Frage von Guanako92, 221

Ist 1.5 Liter Wasser zu trinken auf Ex, genau wie wenn ich 1.5 Liter Wasser verteilt am Tag trinke?

Abend leude,

Bin Moslem und wir haben aktuell den Ramadan Monat vor uns. Wir dürfen bis 3:20 essen,trinken und dann ab 21:30 wieder essen trinken. Also haben wir praktisch eine Zeitspanne von aufgerundet 6 Stunden in dem wir essen und trinken dürfen. Es wäre ja gesund laut Wissenschaftlern 2-3 Liter Wasser pro Tag zu trinken. Und da ich den ganzen Tag lang also nichts trinken kann versuche ich ein ausgleich zu finden in dem ich in der genannten Zeitspanne so viel wie möglich trinke. Nur eine Frage jetzt :

Hilft es ? Ich meine wenn ich jetzt 2-3 Liter Wasser zu mir nehme, werde ich dann den ganzen Tag dennoch durst haben oder nicht ?

Es wäre schön wenn unser Körper das auf einmal viel getrunkene Wasser abspeichert und dann je nach Gebrauch benutzt. Das wäre echt Genial.

Expertenantwort
von dadamat, Community-Experte für Medizin, 62

Wenn mehr Wasser aufgenommen wird, als der Körper braucht, dann wird es schnell über die Nieren wieder ausgeschieden. Du kannst also für die "Trockenzeit" kein Wasser speichern. Wenn du dann nach Schwitzen und Anstrengungen Wasser brauchst, muss der Körper den Wassermangel kompensieren. Das kann nur ein junger und gesunder Körper.

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Medizin, 78

Hallo! Leider ist das nicht optimal. Der Körper kann nur ca 0,8 Liter die Stunde wirklich verwerten.

Sagt so auch Prof. Ingo Froböse vom Sportinstitut Köln. 

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort
von heidemarie510, 73

Du bist ja kein Kamel oder? :-) Fastest Du zum ersten mal? Ich finde das mit dem Trinken äußerst ungesund. Wasser sollte immer über den ganzen Tag verteilt getrunken werden. Ihr dürft Euch ja noch nicht mal den Mund ausspülen....ist nicht meine Welt, ehrlich.

Ich dachte immer , Gesundheit ist ein kostbares Geschenk ( Gottes) und dann tut ihr sowas...Aber Deine Entscheidung. Alles Gute!

Antwort
von GGninetynn, 57

Salam aleykum, du solltest nicht so viel Wasser trinken schon garnicht auf ex 1. zu viel Flüssigkeit ist auch nicht gut 2. trotzdem bekommst du Durst 3. das Wasser kommt ja auch raus (dadurch wenn du auf Toilette gehst z.b)  hier ein paar tipps les es dir aufjedenfall durch

Fehler beim fasten

Bekannte Fehler während Ramadan:
Salam aleykum,
Bekannte Fehler während Ramadan:
1. Täglich zuckerhaltige Getränke und Limonade
-Warum: Diese Getränke enthalten viel Zucker und chemische Zusatzstoffe.
-Lösung: Wenn du es trinken musst, dann evtl. nur zweimal die Woche.
2. Hohe Menge an Wasser zur Iftar-Zeit.
-Warum: Den Magen mit Flüssigkeit zu füllen ist anstrengender für den Magen als mit Essen.
-Lösung: Genehmige dir einige Schlücke zu Iftar und ein Glas stündlich.
3. Trainieren direkt nach Iftar.
-Warum: Der Blutfluss konzentriert zu der Zeit um die Magengegend.
-Lösung: Trainiere zwei Stunden nach Iftar, um die Verdauung zu vereinfachen.
4. Essen schnell kauen und herunterschlucken.
-Warum: Langsames kauen kann die Verdauung ankurbeln und Gewichtszunahme verhindern.
5. Nachtisch direkt nach Iftar.
-Warum: Es macht dich schläfrig und müde.
-Lösung: Lass zwei Stunden zwischen dem Nachtisch und Iftar vergehen, um wach genug für Ishaa und das taraweeh-Gebt zu bleiben.
6. Nahrungsmittel mit hohem Natriumgehalt.
-Warum: Natrium fördert den Durst während des Tages und erschwert somit das Fasten.
-Lösung: Esse anstelle dessen Nahrungsmittel mit hohem Kaliumgehalt, da sie Flüssigkeit binden und dadurch den Durst unterdrücken.
# Bananen haben einen hohen Kaliumanteil. Eine Banane zur Suhoor-Zeit kann dein Durstempfinden während des Tages kontrollieren.
# Beste Kaliumquellen zur Suhoor-Zeit:
- Bananen
- Milch
- Datteln
- Avocados
- Getrocknete Pfirsiche
- Pistazien
- Kürbis
- Erbsen
- Dunkle Schokolade
# Schlechte Wahl für Suhoor:
- Fleischgerichte
- Kebap
- Pizza
- Allgemein Fast-Food
- Käse
- Äußerst fettiges und salzhaltiges Essen
# Gute Wahl für Suhoor:
- Kartoffeln
- Reis
- Datteln
- Vollkornbrot
- Bananen

Ich wünsche dir noch einen gesegneten Ramadan :)

Antwort
von josef050153, 23

Ich gehe mal davon aus, dass du kein Kamel bist

Beim Wasser trinken kommt es sehr wohl darauf an, wie viel man auf einmal trinkt. Zu viel Wasser auf einmal und du bist tot.

Bekannt aus Karl-May-Filmen ist ja auch, dass man bei seeehr großem Durst nicht zu viel auf enmal trinken soll.

Richtig ist also die 3 Liter schön über den Tag verteilt zu trinken.

Antwort
von AppleTea, 44

Nein.. so viel passt in einen normalen Magen nicht rein!

Antwort
von heidemarie510, 40

Was mir immer wieder ein Rätsel ist, dass Muslime sich hier übers richtige Fasten informieren. Ich dachte, die wissen das.

Antwort
von Leopatra, 45

Es ist sogar u. U. gefährlich, sehr viel Flüssigkeit in kurzer Zeit zu sich zu nehmen, da das Herz dadurch belastet wird, was bei einer Herzschwäche (muss ja gar nicht bekannt sein) fatale Folgen haben kann.

Antwort
von tuedeIbuex, 121

Nein, 1,5 l auf Ex bringt gar nichts, weil der Körper so viel Wasser nicht speichern kann.

Kommentar von Guanako92 ,

Also kann ich auch rein theoretisch nur 0.5 L zu mir nehmen und es wäre das selbe...

Kommentar von tuedeIbuex ,

Ja, so in etwa. Ich würde es auf jeden Fall von 21:30 bis 3:20 gleichmäßig verteilen.

Wenn Du gesundheitliche Probleme hast, gilt die Regel ohnehin nicht, das ist glaub im Koran so geregelt. Bin zwar kein Muslim, meine das aber so gehört zu haben.

Antwort
von Jonnywishbone, 63

Esse wann du Hunger hast,  trinke wann du durstig bist. Lass dir nichts vorschreiben! 

Antwort
von MrMiles, 70

Ich glaube die Faustformel sind 500ml pro 30min Flüssigkeitsaufnahme.

Antwort
von Matermace, 89

Ich glaub eher du wirst den ganzen Morgen aufs Klo müssen... Sag mal aus Interesse, wieso bis 3:20 Uhr? Da ist es doch noch stockdunkel.

Kommentar von Guanako92 ,

So genau weiß ich das auch leider nicht, aber es wird gesagt bis Sonnenaufgang kann man essen und trinken, also muss theoretisch der Sonnenaufgang schon um 3:20 beginnen.

Kommentar von Matermace ,

Ich frag das weil bei mir laut Internet Sonnenaufgang um 5:20 ist, mich würde außerdem noch interessieren wieso du dich da auf die Uhrzeit festlegst und nicht das mit den zwei Fäden machst :)

Kommentar von Guanako92 ,

Ich glaube das mit dem Sonnenaufgang ist so : Die Sonne beginnt den Aufgang um 3:20 und um 5:20 ist Sie dann 100 % aufgegangen, weil es wird ja nicht von der einen Sekunde auf die andere hell. Und bei uns zählt dann glaub ich schon der Start. Also 3:20. Wissen tue ich das jetzt nicht aber vermute es Mal.

Kommentar von Matermace ,

Okay, ebenfalls nur aus Interesse: Wieso machst du nicht das mit dem hellen und dem dunklen Faden, das ist doch die ursprüngliche Anweisung oder nicht?

Kommentar von PersiaPrince ,

Genau, das mit dem hellen und dem dunklen Faden ist die Morgendämmerung, bis dahin dürfen wir essen. Am besten ist, wenn du abends etwas trinkst und dann morgens wieder ein paar Minuten vorher kurz auf stehst und dann noch mal was trinkst. Viel Erfolg! Va Salam!

Kommentar von Matermace ,

Kannst du mir das vielleicht beantworten, in den letzten 2 Tagen kamen dauernd Fragen zum Ramadan mit Uhrzeiten, wieso macht das nicht jeder mit den Fäden? :)

Kommentar von AchsooOk ,

Ich glaube mit 'fäden' beziehst du dich auf den koran: und esst und trinkt, bis sich für euch der weiße vom schwarzen Faden der Morgendämmerung klar unterscheidet!“ (Surah Al-Baqarah 2:187)

Hier wird genau erklärt, dass dies die Morgendämmerung ist, in der wir aufhören zu essen und das Fajr Gebet stattfindet. Du beschreibst es so, als müssten wir irgendwas mit Fäden machen (kommt so rüber, sorry wenn falsch ist) jedoch sind mit 'Fäden' gemeint, der alte 'streifen' Nacht und der neue Tag. Anhand dieser Theorie handeln wir, heut zutage aber wird nicht immer aufgestanden und ans Fenster gelaufen um zu schauen wie die Sonne aufgeht, sondern per Apps oder Pläne.
Es ist interessant zu sehen wie ein nicht Muslim (nehme ich mal an) diesen Vers kennt und weis wie zu handeln ist wenn man die Zeiten nicht kennt, jedoch viele Muslime auf der Plattform nicht :)
Einen guten Morgen wünsch ich euch allen :)

Kommentar von Matermace ,

Vielen Dank für die Erklärung, ich hatte mir das immer wörtlich vorgestellt, sprich man nimmt sich einen weißen und einen schwarzen Faden und guckt sich die an :)
Die Wortwahl "Faden" klang für mich so spezifisch dass ich da nicht von einer Metapher ausgegangen bin. Wäre das eine Möglichkeit wenn man beispielsweise keine Uhr hat?

Kommentar von AchsooOk ,

Kein Problem, gut das du nachfragst. Der koran ist in verschiede Verfassungskategorien (nenn ich es jetzt mal) geschrieben, davon gehören Beispiele die mit Metaphern versehen sind. Genau diese Koran Verse bieten meistens die größte Angriffsfläche für Islam-hasser oder Kritiker, weil viele Verse wirklich nicht leicht zu verstehen sind. Der Koran ist ein ausgesprochen schweres doch zu gleich wunderschönes Buch, bei dem man den Willen BRAUCH um ihn verstehen zu können. Wenns dich interessiert, lies mal die Biographie von Muhammad Asad (geboren als Leopold weiß) der ganze 17 Jahre an seiner Übersetzung (mit Kommentar) des Korans getüfftelt hat, unglaublich. Nach 15 Jahren Arbeit laß er sich nochmal das Meisterwerk durch und bemerkte, dass es immernoch Ausschnitte gibt die anders zu verstehen sind. Metaphern, die man erst verstanden hat NACHDEM man das ganze Buch gelesen und studiert hat.
Und nun zu deiner Frage: genau, das war früher zu Zeiten des Propheten s.a.w üblich bzw das war deren einzige Möglichkeit herauszufinden wann sie beten dürfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community