Frage von isthatsuli, 115

Jeden Tag die selbe Routine, das System macht mich fertig. Was tun?

Jeden Tag die selbe Routine. Wer glaubt er wäre ein freier Mensch in diesem System, der irrt sich. Ich komme mir jeden Tag aufs Neue vor wie ein Zombie zwischen all den Schafen. Eigentlich will ich nur noch weg von hier. Ich ertrag die abgrundtief gebrainwashte Masse fast garnicht mehr. Zudem bin ich 17, gehe zur Schule etc. Ich weiß nicht was ich tun soll.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von amy777amy, 22

Du sprichst mir aus der Seele. Wir werden nur getrimmt damit wir alle gleich werden, es kotzt mich so an. 

Allein schon in der Schule: Blablabla ihr seid total frei, wählt die Fächer nach Interessen... ABER bitte x Naturwissenschaften, x Gesellschaftswissenschaften, x Sprachen und folgende 5734 Fächerkombinationen sind verboten. 

Am Ende kommen da junge Menschen raus mit den exakt gleichen Ansichten, Berufswünschen und Lebenseinstellungen, genau so wie die Politik es wollte. Tanzt man aus der Reihe ist man einfach dumm und 'ein schwieriger Fall'. 

Ich bin auch erst 16 und trotzdem bin ich schon so verzweifelt. Dieser ganze Stress, der Druck von Gesellschaft, Familie, Freunden und Schule wird mir zu viel und ich frage mich wofür ich überhaupt lebe. Bin ich nicht auf die Welt gekommen, um frei zu sein und meine Träume zu leben anstatt mein Leben damit zu verbringen, den Anforderungen anderer zu entsprechen?

Sorry, dass das keine Antwort war aber ich musste das mal sagen.

Antwort
von CoreFusion, 66

Auch hier kann ich mich nur anschließen o.O wenn du hier eine ordentliche antwort bekommen solltest ... hätte ich auch gern ein stück von dem leckeren kuchen.

Mich wundert es nur das es dich schon in dem Alter fertig macht. ich wäre auch gern mal für etwas abwechslung ... würde gern neue menschen kennenlernen einfach sich mal unterhalten ... aber das ist ja in der gesellschaft schon schwer genug ... iwi macht jeder seins ... ich finde es traurig denn ich hätte nichts gegen leute mit denen man sich ordentlich unterhalten / schreiben kann.

Kommentar von isthatsuli ,

Ich ebenso. Und ich würde wollen, dass sich dieses verdammte System einfach ändert. Aber leider ist das dem nicht so, und das wird anscheinend auch nie geschehen. Doch das Leben kann trotzdem so sein, wie ICH es mir gestalte. Ganz individuell! Und aus diesem Grund wollte ich hier auf Menschen zustoßen, die das schon getan haben. Und die mir dementsprechend Tipps/Ratschläge geben könnten.

Kommentar von CoreFusion ,

ich bin eigentlich recht offen und ziemlich umgänglich denke ich ... aber wenn ich so in die gegend schaue dann ist das nicht so ... also kann ich das in gewisser weise schon nachvolziehen... wie ich vorhin schon geschrieben habe, würde ich gern neue leute kennenlernen ... ich selber habe damit kein problem aber wenn ich jemanden anreden würde dann würde man in den augen erkennen "was will der von mir" ... bekommt man die gleiche person aber vorgestellt dann hat man eine gute chance .. ich verstehe das nicht .... "bitte nur betroffene hunde bellen lassen" ... und den anderen teil .... aufstehen / arbeiten / heimkommen und machen und tund und das immer wieder ... ist im eigentlichen sinne eine zeitoptimierung von einem selbst ... man weis was man zu machen hat und wie lange man braucht bis man freizeit hat (freizeit ist nicht bei jedem freizeit) das liegt dann bei jedem selber was er damit anstellt. hmm schwierig , aber meiner meinung nach ein gutes thema =)

Kommentar von Thyralion ,

Also es gibt wohl einige interessante Ansätze zu, sagen wir mal alternativen Lebensweisen, aber die stoßen schnell an ihre Grenzen.

Letztlich läuft vieles darauf hinaus, das man / frau seine Dienste, Fähigkeiten oder Wissen anbieten, ja schon anbiedern muss, um nicht vor die Hunde zu gehen.

Von dem System profitieren natürlich nur diejenigen, die es am geschicktesten verstehen andere zu benutzen, oder sich am effizientesten am Gut aller zu bereichern. Aber wie du schon so schön sagst, der Großteil der Menschen lässt sich nur allzugern einspannen und gibt sich der Illusion hin "frei" zu sein. Doch erwacht man / frau mal kurz aus dieser Demenz wird klar, wie unfrei wir doch in Wirklichkeit sind. Das ist eine mehr als traurige Tatsache.

Kommentar von CoreFusion ,

aber wie es scheint .... gibt es noch menschen die nicht dieses zombieverhalten aufweisen =) sagen wir überlebende im system ... ich denke wir werden dann eher als parasiten empfunden ;)

Kommentar von Thyralion ,

Wenn ich als Parasit selbst denken darf und mich nicht dem Mainstream unterordnen muss, dann gibt es schlimmere Formen der Existenz. ;)

Antwort
von Thyralion, 84

Wenn du eine gute Antwort bekommst, dann melde dich bitte bei mir. ;)

Kommentar von isthatsuli ,

Weshalb?

Kommentar von Thyralion ,

Weil du definitiv nicht die einzige bist, die dieses "System", "Hamsterrad" oder wie auch immer wir das nennen wollen, ermüdend und schwachsinning findet. Und das sag ich wo ich schon ein paar Jahre mehr auf dem Buckel habe.

Aber eine wirklich gute Antwort habe ich auch noch nicht gefunden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten