Frage von Logdash, 159

Ist 36-40°C für ein Handy zu Heiß?

Immer wenn ich zocke oder i.was mache was mehr Akku zieht dann wird das Handy warm, eine App sagt mit dan das es sich so um 36-40°C handelt.

Ist das 1. Normal das ein Handy bei sowas warm wird und 2 ist dann solch eine Temperatur noch in Ordnung?

Antwort
von Parhalia, 129

Ja, eine Erwärmung des Gerätes bei Beanspruchung ist absolut normal. Sowohl der Prozessor, als auch die Platine und der Akku erwärmen sich bei Leistungbelastung.

Temperaturen bis etwa 50 Grad sind daher durchaus noch vertretbar. 35-40 Grad somit also noch unbedenklich. Und wenn es kritisch wird, einfach mal zwischendurch 1-2 Stunden Pause machen. 😉

Antwort
von Votan69, 114

Ist gerade noch o.k. Rechenleistung erzeugt eben auch Wärme. Ganz nebenbei: Schon die Temperaturen vom letzten Sommer vergessen? da müssten ja alle elektronischen Geräte in den Kühlschrank! ;-)

Antwort
von shadow96er, 98

Es sollte noch in Ordnung sein.

Mein Handy wird beim zocken auch sehr warm, das sind halt die Prozessoren, die arbeiten. Und da die meisten Handys keine Kühlung haben, muss die Wärme ja schließlich irgendwo hin.

Antwort
von Unersetzlich, 102

Bei den aktuellen Smartphones ist das relativ normal. Die meisten Hersteller verbauen so starke Hardware, dass die Hitze nun mal irgendwo hin muss. Kühler, wie beim PC, gibt es im Smartphone ja noch nicht :D

Antwort
von shadow96er, 73

Meine CPU hatte schon Temperaturen von über 80° Celsius.

Kommentar von Parhalia ,

Die CPU-Temperatur ist hierbei noch nichtmal das wichtigste Kriterium. Für die Langlebigkeit des Gerätes ist der Akku das empfindlichste Bauteil. Ein durchschnittlicher Li-Ion sollte nicht dauerhaft mehr als ~ 50 - 60 Grad ausgesetzt sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten