Frage von Zischelmann, 62

Ist es fair das ein Mann mit geistiger Behinderung nur 5 Euro Taschengeld pro Woche bekommt?

Der Mann lebt in meiner Nachbarschaft,ist 34 Jahre alt und hat eine mittlere geistige Behinderung. Er kann also sprechen,laufen und ist recht selbstständig. Er arbeitet in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung. Steht jeden Tag um halb 6 morgens auf und kommt wieder heim gegen 16 Uhr.

Sein Betreuer gibt ihm nur 5 Euro Taschengeld pro Woche. Wie man sich vorstellen kann ist dieser kleine Betrag schnell aufgebraucht-nur mal zum Bäcker gehen..was sind im Jahr 2016 schon 5 Euro..

Findet Ihr das fair,das ein erwachsener Mensch so wenig Taschengeld bekommt? Ich nicht.

Er selbst ist leider total schüchtern und traut sich seinen Betreuer nicht um mehr Taschengeld zu fragen( seine Eltern sind leider verstorben)

Antwort
von Shiranam, 21

Will er denn mehr Geld haben, oder wird ihm alles beschafft, incl. Eis, Kuchen, Süßigkeiten u.ä.?

20 € im Monat klingt verdammt wenig, als Taschengeld. Ich denke auch, ca 50€ im Monat sollten es mindestens sein, wenn nicht mehr.

Einen Anhalt könnte man z.B. in den Taschengeldtabellen für Kinder finden, aber der Mann ist erwachsen und arbeitet...

Vielleicht kannst Du Dich dort ja mal zum Kaffee bei ihm einladen, in der Zeit, wo sein Betreuer kommt und gemeinsam mit dem Betreuten und dem Betreuer reden?

Evtl. ergibt sich eine ganz andere Sachlage oder der Betreuer erhöht auf Nachfrage den Betrag.

Antwort
von Herb3472, 40

Wenn Du ihm helfen willst, frag' doch einmal bei der Betreeuungsorganisation oder beim zuständigen (Landrats-?)Amt nach. Es wäre ja denkbar, dass der Betreuer einen Teil des Geldes unrechtmäßig für sich einbehält.

Antwort
von schwarzwaldkarl, 27

Nun, offensichtlich ist der junge Mann nicht alleine lebensfähig, aus dem Grund hat er auch einen Betreuer. Die Wahrscheinlichkeit ist natürlich sehr groß, dass er mit dem Geld nicht wirklich umgehen kann, aus dem Grund bekommt er wohl die 5,-- € pro Woche... Natürlich ist es nicht viel Geld, aber was würdest Du ihm dann geben ? Jeden Tag 5,-- oder vielleicht auch 10,-- €?

Nicht falsch verstehen, der Betreuer wird bestimmt wissen was er macht, sein Job ist auch mehr als verantwortungsvoll.  Kenne übrigens auch einen jungen Mann, der bis vor ein paar Monaten noch unter Betreuung war. Dann hat er jedoch gemeint, er käme auch ohne Betreuer klar und seit dem Tag ist es so, dass er spätestens am 15. jeden Monats keinen Cent mehr hat... 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten