Frage von xXTeKXx, 41

Ist eine 4 oder 5 in Mathe schlimm, also in einer Arbeit?

Antwort
von Kairi231, 18

Das kommt ganz darauf an; wie bist du sonst in Mathe, in welcher Klasse bist du etc. Schreibst du nur 4er und 5er in Mathe ist das natürlich nicht wirklich gut, immerhin ist Mathe ein sehr wichtiges Fach und kann viel über deinen späteren Arbeitsweg entscheiden.

Wenn du dich aber sonst im Einser- bis Dreierbereich bewegst, ist das absolut kein Problem. Dann war das halt einfach mal nicht dein Thema, wird schon wieder ein besseres kommen. 

Wenn du jetzt in einer niedrigen Klasse bist, ist das noch weniger ein Problem, niemand interessiert sich später für deine Noten zu diesem Zeitpunkt, außer natürlich, wenn es deiner Versetzung schaden könnte. Später werden die Noten dann wichtiger, da sie dann zum Beispiel mit ins Abi gerechnet werden, wenn du jetzt am Gymnasium bist. 

Aber mach dir wegen einer schlechten Note nicht zu viel Sorgen. Vielleicht kannst du dir das Thema einfach noch einmal anschauen und lass dich nicht entmutigen :D

Antwort
von UlrichNagel, 31

Schlimm ist im Leben garnichts, wenn man später nicht gerade unter einer Brücke schlafen will! Spass beseite: Kommt auf deine Vorstellungen an, was du selbst erreichen willst. Hast du sonst immer 2 oder 1 ist das natürlich ein ganz schöner "Ausrutscher", den man nicht so leicht wieder wegbringt. Liegst du mittelmäßig, kannst du mit guten mündlichen Noten diese 5 gut ausgleichen!

Antwort
von Schnuppchen, 25

Hallo xXteKXx,

das kommt ganz darauf an, wie viele andere Noten du schon bekommen hast und was für Noten du schon bekommen hast.

Schön ist eine 4 oder 5 sicher nicht, wobei 4 noch ausreichend, 5 aber schon ungenügend ist. Mit einer 4 auf dem Zeugnis gibt es keine Versetzungsprobleme, bei einer (bzw. zwei) fünfen sieht es schon anders aus.

Wenn du deinen Durchschnitt ausrechnest, kannst du sogar sehen, wie sehr die 4 oder 5 deinen Durchschnitt (also die Zeugnisnote) verändert hat. Dazu rechnest du alle Noten in Mathe aus diesem Schuljahr zusammen (z.B. 2+4+1+3+2+2) und dann teilst du dieses Ergebnis durch die Anzahl der Noten (14:6=2,3).
Große Arbeiten zählen manchmal aber auch doppelt.

Liebe Grüße, Schnuppchen

Antwort
von Walcheb, 33

Es ist eigentlich egal was du für EINE Note in EINER Arbeit hast ,wichtig ist wie die Note auf deinem Zeugnis aussehen wird. Eine 4 oder 5 kannst du mit guter Mitarbeit, freiwilligen Präsentationen oder intensivem lernen auskurieren.
LG Walcheb

Antwort
von Hefti15, 21

Also, eine schlechte Mathematiknote ist schlimm. So wie alle schlechten Noten grundsätzlich erstmals schlecht sind (Für die Arbeit).

Jetzt muss man dann noch die Schule bzw. den Beruf unterscheiden. Wer auf der Hauptschule eine 5 in Mathe hat und Industriemechaniker werden will, wird Schwierigkeiten bekommen. Wer auf dem Gymnasium eine 5 in Mathe hat, wird es da ev. leichter haben. Aber es geht im genauso schlecht, wenn er Ingenieur werden möchte.

Wie gesagt, es kommt auf die Schule an und dann auf den Beruf. Bist du auf dem Gymnasium um möchtest z.B. Germanistik studieren, alles kein Problem.

Antwort
von TrapStepATB, 41

Ne kommt darauf an wie man es sieht.Hab ne 5 im Zeugnis und finde es nicht schlimm , weil ich weiß das man nicht alles kann und nicht überall gut sein kann.

Kommentar von lollollollollol ,

Eine 5 aufm Zeugnis? das kannst du doch sicher irgendwie ausbessern :O

Kommentar von TrapStepATB ,

Ja durch andere Fächer aber in Mathe wird die 5 denk ich mal bleiben :)

Antwort
von Florian1989, 28

In einer Arbeit egal, auf dem Zeugnis jedoch nicht egal!

Kommentar von Hefti15 ,

Ein wenig naiv, oder? Wer schlecht in Mathe ist, wird in vielen Berufen nicht "Fuß fassen".

Kommentar von YoungLOVE56 ,

Unfug, es gibt so viele Leute, die schlecht in Mathe sind und trotzdem erfolgreich und ohne Probleme ihren Job machen. Es kommt immer darauf an, wie wichtig Mathekenntnisse sind in der Tätigkeit, die man ausübt. Naiv ist es dennoch, nur an die Zeugnisnote zu denken, denn die sagt auch nicht immer das Richtige über das Können einer Person aus. Und wenn man eine 1 hat und dann im späteren Leben nicht Prozentrechnen kann, nutzt einem das schöne Blatt Papier auch nichts.

Antwort
von Freak753, 36

wird bei Bewerbungen sicherlich nicht gerne gesehen...

Antwort
von AlinaTrololo, 36

Ja das ist schlimm

Antwort
von Duamo, 36

Sicherlich nicht positiv aber ausgleichbar mit genug Anstrengung.

LG Dua

Antwort
von Ggggggggg13, 32

Auf welche Schule gehst du? wie stehst du in Mathe? Ohne die angaben kann man die frage nicht beantworten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten