Ist es besser 3 oder 4 Kaninchen zu halten?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 3 Abstimmungen

ein Paar 66%
zwei Weibchen 33%
ein Männchen 0%
ein Weibchen 0%

7 Antworten

ein Paar

Hi,

generell gilt bei der Kaninchenhaltung:

Iner Kaninchengruppe sollten immer gleich viele, oder mehr Männchen als Weibchen sein,

und,

je größer die Gruppe, desto schöner für sie! (da es Rudeltiere sind^^)

Daher wäre am besten eine 4er Gruppe, und wenn Du entweder ein Pärchen dazu holst, oder aber 2 kastr. Männchen.
Eine 3er Gruppe mit insgesamt 2 kastr. Männchen / 1 Weibchen ginge auch.

Wenn man in einer Kaninchengruppe zu viele Weibchen hat, also mehr
Weibchen als Männchen, dann geht so eine Gruppe nicht, oder nicht lange
gut, da die meisten Weibchen zu dominant sind und die Gruppe dann
unharmonisch ist und sie sich somit dann nicht lange verstehen...

Wenn Gruppen mit Weibchenüberschuss für immer klappen, dann ist das höchst selten und geht auch nur unter bestimmten Umständen (ua. dem min. 2-3fachen der Mindestmaße)

Beachte das Alter (max. Altersunterschied 2-3 Jahre) und das Du sie vergellschaftest, dann wird das alles klappen! :)
Und, hole die Kaninchen bitte aus dem Tierheim/Tierschutz (=am empfehlenswertesten) oder zur Not von Privat (Achtung: nicht alles glauben was die sagen), niemals aus der Tierhandlung (wegen Tierquälerei) und auch nicht von Züchtern und "Züchtern"...

Die Menge der neuen Kaninchen mache auch bitte vom Platzangebot abhängig! Ein Gehege sollte mind. 3qm je Tier bei Außenhaltung und mind. 2qm je Tier + tägl. Auslauf bei Innenhaltung haben. Was nützt einem eine große Kaninchengruppe, wenn sie aber viel zu wenig Platz haben...

Hier findest alle Infos zu Kaninchen:

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alu2004
25.09.2016, 21:23

Wie schon gesagt ich habe sehr viel Platz! Der Auslauf wird in den nächsten Tagen auch noch um mind. 5 Meter erweitert. Danke für deine Antwort;-)

0

Immer mehr Männchen als Weibchen. Wobei wir auch 2 Weibchen und ein Männchen hatten und Alles passte.

Ich würde Dir entweder 2 Zibben, 2 Rammler oder 3 Rammler und 1 Zibbe empfehlen.

Die VG sollte auf neutralem Boden stattfinden - also dort wo noch keine Kaninchen waren, bloß nicht die Neuen in das Gehege setzen!!
Auch kein Trenngitter usw - das setzt die Tiere nur dumm unter Stress. Bei der VG kann es zu Raufereien kommen - die Rangordnung wird festgelegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alu2004
23.09.2016, 22:38

Ist mir schon klar. Hab ich schon einmal gemacht. Hat alles geklappt. :-)

0
ein Paar

Du kannst natürlich selbst entscheiden, was du dir anschaffst. Wichtig ist, dass du, wenn du dir einen Rammler anschaffst, ihn kastrieren lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alu2004
25.09.2016, 21:25

Das mit dem kastrieren ist für mich selbstverständlich

0

Hi du,

wenn du ein Paar hast, dann kannst du entweder ein Männchen oder ein Männchen und ein Weibchen dazu nehmen.

Eine Kaninchengruppe sollte nicht aus mehr Weibchen als Männchen bestehen. Entweder gleich viele oder mehr kastrierte Männchen sind für eine Gruppe ein Garant für Ruhe.

Hast du eine neutrale Fläche? Hast du dich schon über Vergesellschaftung belesen?

Hier sind gute Seiten dafür:

- diebrain.de

- sweetrabbits.de

- kaninchenwiese.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alu2004
23.09.2016, 22:41

eine Vergesellschaftung habe ich schon einmal gemacht. Das mit dem Neutralem Boden hat alles geklappt.

0
zwei Weibchen

Hmm, kann man nicht so leicht beantworten. Mein Bauchgefühl sagt, 2 Weibchen die sich gut verstehen.

Denn Kaninchen kann man nicht ganz so leicht vergesellschaften. Stell Dir das nicht so leicht vor. Einen Rammler dazu geht gar nicht, auch wenn er kastriert ist, wird es zu heftigen Kämpfen kommen. Der vorhandene Rammler wird die neuen Häsinen wahrscheinlich freundlich begegnen, aber die Weiber sind Zicken! 

Da muss zwischen den neuen und den alten ein Trenngitter dazwischen und gut beobachten. Dann probieren. Wenn es gar nicht gut geht hast Du 2 Gruppen und keinen einzelnen Hasen rumsitzen, darum 2 Weibchen.

Im Netz gibt es viele Tipps zur Vergesellschaftung. Les dir das mal durch und dann klappt das auch. Habs auch immer geschafft. Ich hatte 30 ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheFreakz
23.09.2016, 22:26

Trenngitter? Bloß nicht! Dass ist das dümmste was man machen kann!!

5
Kommentar von Ostereierhase
23.09.2016, 22:29

Hi du,

ich will dir nicht zu nahe treten, aber deine Tipps sind mittlerweile überholt. Weibchen sind die Zicken bei Kaninchen. Kastrierte Rammler haben keinen Grund dazu, sich zu bekriegen. Auch die Trennung am Gitter ist mittlerweile als überholte Taktik anzusehen.

Durch das Trenngitter können die Kaninchen kein ordentliches Sozialverhalten ausleben, die Emotionen kochen im schlimmsten Fall hoch und ja, dann hat man massive Kämpfe.

Das Rammlen, Jagen und Fellrupfen gehört mit dazu, es dient der Rangordung und ist auf neutralem Boden auch nicht lebensgefährlich.

4

Hallo,

wir haben mit zwei Hasen angefangen. Ein Männchen ein Weibchen.

Den Bock natürlich kastriert.

Dann haben die Kinder noch einen angeblich weiblichen Hasen mit nach Hause gebracht. Tja, da waren es auf einmal drei mehr.

Den zweiten Bock auch kastriert. Die kleinen natürlich behalten.

Zwei von ihnen sind auch Böcke. Kastriert.

Da waren es 6 Hasen.

Hasen sind sozial Tiere und Leben auch in der Natur in Gruppen.

Natürlich gibt es da auch Rangkämpfe.

Aber die Regeln das schon.

Mittlerweile ist die Mutter gestorben. Somit sind es jetzt vier Böcke und ein Weibchen. 

Die verstehen sich alle gut. Wir haben sogar zwei Meerschweinchen dabei

Normalerweise verstehen sich Meerschweinchen und Hase nicht. Da sie unterschiedliche Körpersprachen besitzen. Aber die Gruppe hat einen Weg gefunden friedlich zusammen zu sein. Die Meerschweinchen und Hasen kuscheln sich sogar zusammen.

Ich vermute allerdings, das dies an unserem ersten Bock liegt.

Es ist ein Schlappohrhase und er ist größer als alle anderen. Und der ist der Chef.

Schlappohrhasen sind noch sozialer als der "normale" Hase.

Sie sind zahmer und ausgeglichener. Kann ich nur empfehlen. Die kann man sogar trainieren, das sie angehoppelt kommen wenn man sie ruft.

Man kann richtig sehen wie er dazwischen geht wenn es irgendwo Streit gibt.

Auch nicht denken das einer Ausgegrenzt wird, weil er sich getrennt von der Gruppe aufhält. Kommt schon vor. Mal ist es der mal ein anderer.

Die raufen sich schon zusammen.

Entschuldigung wenn ich hier Hase und Kaninchen in der Begrifflichkeit nicht unterscheide, da ich denke das dies für die Frage nicht relevant ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alu2004
23.09.2016, 22:36

Ich bin sowieso nach der suche nach einem Schlappohr. Früher hatte ich mein jetzieges Weibchen und einen Zwergwidder, der leider verstab. da habe ich natürlich nach einem neuen sozialpartner gesucht. Er ist ein Hermelin und sie passen vom Charackter gut zusammen. Trotzdem war der Wunsch nach einem zusätzlichem Schlappohr da, weil ich ihre ruhiege art einfach liebe. :-)

0

Um so mehr um so besser😀

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?