kann die polizei trz. ein kriegen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kommt natürlich drauf an welche zusätzlichen Programme du noch benutzt damit andere nicht an deine echt-ip kommen. Und handelt es sich um downloads die interessant genug für die Polizei wären um nach dir zu suchen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, und bei den vielen, die Online sind, ist auch die Polizei aus allen Ländern der Welt dabei!

Um völlig anonym zu sein, brauchst du viel mehr als nur TOR. Du brauchst TAIL, das ist ein LINUX-Derivat. Es speichert zb keine Daten in den Cache. Download-Manager sollte man vermeiden, der FF, der mit TOR kommt, ist gut. aber den solltest du nicht groß verändern. Der FF liefert extrem viel Daten ins Netz, dadurch, das er individuell konfigurierbar ist, ist praktisch jeder FF so einmalig wie ein Fingerabdruck.

Gehst du schon mal über TOR ins DeepWeb? Mal versucht, den mit gelieferten FF auf Vollbild zu stellen? (der sollte eigentlich nur minimiert aufgehen!)

Runter laden von Zeugs: Falsl du aus irgendeinem nicht nachvollziehbaren Grund Illegales saugen willst (und da mein ich nicht Raubkopien von Filmen, Musik und Spielen, DIE gibt's im Clearnet einfacher und schneller! Und dort kannst du dabei auch nicht erwischt werden, wenn du das richtig machst.Ich könnte, wenn ich wollte, tonnenweise Musikl und Filme im Clearnet saugen, das DeepWeb ist dabei eh zu lahm), musst du drauf achten, von welchem Server du saugst...

es gibt eine Liste mit sicheren Servern, aber etliche sind es nicht, und sind "LEA-Traps" (Polizei-Fallen. LEA = Law Enforcement  Agency, also Polizei, Staatsanwaltschaften und so weiter..)

Wo du aber im DeepWeb relativ sicher bist, sind Seiten, wo du nur guckst und chattest, und Kontakte knüpfst. Der SICHER Austausch von Daten geht dann ganz privat und im DarkNet, das ist noch ne Etage tiefer, und dort ist es RICHTIG dunkel. Das sind dann Seiten, wo du nur mit Einladung drauf kommst. Von dort arbeiten auch die Hacker (eigentlich CRACKER! Die Hacker sind die Guten, die Cracker die Bösen! Also zb die, die vor einer Weile die Rechner des Bundestages lahmgelegt haben. Die haben noch mehr Sicherungen, um nicht entdeckt zu werden )

Wo man aber generell die Finger von lassen sollte: Strafbare Sachen, vor allem KiPo und sowas. DA ist die Chance erwischt zu werden, durchaus hoch. Es gibt viele, die nie erwischt werden, aber

War dieses Jahr nicht in den Nachrichten.. Also zumindest nicht in Europa, in Australien schon! Die australische Bundespolizei hat einen Betreiber einer KiPo-Seite erwischt. Wie, verrät sie nicht. Er wurde weg gesperrt, die Polizei hat seine Seite übernommen und seine Identität übernommen. Damit habe n sie zum Einen weitere Seitenbetreiber identifizieren können (Die Leute sind dort unten alle sehr gut vernetzt!) sowie auch Nutzer klar gemacht. War ganz einfach: Um in dem Forum Mitglied zu werden, musste man sein "Interesse" an dem Dreck beweisen, indem man zuerst mal Material zur Verfügung stellte, also HOCH LUD! Damit war bewiesen, das der Nutzer solchen Dreck auf der Festplatte hatte ( das reine Angucken ist nicht überall auf der Welt verboten!) und sich somit strafbar machte,

Vermutlich waren die Dateien dort mit Trojanern verseucht, die die Daten der Downloader ausgelesen haben und an die Polizei schickten, aber darüber schweigen sich die LEAs aus...

Dann gab noch eine Premium-Mitgliedschaft für diese Seite.Dafür musste man selbst PRODUZIERTES einstellen...

Dies Aussies haben ein halbes Jahr lang fleißig Schweinepack gesammelt bevor sie die Bombe haben hoch gehen lassen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DeepwebHelper
23.12.2015, 14:14

Australien sollte man das Internet abnehmen, da kommt zuviel shit her. 

0

Wenn du nicht ausreichend Anonymer Programme hast dann ja kann sie den im Tor gibt es die Magento lücke

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Uwe kriegt jeden, pass auf dich auf!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bavkfish
12.01.2017, 20:30

xD

0

Zuerst möchte ich erwähnen, dass du wahrscheinlich nicht das Deebweb sondern das Darknet meinst. Aber es ist so viel zu aufwendig für irgendjemanden nur wegen Downloads, solange es sich nur um Musik, Filme oder Bilder handelt und keine Kinderpornographie, die IP-Adresse zurückzuverfolgen. Im Grunde genommen brauchst du da nicht einmal dein TorBrowser und könntest auch auf Google nach deinen Sachen suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung