Frage von Mepodi, 187

Ist der Nierengurt wirklich so wichtig?

Expertenantwort
von 19Michael69, Community-Experte für Motorrad, 88

Hallo,

wie du merkst, scheiden sich beim Thema Nierengurt die Geister. Bei 10 Leuten die du fragst, bekommst du 11 Meinungen ;-)

Ich fahre seit über 25 Jahren Motorrad und der Nierengurt ist eines der Dinge, die ich auf keinen Fall weglasse.

Ich würde ihm hauptsächlich eine stützende Funktion und Schutz vor Zugluft zuschreiben.

Das Folgende auch als Kommentar zu einer der Antworten: Gerade bei den hohen Temperaturen ist er gut und wichtig. Vor allem, wenn man luftdurchlässige Motorradjacken trägt oder bei der jungen Rollerfraktion, die bei diesem Wetter gerne mal die Jacke ganz weglassen.

Wenn man geschwitzt ist und Körper und Shirt feucht sind, kann die Zugluft um den feuchten Körper den Nieren und der Muskulatur schaden.

Einen interessanten und ausführlichen Bericht, der zwar schon etwas älter aber anscheinend immer aktuell ist, findest du hier:

http://www.motorradonline.de/motorradbekleidung/kaufberatung-nierengurte/90206

Viele Grüße

Michael

Kommentar von Mepodi ,

vielen Dank, solch kompetente Antworten bekommt man selten.

Kommentar von 19Michael69 ,

Sehr gerne ;-)

Antwort
von Hamburger02, 89

Bin früher manchmal ohne Nierengurt gefahren und muss es heute büßen, dass meine Nieren unheimlich empfindlich auf Zug reagieren.

Der Nierengurt ist luftdicht und verhindert einfach, dass kühlender Fahrtwind an die Nieren kommt. Würde keinesfalls darauf verzichten.

Expertenantwort
von blackhaya, Community-Experte für Motorrad, 112

Scheint wohl eine deutsche Befindlichkeit zu sein,

ist mitlerweile voll 80ziger Jahre, genau wie Schweissbänder beim Jogging.

Heute trägt man Funktionsunterwäsche, erfüllt genau den selben Zweck.

https://www.louis.de/artikel/vanucci-rvx-light-langarmshirt/210376?list=67048166

Kommentar von dermick74 ,

????? Hab ich was verpasst ???
Funktionsunterwäsche ersetzt nen Nierengurt ?
Verzeih wenn ich das nicht einfach so hin nehme.....

Kommentar von blackhaya ,

was soll den Funktionsunterwäsche denn nicht tun was ein Niergurt macht?

Halt Funktionsuntersäche nicht warm????

Übt Funktionsuntewäsche nicht komprimierend auf den Körper???

Kommentar von kunibertwahllos ,

Hallo ihr Profis in Funktionsunterwäsche

Kommentar von dermick74 ,

Der Nierengurt hat in meinen Augen keine wärmende Funktion sondern eine Stützende.
Da könnte ich ja auch nen Stretchshirt tragen, hat genau so wenig Sinn ( meine Meinung ) seit meiner Antwort suche ich mir einen ab und hab sogar was gefunden was meine Denkweise unterstützt..

Ein Nierengurt (z. B. aus PU-Schaum, Neopren) dient dazu die Lendenwirbelmuskulatur vor Kälteeinwirkung zu schützen und somit Verspannungen oder auch schmerzenden Muskelkontraktionen vorzubeugen. Fälschlicherweise wird meist angenommen, dass ein Nierengurt die Aufgabe hat die Nieren vor Unterkühlung zu schützen. Das ist aber ein weitverbreiteter Irrtum, denn bevor die Nieren ausgekühlt wären, wäre der Motorradfahrer schon aufgrund der starken Unterkühlung nicht mehr bei Bewusstsein. Nierengurte aus Leder sind heute nicht mehr gebräuchlich. Die meisten Motorradfahrer empfinden es auch angenehm, dass ein Nierengurt die Rückenmuskulatur entlastet und Vibrationen dämpft. Heutige Nierengurte haben meistens Stretcheinsätze. Damit kann beim Anlegen ein leichter Druck auf die inneren Organe ausgeübt werden. Dies ist erwünscht und vermindert bei einem Unfall die Verletzungsgefahr.

Kommentar von blackhaya ,

schon seltsam das man Nierengurt nur in Deutschland kennt. Bei Wikipedia gibt es nur einen Eintrag auf Deutsch, und einen Stub auf Englisch.

In anderne Ländern scheint man von dieser Erfindung noch nie was gehört zu haben, zumindest ist deise Erfindung keinen Eintrag auf Wikipedia wert.

Kommentar von dermick74 ,

In Italien kennt man ihn auch........wo er noch bekannt ist weiss ich nicht !
Ich werd mich aber nachher mal informieren. Interssiert mich wirklich sehr.....jetzt muss ich erstmal ne Runde arbeiten :-)

Kommentar von Mepodi ,

Danke!

Kommentar von dermick74 ,

Hab mich nun ein wenig informiert, auch in UK kennt man den Nierengurt. Also das dieser nur in D bekannt ist scheint nicht so richtig zu sein. Es gibt auch Einträge unter dem englischen WIKI.
Hier wird der Gurt aber eher für ältere Menschen empfohlen um eben  zu stützen :-)

Letztendlich muss jeder für sich entscheiden ob er mit oder ohne Gurt fahren möchte. Ich fahre seit fast 30 Jahren mit und werds auch weiterhin......bin ja auch schon alt *grins*

Kommentar von blackhaya ,

Ja, in der englischen Wikedia ist der Artikel gerade mal 3 Zeilen lang, ist ein Stub,

Im deutschen Artikel ist es schön erklärt:

"welche sich eher psychologisch auf den Fahrer auswirkt", ist eine nette umschreibung für "Einbildung ist alles".

Antwort
von Juliuseselers, 44

Warum schreiben soviele Leute der Nierengurt ist damit die Nieren nicht zuviel Wind abbekommen? Dass ist schlicht weg falsch, denn der Nierengurt ist dafür da, dass die Nieren bei der teilweise holprigen Fahrt, nicht ständig durchgeschleudert werden,...

Antwort
von Infomercial, 83

Der Nierengurt ist dazu da, die entsprechende Körperregion warm zu halten bzw. vor Unterkühlung zu schützen.

Antwort
von JupStrunk, 95

wenn Du auf extreme Nierenprobleme und evtl. Dialyse stehst, kannst Du den auch weg lassen... ;)

Kommentar von lanlan0000 ,

hehe lass den auch immer weg. Bin aber schon Dialyse Patient 😁

Antwort
von Gaminator97, 49

Der hält nicht warm, der hält zusammen, deshalb macht man den nach nem Unfall und Schmerzen im Bauchbereich nicht von allein auf (so hab ich das von nem befreundeten Biker gehört)

Kommentar von blackhaya ,

Ja immer diese Horrorgeschichten.

Den Helm von einem Motorradfahrer nach einem Sturz abgenommen, und schon zerfällt der Schädel in zwei Hälften.

Das mit der Kompression das kommt erst nach dem Krankenhaus. Da trägt man enge Unterwäsche die druck auf dem Körper auswirkt. Hat aber andere Gründe. Verhindert Trombosen, die durch Bewegunsmangel entstehen.

Kommentar von Gaminator97 ,

Ich hatte noch nie das Problem, geht aber darum, das der Gürtel Druck, also stabilität gibt, was bei ner angebrochenen Wirbelsäule z.b.nicht schlecht ist. Und deshalb ist dass kein Märchen, das man den lieber dran lässt.

Zum Helm, geht nicht wegen zerfallen des Kopfes sondern um den Nacken, falls der beschädigt wurde.

Kommentar von Mepodi ,

Helm auf lassen ist Quatsch. Der soll sofort runter. schlimmer wird es ohnehin nicht. Mit Helm kann der Fahrer ersticken.

Kommentar von Gaminator97 ,

Ich kenn aber Leute, bei denen sitzt der Helm viel zu eng, und die haben so schon Probleme das Ding selber aufzusetzen/abzusetzen (ich hab nen Integral-Klapphelm der ist kein Problem). Und da halte ich es nicht für sinnvoll dem das Ding vom Kopf zureißen, wenn er vorhin damit aufgeschlagen ist. Wieso sollte man in dem Ding ersticken?

Antwort
von Grautvornix, 77

Nein, der ist nicht wichtig.

Millionen Motorradfahrer tragen ihn nur aus Spaß.

Kommentar von Grautvornix ,

Nierengurte zählen zur Schutzausrüstung

Die Schutzausrüstung hat als primäres Ziel, den Motorradfahrer vor
Verletzungen und Beeinträchtigungen zu schützen, die durch einen Unfall
oder durch das Motorradfahren selbst entstehen bzw. begünstigt werden
können. Zur Motorrad- Schutzbekleidung gehören natürlich an erster
Stelle der Motorradhelm, entsprechende Kleidung, Stiefel und – vollkommen unterschätzt – so profane Dinge wie Ohrenstöpsel oder der Nierengurt!

Oft unbekannte Faktoren der Schutzkleidung sind neben des
offensichtlichen Schutzes auch Erhöhung des Komforts und direkter Schutz
vor Wettereinflüssen wie die Auskühlung durch den Fahrtwind. Dieses
trifft auch auf den Nierengurt zu, dessen Zweck es entgegen der
weitläufigen Meinung nicht ist, die Nieren warm zu halten. Durch den
Fahrtwind, der während des Motorradfahrens entsteht, kommt es
zwangsläufig zu einer Unterkühlung der Muskulatur im Bereich der
Lendenwirbelsäule, Schmerzen und Verspannung sind vorprogrammiert. In
Einzelfällen kann es zur Entzündung des Ischiasnervs und zur
Nierenbeckenentzündung kommen.

Ein Nierengurt soll die:

• Muskulatur rund um die Lendenwirbelsäule entlasten

• vor Kälteeinwirkung schützen und damit Verspannungen verhindern

• ein Zusammenziehen der Muskeln verhindern.

• Vibrationen dämpfen und Schwingungen minimieren

Ist ein Nierengurt sinnvoll?

Werden während der Fahrt mit hoher Geschwindigkeit Bodenwellen
überfahren, so entstehen Schwingungen, die sich auf die ungeschützten
Nieren übertragen können. Diese werden durch einen fest angelegten Nierengurt
vermindert. Zusätzlich wird durch den Gurt die Bauchmuskulatur
vorgespannt und im Falle eines Unfalles können innerer Verletzungen
vermieden werden. Damit der Nierengurt eine isolierende Schicht bilden
kann, muss er so dicht wie möglich am Körper getragen werden. Aus den
vorgenannten Gründen ist das Tragen eines Nierengurtes auch bei schönem
Wetter anzuraten.

http://technik.motome.de/motorradbekleidung/nierengurt/

Kommentar von blackhaya ,

Angst vor einer Wanderniere?

Funktionsunterwäsche erfüllt heute genau den selben Zweck. Dainese und Alpinestars bieten zig verschieden LEderkombis, HAndschuhe, und Protektoren an, aber nur 1 Modell von Nierengurt. Wahrscheinlich werden die alle an den deutschen Markt verkauft.

Kommentar von Mepodi ,

Danke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community