Frage von perfectingday, 128

Kann ich trotzdem damit irgendwann einen guten Job bekommen, trotz Förderabschluss?

Zu allererst, bin 18, wie es schon im Titel steht, möchte ich gerne wissen ob man nur mit diesem Abschluss einen schlechten Job mit geríngem Verdienst bekommen kann.

Denn meine aktuelle Sorge besteht, dass ich in Zukunft keine Arbeit finden werde, wo ich etwas mehr, also viel Geld verdienen kann. Weil jeder Mensch hat sozusagen Träume und einer dieser Träume wäre mir einen guten PC zu leisten, usw. So alles im Technik-Bereich

Ich möchte irgendwann mal Informatiker werden, doch das würde leider mit einem Hauptabschluss nicht klappen und außerdem fängt vielleicht meine Ausbildung als Lagerist beim IB an oder ich müsste noch eine BVB-Maßnahme machen, doch da weiß ich nicht als was ich die Ausbildung machen möchte, weil mir nichts einfällt was mir sonst so Spaß macht.

Verkauf kann ich sowieso vergessen. ist mir ehrlich gesagt zu langweilig. Naja jedenfalls sind meine Noten eigentlich durchschnittlich ausgeprägt. In Deutsch war ich schon immer gut und der beste, Mathe ganz zu schweigen früher immer die totale Niete gewesen und jetzt habe ich mich da bisschen gesteigert um zwei Noten auf eine 3, leider hilft mir das um einen besseren Abschluss zu bekommen, glaube ich nicht weiter.

Kochen, Backen und Werken kann man auch knicken, weil ich in den Fächern eine 4 stehen habe, Gemeinschaftskunde bekam ich eine zwei. Bloß habe ich einen Förderabschluss und ich würde erstmal nur eine Ausbildung bekommen, wo ich entweder 350 Euro oder nur 230 Euro verdiene. Klar reicht das dann aus wenn ich noch zuhause bin und da könnte ich mir all die Sachen zusammen sparen aber ich würde in ein paar Jahren auch gerne ausziehen, wegen Stress der sich häufen könnte bei meinen Eltern, es ist kein ganz normaler Streit, sondern er eskaliert meistens, doch das ist ja nicht das Thema. Ja ich habe zwar paar Jahre noch bei meinen Eltern zu wohnen und ich hätte auch kein Problem damit, aber wie gesagt würde ich manchmal wegen diesem Stress ausziehen, falls der in Jahren wieder stattfinden sollte.

Meine Frage ist nun, habe ich überhaupt eine andere Perspektive zur Verfügung wo ich sehr gut Geld verdienen kann oder was soll ich mit diesen Abschlüssen anfangen? Meine Sorge ist eher das ich kein Informatiker werden könnte oder einen Job bekomme, wo mir mehr Spaß macht, da es ja in anderen Schulen schwerer zugeht mit Mathe und Co.

Expertenantwort
von Nadelwald75, Community-Experte für Schule, 24

Hallo perfectingday,

da sehe ich schon Möglichkeiten. Du könntest dich zunächst mal um eine Ausbildungsstelle bemühen, die deinen Interessen entspricht, und dich dort bewähren.

Entweder gehst du dann in eine innerbetriebliche Ausbildung, oder du besuchst neben dem Job eine Abendschule und erwirbst dort Qualifikationen.

Wichtig ist zunächst mal, dass du nicht hin- und herpendelst, sondern dich im Beruf mit einer abgeschlossenen Ausbildungs bewährst und zeigst, dass du etwas bis zu Ende durchstehen kannst.

Ich halte das für möglich, wenn ich deinen Text lese, der vom Stil, vomAufbau, von der Grammatik und der Rechtschreibung weit über dem liegt, was man sonst vom Förderabschluss oder sogar von manchen Abiturienten hier gewohnt ist.

Antwort
von emem1234, 40

Meiner Meinung nach solltest Du Dich von der ganzen Geld Sache distanzieren und Dich darauf konzentrieren, was Du selbst wirklich magst und was Dir Spaß macht.

Ich vermute, Du willst Dir mit "Statussymbolen" irgendwas selbst beweisen, weil Du glaubst durch Deinen Abschluss wärst Du weniger Wert? Vielleicht solltest Du lieber daran arbeiten?

Also gehe in Dich und finde etwas, das Dir alle Kreativität und Begeisterung abverlangt, die Du finden kannst.

PCs kosten heute doch im Vergleich früherer Jahre nix mehr. Und nur zum Zocken ist vll. eine Konsole besser. Zum Programmieren lernen brauchst Du keinen PC, da taugt auch ein Raspberry PI für 30 EUR und ein wenig Hardware dazu. Das kann man sich auch leisten, wenn man jetzt nicht die Kohle ohne ende scheffelt.

Das Problem, wenn man das Hobby zum Beruf macht, ist dass der Beruf oft nervt und einen ankotzt und somit, das, was einem eigentlich immer total Bock gemacht hat, dann plötzlich zum Hals raushängt...

Kommentar von perfectingday ,

Es ist nicht so, dass mir Geld das wichtigste im Leben ist. Und ein Hobby zum Beruf mache ich selbstverständlich nicht, warum auch? Doch danke. Einen Pc will ich aber auch haben um andere Dinge zu tun und wenn mal etwas an dem kaputt geht, könnte ich leichter Grafikkarten, somit ingesamt die Hardware austauschen. Beim Laptop ist das sozusagen alles komplizierter. Also will ich im Gegenteil nichts mit diesen Statussymbolen beweisen, gebe mich schließlich nicht als arroganter Mensch hin.

Antwort
von FrozenSoul234, 54

Nichts für ungut, aber sei froh überhaupt irgendeine Ausbildung zu bekommen. Klar, Lagerist ist nichts womit du reich wirst, aber es wird zum Leben reichen also nutze diese Chance, denn viele andere wirst du mit einem Förderschulabschluss nicht bekommen. Um Informatiker zu werden brauchst du mindestens Fachabitur und das wirst du unter den von dir beschriebenen Umständen wohl kaum schaffen. 

Du hast einen sehr niedrigen Abschluss, da darfst du keine allzu hohen Ansprüche haben. Das klingt vielleicht hart ist aber so sieht die Realität nuneinmal aus.

Kommentar von perfectingday ,

Klar, aber ich hätte z.B auch kein Problem damit weiter zur Schule zu gehen und mich zu steigern. Wie mache ich das dann?

Kommentar von FrozenSoul234 ,

Du kannst dich auf einer Berufschule anmelden und einen höheren Abschluss anstreben. Vielleicht schaffst du es ja mit viel Arbeit zur mittleren Reife.

Kommentar von DieRatSuchende1 ,

Tatsache! ich kenne so viele die sich mit einem guten fachabitur für Ausbildungsplätze bewerben, die als Mindestanforderung Hauptschulabschluss fordern, und bekommen trotzdem keine stelle.... klingt vielleicht hart, aber: die Welt wartet nicht auf 18 jährige mit förderabschluss...

Antwort
von DieRatSuchende1, 59

Mit einem förderabschluss hast du keine Chancen. Ich würde dir empfehlen den Hauptschulabschluss nachzumachen. Müsste doch machbar sein. Eine Freundin von mir mit geistiger Behinderung (durch einen Urfall verursacht) hat ihren Hauptschulabschluss als jahrgangsbeste bestanden...

Antwort
von MrBro, 57

Naja, gibt noch relativ gut bezahlte Ausbildungsberufe... Wenn der Abschluss nicht reichen sollte, kannst noch auf ne FOS (mit Vorklasse) machen. Kannst dann mit FOS 13 sogar studieren xD Also an sich stehen dir alle Wege offen ^^

Kommentar von MrBro ,

Also bei nem einigermaßen guten Förderabschluss nimmt Fos auch an. Gab bei uns paar seltene Fälle ^^

Kommentar von perfectingday ,

Was ist FOS, wenn ich genauer fragen kann?

Kommentar von MrBro ,

Fach Ober Schule

Kommentar von perfectingday ,

Okay, danke.

Antwort
von christin20, 34

Ich muss sagen du schreibst wirklich nicht so als hättest du nur einen Förderabschluss. 

ich muss dir ganz ehrlich sagen das dieser Abschluss in Deutschland nicht hoch angerechnet wird, leider !! weil ich erkenne das du viel Potenzial hast.

wieso machst du nicht noch einen höheren Abschluss? Du könntest über die VHS den Hauptschulabschluss sowie den Realschulabschluss machen und dann sogar weiter gehen um das Abitur zu machen. Also komm in die Gänge und kämpfe für deinen Traum zum Informatiker. 

Kommentar von perfectingday ,

Leider erkannten, dass die Lehrer bei mir früher nicht und schickten mich in die Pararellklasse wo nur Förderunterricht gegeben wird. Weshalb, weiß ich bis heute noch nicht.

Kommentar von christin20 ,

Ja Lehrer sind halt etwas seltsam. Aber hey, dass ist Vergangenheit. Du kannst jetzt etwas ändern. VHS oder es gibt auch Abendrealschulen. Ansonsten google mal Weiterbildungskolleg für Erwachsene. Mach was draus und dann wirds auf jeden fall etwas mit der Ausbildung.

Antwort
von Nilopuck, 57

Hi! 

Erstmal finde ich das Informatik ein cooles Interesse ist, das ich mit dir teile! 

Du fragst welche Perspektiven du hast, eben trotz deines Förderabschlusses. Es hört sich kitschig an, aber dir steht alles offen. Du bist, wie ich, erst 18 Jahre alt. Dein Leben kommt jetzt erst richtig in Fahrt. Dabei ist es extrem wichtig deine Ziele zu verfolgen. Wenn du unbedingt ein Informatiker werden willst, dann schaffst du das auch. Glaub an dich und verwirkliche deine Träume, denn nur so wirst du glücklich.

Alles Gute und viel Erfolg!

Kommentar von perfectingday ,

Danke, mach ich bestimmt.

Kommentar von FrozenSoul234 ,

Ich kenne keinen Informatiker der nicht mindestens Fachabitur hat... 

Deine Worte mögen nett gemeint sein, aber du hilfst niemanden weiter indem du ihn falsche Hoffnungen machst. Man mag viel durch puren Willen schaffen aber nicht alles.

Kommentar von perfectingday ,

Ja, schon doch ich hätte auch kein Problem weiter Schule zu machen um mich zu steigern. Würde ich das Ziel dann schaffen?

Kommentar von Nilopuck ,

Dafür informierst dich am Besten selbst, da keiner deine genaue Situation, Notendurchscnitt usw. kennt. Generell schadet eine Weiterbildung nie. 

Zu FrozenSoul: Ich möchte hier nicht falsche Hoffnungen versprühen. Ich sage nur, dass eine Person mit einem schlechten oder gar keinem Schulabschluss grundsätzlich ein Lebens als langweiliger Niemand führen muss. 

Viele Wege führen nach Rom. Wenn du dich schon ein wenig in der Materie auskennst, z.b. gute Websiten oder Programme erstellen kannst. Solltest du hier deine Fähigkeiten auf jeden Fall fördern und hart daran arbeiten. 

Ich kenne auch jemanden, der nicht den passenden Abschluss für einen Informatiker hatte. In seiner Freizeit hat dieser aber soviel programmiert, dass er schnell richtig gut wurde. Schließlich stellte er bei einem Bewerbungsgespräch eines seiner Programme vor und wurde trotz einer fehlenden passenden Qualifikation eingestellt.

Antwort
von FreeIce553, 61

Berufskraftfahrer denke ich nehmen forderabschluss an

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community