Frage von MichelleLiobown, 190

Ist es Missbrauch?

Nun mal eine etwas andere frage, ich bin 13 Jahre alt und habe ein paar Erlebnisse die ich nicht so leicht verarbeiten kann. Ich bin bereits in Therapie,aber dort habe ich von diese problem noch nicht berichtet... es ist, das alles vor vielen Jahren angefangen hat. Ich War noch klein und fand alles immer ziemlich "Lustig" ich muss sagen ich hab immer geärgert,auch ihn, den ex meiner Mutter und der Vater meiner beiden Geschwister.Immer dann wenn ich mit ihm alleine War haben wir angefangen "zu toben" mir ist nie aufgefallen wo dann hin und wieder seine Hand War.ich hab es nie wirklich verstanden. Hin und wieder hab ich ein klaps auf den Hintern bekommen, oder er hat mir ziemlich rein gekniffen. Später dann hat er mir auch mal in die brust gekniffen,es ist viel passiert was zu viel für mich War. ..Als meine mutter dann bei ihm putzen War,War ich auch mit ihm alleine und wir fingen wieder an zu "toben" er hat sich dann auf mich gelegt.Und ist nicht mehr runter gegangen, und hat angefangen meinen hintern zu betatschen .zu den damaligen Zeitpunkt War ich 8 oder 9 . Jetzt wo ich etwas älter bin fasst er mich nicht mehr so an , hin und wieder hab ich mal seine Hand am Hintern ...das Problem aber daran er hat vor kurzem einen jungen in seinem Beruf angefasst und so weit ich das verstanden habe ihn zu mehr zu drängen (der junge ist in psychologische behandelung) es gibt noch weitere Dinge die er gemacht hat als ich es aber einen freund von mir erzählte meinte er ich solle zur Polizei ich wäre wohl "missbraucht" worden ist es so?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von HaGue60, 79

Du solltest Vertrauen zu Deiner Therapeutin haben. Es ist wichtig, dass sie das weiß, weil es wohl einen sehr wichitgen Anteil an Deiner aktuellen Situation hat. Sie wird Dich beraten und begleiten und Dir helfen.

Wichtig ist, dass Du aktuell sicher zu Hause bist und Dein Stiefvater keine neuen Übergriffe startet.

Das mit dem Jungen auf der Arbeit scheint ja schon bekannt zu sein und wird verfolgt.

Die Anzeige bei der Polizei halte ich für wichtig. Dabei siolltest Du Dich aber beraten und begleiten lassen. Jemand aus de reigenen Familie anzuzeigen löst nämlich viel Reaktion in der Familie aus!

Rede bitte mit Deiner Therapeutin! Du hast es hier doch auch gut aufschreiben können.

Kommentar von MichelleLiobown ,

wirklich sicher bin ich nicht da er regelmäßig noch zu Besuch ist zu meiner Therapeutin hab ich kein wirklich großes Vertrauen

Kommentar von HaGue60 ,

Dann sprich bei der Therapeutin an, dass Du Schwierigkeiten hast, ihr zu vertrauen. Dann könnt ihr schauen, woran es liegt. Manchmal passt es auch nicht zusammen, dann muss man wechseln. Vorher aber erst einmal darüber reden!

Antwort
von TheQuickNic, 67

Ja ich würde dir ernsthaft empfehlen mit deiner Mutter, deinem Therapeut und dann auch mit der Polizei zu sprechen. Nur das nachzuweisen könnte schwierig werde, das Problem ist, das du in einem solchen Fall nachweisen musst das es wirklich nicht ungewollt war denn genau das würde er bei einer Befragung aussagen. Da er ja auch einen anderen Jungen belästigt hat solltest du zur Polizei gehen damit hilfst du nicht nur dir sondern auch dem anderen Jungen. 

Wenn du dich dadurch ernsthaft angegriffen fühlst, ja dann bist du "Missbraucht" worden und das ist natürlich Strafbar für deinen Stiefvater. 

Kommentar von MichelleLiobown ,

meine Mutter würde mir nie erlauben zur Polizei zu gehen sie weiß von mehreren Situationen aber sie glaubt mir nicht

Antwort
von HaGue60, 48

Noch was:

Du solltest schauen, dass Deine Anonymität gewahrt bleibt. Je mehr Informationen Du zu Dir Preis gibst (Alter, wo Du wohnst), wie die Familienverhältnisse sind, ... umso leichter können andere (etwa aus Deiner Schule) auf Dich kommen. Auch Dein Name oben bei Gute Frage hoffe ich nicht, dass es Dein echter ist!

Kommentar von MichelleLiobown ,

Nein mein oben angegebene Name ist nicht mein echter

Kommentar von HaGue60 ,

Gut! :-)

Antwort
von amdros, 53

So liest es sich tatsächlich..nach Mißbrauch!

Du solltest es erzählen um es aufarbeiten zu können, dafür ist eine Therapie gedacht, auch wenn du sicher wegen eines anderen Problems in Therapie bist.

Dir alles Gute und befreie dich davon!

Antwort
von Fairy21, 42

Kurz und knapp, ja es ist Missbrauch. 

Wenn alles so stimmt, wie du erzählst dann geh zur Polizei. 

Es scheint ja offensichtlich, dass er das sogar fortführt, die Sache mit dem Jungen in seinem Beruf. 

Stimmt das alles,  dann geh zur Polizei bevor es noch mehr Opfer gibt. 

Die Dinge die vim Hören-Sagen weißt, Beispiel der Junge bei seiner Arbeit, solltest du auch erwähnen. 

Das ist aber etwas wo du gleich betoner solltest, dass du es nur vom Hören-Sagen weißt.

Weil man dir dann keinen Strick draus drehen kann. 

Kommentar von MichelleLiobown ,

Es gibt noch weitere Opfer nicht nur ich und der junge!und ja das stimmt !

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Jung & klein, 19

Hallo! Ist es so wie von Dir beschrieben so wurde die Grenze zum Missbrauch überschritten.

Spreche das bei der Therapeutin an - es gehört zu ihrem Job.

Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.

Antwort
von SenketsuJM, 45

Hört sich für mich nach nem Pädophilen missbraucher an. Du solltest lieber die Polizei benachrichtigen.

Antwort
von matheistnich, 48

jap ganz klare sexuelle Handlungen an dir vorgenommen worden

Antwort
von oxygenium, 54

erzählt man nicht so etwas seiner Psychotante?

Bist doch in Behandlung oder?

Kommentar von MichelleLiobown ,

ich habe mich bisher noch nicht getraut darüber zu sprechen

Kommentar von amdros ,

Dann tu es jetzt und schiebe es nicht mehr auf..ihm muß das Handwerk gelegt werden, bevor er noch mehr Unheil anrichtet!

Kommentar von MichelleLiobown ,

Das ist aber nicht so einfach darüber zu reden ich War lange am zweifeln diese Frage hier zu stellen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten