Frage von SarcasticSard, 152

Ist "person" im Englischen männlich,weiblich oder neutrum?

Ist das englische Wort "person" Femininum, Maskulinum oder Neutrum? Sprich: Wie geht z.B. dieser Satz richtig: "The person may not remember, although it is a very important event in his/her/its live."? Muss da his, her oder its stehen?

Danke im Voraus.

Antwort
von FragePro123, 75

Das hängt davon ab ob die "person" sich auf jemanden bezieht, dann ist es natürlich neutrum. Wenn vorher jedoch die Person mit er oder sie erwähnt wurde, ist sie oder er maskulinum oder femininum natürlich.

Antwort
von mriduun, 97

Kommt drauf an, worauf sich "the person" bezieht. So aus dem nichts, kann man weder sagen ob männlich, weiblich oder neutral. Wenn in Sätzen vorher "the person" als männlich beschrieben wurde dann nimmst du "his", wenn sie weiblich beschrieben wurde dann als "her". 

Kommentar von adabei ,

"neutral" natürlich auf keinen Fall

Kommentar von mriduun ,

In der heutigen Zeit gibt es Menschen, die sich weder weiblich noch männlich fühlen und daher sich zum Geschlecht Neutrum bekennen und es gibt auch schon ein paar Länder, die Neutrum als Geschlecht akzeptieren, von daher kann es schon der Fall sein, dass auch "neutral" gebraucht wird.

Antwort
von Maxopolis121, 75

Es gibt keine Geschlechter im Englischen, du musst he oder she in Bezug darauf verwenden ob es Mann oder Frau ist

Antwort
von Deponentiavogel, 52

Das Englische kennt kein grammatisches Geschlecht (Genus).

Genus bedeutet nichts anderes als Kongruenz von grammatischen Formen:

– Die schöne Lehrerin, die dort steht, ist eine gute Erzieherin.

Das Englische gab wie das Deutsche die bunten Wortendungen auf, die in früheren Sprachstufen das Genus kennzeichneten. Im Deutschen konnten die Artikel dank ihrer unterschiedlichen Gestalt nicht zusammenfallen (der, die, das) und so blieb das Genussystem erhalten, im Englischen taten sie es aber (--› the).

Das war der Tod für das grammatische Geschlecht im Englischen. Die Personalpronomen he, she, it wurden deshalb nach dem biologischen Geschlecht umgedeutet.

     der Tisch --› er

     the table --› it

     der Mann --› er

     the man --› he

Du musst also nach dem natürlichen Geschlecht der Person entscheiden. 

Kommentar von SarcasticSard ,

Das hilft mir jetzt nicht wirklich weiter. Ich weiß nämlich immer noch nicht, mit welchem Personalpronomen ich eine Person, deren Geschlecht nicht bestimmt ist (weil es sich nicht um eine konkrete Person handelt) bezeichnen soll.

Kommentar von Deponentiavogel ,

Das ist eine ziemlich verzwickte Lage im Englischen. Ich würde its nehmen, wenn wir davon ausgehen, dass es im Englischen kein Genus mehr gibt und somit auch nicht das Maskulinum (er bzw. he) als Standardpronomen.

Kommentar von adabei ,

"its" ist hier völlig ausgeschlossen.

Kommentar von Deponentiavogel ,

AKTUALISIERUNG:

Viele Englischsprecher verwenden als Standardpronomen they im Singular.

… although it is a very important event in their life. 

Allerdings kenne ich das Englische nicht gut genug, um sagen zu können, ob es sich hier um eine gültige Variante der echten gesprochenen Sprache handelt oder eine vom Gleichheitswahn motivierte Variante aus dem Verstand. 

Kommentar von adabei ,

Es wird heutzutage wirklich häufig so verwendet.

Kommentar von Deponentiavogel ,

Die Frage ist dann, wie man mit solchen Wendungen verfährt:

He who hesitates, disintegrates.

Das ist ganz sicher geschlechtsübergreifend und erinnert mich an die Verwendung von er im Deutschen. Im Deutschen ist das Maskulinum aber das Standardgenus, im Englischen gibt es kein Genus.

Wie ist es also im Englischen? Ist he einfach ein generisches Pronomen, obwohl die Zuordnung ansonsten so biologisch geschieht?

Kommentar von earnest ,

Diese Wendung ("He who ...") ist ein etwas "altertümelndes" Englisch. Da kommt einem die Zeit der King James Bible in den Sinn.

Kommentar von Deponentiavogel ,

Ja, das schon. Aber es gibt doch noch andere Wendungen, wo man normalerweise he verwenden würde, manche dann aber noch zögerlich ein or she dranklatschen. 

Erinnert einen dann an jeder oder jede.

Kommentar von adabei ,

Ja, hier handelt es sich um ein geschlechtsneutrales "he", das aber heute nicht mehr verwendet wird.
Es hat sich die Verwendung von "they/their" mit Singular-Bedeutung für solche Fälle eingebürgert.

Im Übrigen gibt es im Englischen zwar keinen grammatischen Geschlecht, aber es gibt ja das natürliche Geschlecht, das zwischen "he" und "she" unterscheidet.

https://www.allesprachen.at/de/newsdetails/gender-neutrales-englisch.html?cHash=...

Kommentar von earnest ,

Das hat mit "Gleichheitswahn" nichts zu tun.

Es ist in der Tat eine inzwischen sehr gängige Variante - die nach meinem Empfinden einiges für sich hat.

Kommentar von Deponentiavogel ,

Wollte nur sicher gehen. 

Wenn man darüber im Internet liest, kann man nicht sicher sagen, ob es sich um intellektuelle oder natürliche Sprechweise handelt. 

Aber nachdem es viel zu unintellektuell wäre, die Pluralform they als Singularform zu gebrauchen, und ich es schon von vielen Leuten so gehört habe, kann man davon ausgehen, dass es eine grammatische Variante ist.

Kommentar von earnest ,

Das Ganze hat mit "intellektuell" oder "unintellektuell" nichts zu tun.

Kommentar von Deponentiavogel ,

Mit intellektuell meine ich, dass eine Wendung aus dem Intellekt kommt und nicht aus dem Gefühl.

Antwort
von natusxy0, 63

his bei Mann und her bei Frau und es sollte "life" heissen und nicht live.

Antwort
von ColleenChambers, 62

Wenn du tatsächlich im vorherigen und auch nachfolgenden Text nicht darauf eingehst, wer nun mit "the person" gemeint ist, dann wäre "its" richtig.

Und bitte "Life" mit F.

)(

Kommentar von SarcasticSard ,

Danke, genau so ist es bei mir. Es geht nicht um eine bestimmte Person, sondern um Personen im allgemeinen, männliche wie weibliche 

Kommentar von adabei ,

"its" ist auf jeden Falsch falsch. Das kannst du nie auf Personen anwenden, egal ob du das Geschlecht kennst oder nicht.

Antwort
von SarahGe, 70

Ich würde schreiben ´in the persons life´

Kommentar von Maxopolis121 ,

"Gib einem Mann einen Fisch und du ernährst ihn für einen Tag. Lehre einen Mann zu fischen und du ernährst ihn für sein Leben." -Konfuzius

Kommentar von earnest ,

Diesem Fisch fehlte aber was, Maxo.

;-)

Kommentar von earnest ,

-person's life

Kommentar von SarahGe ,

wann muss ich das s apostrophieren und wann nicht?

Hat es etwas mit dem Genetiv zu tun?

Kommentar von earnest ,

Der Genitiv wird im Englischen apostrophiert: a person's house.

Im Plural wäre es so: the persons' house - die Häuser der "Personen".

Antwort
von berieger, 40

Wenn du "the" person sagst ist sie dir ja bekannt, nehme ich mal an also ist auch gas Geschlecht bekannt. Am besten  man sagt dann "A" person also irgendeine unbekannte. A person may not remember, although it is a very important event in one's life (not live). Oder noch anders: Man may not remember, although it is a very important event in his life.

Expertenantwort
von earnest, Community-Experte für Englisch, Grammatik, Sprache, 25

Du umgehst all diese Schwierigkeiten, wenn du schreibst: "... in their life."

Das ist die geschlechtsunabhängige eierlegende Wollmilchsau.

("Its" jedenfalls wäre grottenfalsch.)

(-life)

Gruß, earnest


Antwort
von ThePugser, 44

Man kann doch auch schreiben "...her or his..."

Kommentar von Deponentiavogel ,

Das ist auf jeden Fall motiviertes Sprechverhalten, das in der gesprochenen Sprache ungültig ist.

Kommentar von earnest ,

"His or her" (meist in dieser Reihenfolge) ist keineswegs "ungültig", sondern wird machmal in der Tat so formuliert.

Ob man das nun als glücklich empfindet oder nicht (ich empfinde es nicht als glücklich), ändert nichts an der tatsächlichen Verwendung der Formulierung.

Wer entscheidet im Englischen darüber, ob etwas "gültig" oder "ungültig" ist? Du?

Kommentar von earnest ,

-edit: manchmal

Kommentar von ThePugser ,

Sorry

Kommentar von earnest ,

Hier gibt es keinen Grund, "sorry" zu sagen, ThePugser.

;-)

Kommentar von ThePugser ,

Okay, war mir da jz nicht völlig sicher aber irgendwo muss ich es ja her haben, danke:) @earnest

Antwort
von Kadysha, 31

richtig ist: "...in their life.". Bloß nicht "its"! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community