Frage von Sarriii, 284

Ist PETA nicht so gut?

Ich hab von Leuten gehört das sie nur negatives über PETA wissen, hauptsächlich zum Tierschutz. Was ist da los? Würde mich interessieren. Danke:)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Negreira, 111

Geh einfach mal davon aus, das überall dort, wo es um Geld(und nicht um Kleingeld) geht, gelogen wird. Nirgends wird soviel und so oft die Unwahrheit gesagt wie im Tierschutz. Der Tierschutz im allgemeinen könnte eine Riesenmacht sein, wenn denn alle an einem Strang ziehen  und sich nicht gegenseitig schlecht machen würden.

PETA ist sehr radikal, in meinen Augen zu sehr. Als ich noch das Tierheim hatte, gab es eine andere Organisation, die im Focus stand, da wurden Spendengelder veruntreut, dicke Autos gekauft und Auslandsreisen finanziert. Der Vorstand mußte damals gehen, der Deutsche Tierschutzbund, allen voran sein 1. Vorsitzender, hat bei jeder Pressekonferenz gegen diesen Verein gewettert. Dann bekam das Kind einen anderen Namen, der 2. Vorsitzende wurde in den Vorstand des Deutschen Tierschutzbundes aufgenommen (er hatte nämlich einen Doktor-Titel, so etwas macht sich immer gut), und der Verein existiert heute noch.

Dabei ist es so wichtig, daß man den vielen ehrenamtlichen Helfern Unterstützung gewährt, die tage-und nächtelang irgendwo in der Gegend sitzen, und versuchen, verletzte oder entlaufene Tiere wieder einzufangen, die keine Freizeit haben und sich mit allem, manchmal bis aufs Existenzminimum, einsetzen. Das kann man mit verschiedenen Mitteln machen, aber ein Tierarzt nimmt Geld und keine Futterdosen als Bezahlung. Tiere können sich nicht wehren, haben keine Stimme und sind auf uns Menschen angewiesen, weil wir in den Lebenskreislauf eingegriffen haben. Deshalb sind wir als Menschen für sie verantwortlich.

Wenn man PETA nicht unterstützen möchte, was ich verstehen kann, dann spendet man eben nicht. Ich würde jedem raten, nicht einfach blind irgendwohin zu spenden, sondern sich ein Tierheim (oder auch mehrere) anzusehen, mit den Leuten zu reden und vor Ort einschätzen, wie und wo man helfen kann.

Kommentar von Sarriii ,

vielen dank😇

Antwort
von fluffy182, 82

Ich kann leider auch nur negatives über PETA sagen. Die sind aus Prinzip  gegen die Pflege/ Haltung von Tieren in der Obhut des Menschen. Dabei werden auch keine Unterschiede gemacht. Egal ob im Zoo, als Heimtier oder sonstwie. Für mich ist PETA ein reiner Spendensammelverein, der fast alle Einnahmen für die Gehälter seiner Angestellten, für Werbung, sowie spektakuläre und  medienwirksame Aktionen und Kampagnen ausgibt. Für wirklichen Tierschutz interessiert man sich da nicht. Für wissenschaftlich fundierte Informationen hat man auch wenig übrig. Stattdessen spielt man gerne mit Halbwahrheiten und schlecht recherchierten Informationen, sowie fingierten und nicht zutreffenden Daten. Gerne arbeitet man mit Emotionen des Menschen um diese zum Spenden zu animieren.

Kommentar von Sarriii ,

danke. ein Praktikum werd ich dort nicht mehr machen:)

Antwort
von SunshineHorse, 68

PETA ....
Ich halte nix mehr davon , denn sie tötet pro Jahr um die 1000 Katzen sowie Hunde . Ihre Geldeinnahmen gehen nicht an Tierheime, Tiere in Nlt , Kastrationen oder sonst was , sondern sehr oft in die eigene Tasxhe oder zu mehr Reklamen . Traurige Wahrheit ! Ich hab kein wirkliches Vertrauen mehr zu PETA .

Lg

Kommentar von Sarriii ,

schade eigentlich

Antwort
von Ponylein3, 53

Ich finde das PETA es einfach übertreibt. Die wollen schon das der Reitsport verboten wird nur wegen diesem rollkur Zeugs mit totilas!! Sie täten viel besser daran einfach mal nicht so viel Werbung und so zu machen sondern Tierheime zu bauen und so . Die sind schon dagegen das man Katzen als Haustiere hält ! Aber ich meine wo sollen die Katzen sonst hin ?? Wenn Tiere ausgesetzt werden beschweren die sich auch .  Sie sehen Tiere nicht wie Tiere sondern wie Menschen und nur weil wir jeden Tag verschiedenes Essen essen heißt das zB lange nicht das man seinem Hund jeden Tag etwas anderes zu Fressen geben muss!! Bei mir im Reitstall zB (ich habe Islandpferde) da gibt es auf den Weiden kein Wasser . Na und ??!! Dir Pferde sind nur Vormittags und abends auf der Weide und sonst im offenstall und wenn man Pferde in freier Wildbahn beobachtet merkt man auch das die nur zweimal am Tag trinken !!! Und bei sowas schlagen die schon Radau! Echt total dumm und bescheuert !!!!!!!!!!

Antwort
von DerTroll, 172

PETA ist halt eine sehr radikale Organisation. Die übertreiben es mit dem Tierschutz auch sehr extrem und betreiben ihn auch da, wo es lächerlich ist. Und die sind bereit, mit diversen Aktionen anderen Leuten zu schaden und fühlen sich noch gut dabei, weil es angeblich dem Tierschutz dient, was für die wichtiger ist als alles andere.

Antwort
von gregorij, 84

Peta ist KEIN "Tierschutzverein" sondern eine Tierrechtsorganisation. Das heißt: Ein Tierschutzverein setzt sich für das Wohl einzelner Tiere ein, z.B. duch den Unterhalt von Tierheimen usw.. Tierrechtsorganisationen wie PETA wollen Tiere von der "Unterdrückung" des Menschen befreien und menschenähnliche Rechte einräumen: Das Recht auf Selbstbestimmung und körperliche Unversehrtheit auch für Tiere. Daraus ergibt sich, dass PETA nicht nur gegen institunelle Tierhaltung ist (wie Zoos, Zirkusse, Landwirtschaftliche Tierhaltung), sondern generell auch gegen die Haltung von Haustieren. Mit Tierschutz hat das aber nichts zu tun.

Antwort
von me2312la, 183

mein problem mit peta ist, dass sie sich ja nicht wirklich für den schutz von tieren einsetzen... kein tier leidet weniger,wegen peta.... die gesamten spendeneinnahmen gehen in werbung,aktionen und organisation... 

andere tierschutzorganisationen bauen tierheime, finanzieren kastrationen,vermitteln tiere aus dem ausland, befreien tiere aus schlechter haltung -setzen sich aktiv für das tierwohl ein

peta ist , meiner meinung nach, nur laut

Antwort
von freakyylady, 139

Wie ich recherchiert habe, ist PETA nicht einmal vegan. z.B. sie töten Tiere, führen Tierversuche durch, haben Tierheime und behandeln die Tiere schlecht.
Sie machen das nur um Geld zu verdienen.

https://www.petakillsanimals.com

http://www.petatotet.de/?utm_source=google&utm_medium=cpc&utm_campaign=P...

Antwort
von pipepipepip, 105

PETA hat eine ziemlich radikale Sichtweise was Tierschutz betrifft. Außerdem kennen sie dabei so gut wie keine Grenzen. Brechen bei Leuten ein, belästigen Passanten....

Antwort
von pony2014, 37

PETA ist hlt von denen der Job.Außerdem hab ich gehört das die Tiere in den restmüll werfen und behaubten das Tierheime nicht Platz für alle Tierheime haben

Antwort
von PrivateBrown, 215

PETA wird oftmals als "zu tierfreundlich" bezeichnet oder parodiert weshalb da Leute schon gegen feuern.
Außerdem gab es auch Skandale, die natürlich Unmut stärken. An Tierschutz an sich ist nichts schlimmes. Das Problem ist wie man es tun möchte.

Antwort
von Brenneke, 152

Peta arbeitet oft mit halb Wahrheiten die nicht ordentlich recherchiert sind und andere Gruppen nur anprangern sollen. Leider oft ohne fingiertes Hintergrund wissen 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community