokumenten musst Du in Deutschland den Namen verwenden, der im Pass steht. Sonst kannst Du jetzt allen Leuten sagen, ich heiße jetzt Fei und möchte damit angeredet werden.

Antwort
von BellaBoo, 40

Schau mal hier

http://www.vorname.com/namensaenderung.html

Du könntest ihn aber grundsätzlich als Künstlernamen eintragen lassen (ich weiß, ist nicht das was du eigentlich willst, aber als Notlösung, falls die Ämter nicht mitmachen, würde ich mir das überlegen)

Kommentar von iceflower192 ,

danke für die schnelle antwort! :) mir wäre es wirklich sehr wichtig, wenn man das mit den ämtern irgendwie klären könnte, denn es belastet mich wirklich sehr, da ich mich so nicht vollkommen als person identifizieren kann. habe auch schon überlegt ob es möglich wäre zum psychologen/neurologen zu gehen und ob man sicht dort etwas ausstellen lassen kann.

Kommentar von Kirschkerze ,

"ob es möglich wäre zum psychologen/neurologen zu gehen und ob man sicht dort etwas ausstellen lassen kann.
"

Das interessiert die Ämter nicht sorry...Dazu müsstest du schon einen untragbaren Namen haben (mit dem du hierzulande nicht Ernst genommen werden kannst, nicht weil du dich persönlich nicht mit ihm identifizieren kannst) oder eine Geschlechtsumwandlung vor oder hinter dir haben

Kommentar von BellaBoo ,

Das würd ich so nicht unterschreiben. Wenn sie nachweisen kann, das sie unter dem Namen leidet (Leiden ist ja nun immer subjektiv) dann würde ihr das sicher helfen...ausserdem will sie ihn ja nicht ganz ablegen, sondern einen weiteren Namen hinzufügen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community