Frage von belmorton 04.02.2012

ist koch ein guter beruf?

  • Antwort von Eratya 04.02.2012
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ja, man kann sich spezialisieren und realistisch die gesamte Welt erobern...

    Ein faszinierender Beruf.

  • Antwort von Lexa1 04.02.2012
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Mal abgesehen von den manchmal unmöglichen Arbeitszeiten ist der Beruf Koch ein schöner und Abwechslungsreicher. Man hat viele Möglichkeiten zur Weiterbildung und Spezialisierung. Aber stell es dir nicht zu leicht vor. Gerade in der Lehre ist man oft enttäuscht. Man sollte schon viel Liebe und Leidenschaft mitbringen.

  • Antwort von Immofachwirt 04.02.2012
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Nein.

    Die schöne Fernsehwelt sieht wie so oft in der Realität ganz anders aus. Strenger Umgangston, Dauerstress, vorprogrammierte Überstunden (nicht immer bezahlt), Wochenenddienste sind selbstverständlich ebenso wie an Feiertagen und die ganze Zeit Neonlicht. Wenig Verdienst für diese Schinderrei.

    Das wäre nicht meine Welt.

  • Antwort von CapNRW 04.02.2012
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    sehr schlecht bezahlt und unmögliche arbeitszeiten....

  • Antwort von Specht 04.02.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Als Koch hast Du wenig Freizeit. Du mußt öfters Abends, am Wochenende, in der Urlaubszeit, an Feiertagen uvm. arbeiten. Den Beruf muß man lieben, sonst ist es für einen nichts.

  • Antwort von teardrop1109 04.02.2012
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Warum nicht? Der Sohn meiner Kollegin hat auch Koch gelernt. Hat einige Zeit Berufserfahrung gesammelt und ist heute in einem 5-Sterne-Hotel Chefkoch in Östereich. Dem gehts richtig gut:-)

  • Antwort von Shexiii 04.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Nein, mein Vater ist Koch. Man verdient zwar ok, aber hat nie Zeit. Es geht total auf die arme und dem Rücken. Du musst meistens am Wochenende + Woche arbeiten. Du stehst den ganzen Tag. Wie schon gesagt sieht leicht aus aber es geht sehr auf die Arme und das kann sie dann als schmerzhaft entwickeln.

  • Antwort von Kyokushinkai 04.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Das ist der allerletzte Job. Vergiss es!

  • Antwort von VanFragt 23.10.2012

    Ich mache gerade eine Ausbildung als Koch in einer Krankenhausküche. Bin in der probezeit und möchte abbrechen.

    Wenn du geregelte Arbeitszeiten hast, hasst du viel Freizeit. In der Gastronamie ist es anders. Der Beruf ist Langweilig in der Großküche. Und Körperlich sowie Seelisch ansträngend, desswegen der Abbruch.

  • Antwort von basado 04.02.2012

    Was ist deiner Meinung nach "ein guter Beruf"? Koch ist z.B. ein Beruf mit sehr ungewöhnlichen Arbeitszeiten. Wenn andere frei haben, haben sie Hochbetrieb. Feiertage, spät abends usw. Solltest du Ambitionen haben, dich evtl. einmal selbstständig machen zu wollen, ist dieser Beruf eine sehr gute Grundlage. Natürlich solltest du grundsätzliches Interesse am Kochen haben. Es gibt auch viele Möglichkeiten als Saisonkoch die Welt kennen zu lernen. ( Gute Hotels, Schiffe o.a. ) Was immer du erlernen wirst: Viel Erfolg!

  • Antwort von NellyGlamour 04.02.2012

    Nein :( Schlechte Bezahlung, du hast so gut wie GAR KEINE Freizeit ! Würde ich nur empfehlen ,wenn du sonst nix zu tun hast, gar keine Freundin hast, und vieeeel Spaß am Kochen hast..! :)

    LG :)

  • Antwort von adavan 04.02.2012

    Die Ausbildung ist sicherlich anstrengend; Arbeitszeiten!!

    Wenn du gut bist, kannst du einiges damit anfangen. Als angestellter Koch in einem gut frequentierten Lokal ist das ein Knochenjob! Wiener Schnitzel im Akkord frittieren und das Gemecker der Gäste ertragen...

  • Antwort von vesparoller 04.02.2012

    Arbeitszeiten sind sicher u.U. ungünstig - je nachdem, wo Du arbeitest

  • Antwort von Hexenblut66 04.02.2012

    Wenn du Spass am Kochen hast -warum nicht!!

  • Antwort von beataholic 04.02.2012

    Koch ist eine harte, üble und schlecht bezahlte Arbeit (Teilweise unter schlimmen Vertragsbedingungen, sofern ein sauberer Arbeitsvertrag vorliegt.

  • Antwort von mwiemeikel 04.02.2012

    Wenn dir Arbeit am späten Abend und Doppelschichten nichts ausmachen, ist es ein sehr schöner Beruf. Ich kann ihn leider nicht mehr ausüben.

  • Antwort von thinking1 04.02.2012

    Kommt auf jeden Fall bei Frauen sehr gut an.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!