Frage von Gym80951996, 126

Ist LKW fahren schwierig?

Ist das sehr schwer? Oder ist das wie beim Autofahren nach einiger Zeit ganz einfach?

Expertenantwort
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 47

"LKW" ist so ein weitläufiger Begriff, die Post hat seinerzeit gezeigt dass auch ein VW-Golf ein LKW sein kann. Es gibt dann viele Stufen bis hin zum Schwertransport mit Überlänge/-breite.

Ich geh jetzt mal von einem gewöhnlichen LKW als Hängerzug oder Sattel aus wie sie meist auf den Strassen unterwegs sind.

Den in Bewegung zu setzen ist nicht schwer, auch Kurvenfahrten oder enge Stellen zu befahren wird mit der Zeit immer einfacher. Rangieren ist so ne Sache die manch Einer sofort beherrscht und Andere nie richtig können werden, dazwischen natürlich alle Abstufungen.

Es ist auch recht umfangreich welches Wissen da drumrum erworben werden kann, oftmals gar nicht wird weil man es nie braucht. Wenn man zB 40t schwer durch Portugal fährt und dann die Steilwand vor Porto runterfährt muß man bereits oben überlegen wie man das macht ohne eine der Schotter-Bremspisten zu benötigen, vor Allem wenn man noch mit altem Material (Trommelbremsen, evtl ohne Retarder oÄ) herumfährt.

Nebenher gibt es noch Ladung/Ladungssicherung, ökonomisches Fahren, was man so darf bzw vor Allem was man nicht darf oder einhalten muß,....

Antwort
von akkurat01, 76

 Im Prinip ganz einfach. Ich habe "nur" auf einen LKW gelernt, Darf aber PKW und Mopet fahren, Alles nur eine Übungssache.

Wenn man aber als Berufskraftfahrer fährt muss man bestimmte Prüfungen/Qualifikationen haben.

 Die liebsten Fahrten sind mir aber unsere Urlaubsfahrten mit dem Wohnmobiel. Esist Fahrspaß pur ...

Antwort
von derhandkuss, 57

Einerseits musst Du Dich mit den größeren Abmessungen des Fahrzeugs vertraut machen. Andererseits musst Du auch eine eventuelle Ladung berücksichtigen. Diese muss nicht nur (gemäß gesetzlichen Vorschriften) gesichert werden, sondern führt eventuell auch zu einem etwas anderen Fahrverhalten.

Antwort
von claushilbig, 30

Es ist eine Gewöhnungssache - nach den ersten 100.000 km denkt man nicht mehr darüber nach ....

Antwort
von Bidl4613, 81

Nach ein paar tagen ist das wie Auto fahren! Musst das nur halt richtig einschätzen weil der LKW halt viel länger ist! Wie z.B. um eine Kurve fahren!

Antwort
von profiwisser, 78

Es ist schwieriger, da du viel mehr Gewicht hast und nicht überall Rum kommst sowie gewisse gesetzliche Vorschriften hast

Antwort
von Marco350, 69

Die modernen Lkw fahren sich kinderleicht du musst nur mehr gucken. Einpacken ist natürlich schwieriger aber das wird Routine. 

Kommentar von Crack ,

Einpacken ist natürlich schwieriger

Das machen in der Regel Lagerarbeiter... 🙊🙉🙈

Kommentar von Marco350 ,

Schreibfehler meinte einparken .ladungssicherung ist Aufgabe des Fahrers

Antwort
von tommy40629, 49

Ich habe es beim Bund gemacht und durfte direkt mit Anhänger durch sehr enge Wege, wo links und rechts Autos standen, in der Kaserne fahren.

Ich habe vor Angst, dass ich ein Auto ramme, geschwitzt wie ein Schwein.

Danach war das Fahren auf der Straße aber echt nix mehr.

Was ich schwer fand ist:

- Anfahren am steilen Berg mit Anhänger

- rückwärts den Anhänger um 90° abbiegen lassen, das war für mich richtig schwer.

Antwort
von Benadino, 41

Erfahrungsgemäß fehlt dem gewöhnlichen PKW-Führer der Blick den ein LKW-Fahrer haben muss.
Damit ist z.B. gemeint: Ist die Befahrbarkeit eines Seitenstreifens gewährleistet, gibt es ausreichende Rangiermöglichkeiten, wie sind die Platzverhältnisse, gibt es Hindernisse, ist die Durchfahrtbreite ausreichend, gibt es zu niedrige Vordachhöhen usw. ?

aber nach einer Zeit hat man das drauf

Antwort
von Schnoofy, 22

Ganz so einfach scheint Autofahren wohl doch nicht zu sein, jedenfalls für Dich nicht:

https://www.gutefrage.net/frage/unfall-mit-benz-vom-kollegen---was-passiert-jetz...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community