Frage von thecookiebook, 217

Inzest?

Es geht um einen Jungen und ein Mädchen, die sich ineinander verliebt haben. Beiden ist es mehr als bewusst. Sie haben sich auch öfters geküsst. Später haben sie herausgefunden, dass sie Geschwister sind. Der Junge wollte sofort die Beziehung beenden, dass Mädchen aber sah nicht ein was falsch daran war. Obwohl der Junge Abstand hält, bzw. es versucht, kommt es trotzdem dazu dass sie wieder zueinander finden und schließlich auch miteinander schlafen. Am Morgen darauf sind beide sehr verlegen, können sich kaum ansehen. Beide sehen ein, dass es falsch war.

Könnte mir jemand bitte erklären was genau es ist, was an dieser Situation falsch ist? Und gäbe es einen Unterschied wenn sie Cousin und Cousine wären?

Danke im voraus!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Ottavio, 35

Abgesehen von den Vernunftgründen und Gesetzen liegt hier einer der wenigen Fälle vor, in den es eine der kulturellen Ethik zugrunde liegende instinktiv angeborene Ursache gibt: die Inzesthemmung. Freud hat sie auf das Gründlichste beschrieben. 

Die Inzesthemmung hat sich phylogenetisch entwickelt und ist schon bei Schimpansen zu beobachten: Schimpansenmädchen kopulieren nicht mit Schimpansenännern, die so alt sind, dass sie ihr Vater sein könnten (nach Frans de Waal).

Die Hemmung ist beim Menschen nicht so stark, dass sie den Inzest zuverlässig verhindert, aber doch stark genug, dass er sich schämt, wenn dagegen verstoßen hat. Auch bewirkt sie, dass Geschwister zumeist keine sexuelle Anziehung zueinander empfinden. Bei Mädchen und Frauen ist die Hemmung oft so stark, dass schon die reine (auch unbewusste) Vorstellung, der Partner könnte der eigene Vater oder Bruder sein, eine sexuelle Abscheu hervorruft. Ursache dieser Vorstellung kann z.B. ein Vaterkomplex sein.

Antwort
von Andrastor, 63

Inzest ist gesetzlich verboten und moralisch seit Ewigkeiten verwerflich.

Kinder die durch Inzest entstehen haben eine stark erhöhte Chance auf Geburtsfehler, wie das Down-Syndrom und andere Gendeffekte.

Bei Cousins und Cousinen ist der genetische Unterschied schon weitaus größer, weshalb es inzwischen in einigen Ländern wieder erlaubt ist dass Cousins und Cousinen miteinander Kinder zeugen.

Antwort
von Qualle5678, 108

Solche Situationen gibt es öfter, gerade wenn Geschwister nichts voneinander wissen und sich plötzlich treffen entsteht meist sofort viel Sympatie, da man sich meist einfach sehr ähnlich ist, trotz verschiedener Lebensumstände. Nichtsdestotrotz ist Inzest moralisch nicht anerkannt und wird von den Meisten abgelehnt. Ausserdem ist Sex zwischen Geschwistern, zumindest in Deutschland nicht legal. Zwischen Cousine und Cousin sieht das allerdings anders aus, das ist in Deutschland genehmigt, auch die Ehe. Das Problem beim Inzest ist der verkleinerte Genpool, der bei der Fortpflanzung oft zu genetisch bedingten Behinderungen beim Kind führen kann. Das ist wohl auch einer der Gründe, wieso Inzest ein so krasses Tabu-Thema ist. Manchmal muss man eben Abstriche machen, auch wenn man nichts dafür kann. Liebe und Sex zwischen Geschwistern schadet nämlich sowohl der Familie als auch dem Nachwuchs ( Was für mich eher als Argument gilt, jeder soll machen was er will solange dabei andere nicht zu Schaden kommen).

Hoffe ich konnte helfen, LG

Antwort
von Maillewayoflife, 74

Super Frage!

Also einmal geht es vor allem darum wie man moralisch zu dieser Sache steht.

Ist man religiös ist es natürlich absolut klar dass es eine Blutschande ist. 

Ist man dies nicht, bleibt einem (Paar) trotzdem die Frage ob man Kinder haben möchte ,und wenn ja, ob man sich bewusst ist dass die Kinder höchstwahrscheinlichen Behinderungen durch mischen des fast identischen Genpools aufweisen werden.

Cousin und Cousine ersten Grades zu heiraten oder ähnliches ist nicht verboten, wird allerdings durch die Blut - Verwandschaft nicht gerne gesehen. Die Risiken des obigen Beispiels sind ebenfalls vorhanden. Dies ist weniger der Fall mit Cousins und Cousine 2,3,4 Grades.

Schwieriges Thema!

Antwort
von Huflattich, 40

Das Problem ist immer die gentechnische Situation also das Kind das bei solchen Beziehungen herauskommen kann . Früher hatte man soetwas oft in Adelsfamilien da quasi alle miteinander verwandt waren .(oft lediglich als wirtschaftlichen Vorteil angesehen da "alles" in der eigenen Familie blieb) 

Die Folge ist z.B. erblicher Schwachsinn da kein frisches Blut für genetische Vielfalt sorgt ...Bei Cousin und Cousine sind wenigsten viele Gene nicht identisch das weniger Erbkrankheiten zu befürchten sind. Dennoch es gibt genug erbliche Schäden z.B. Wasserkopf  und offener Rücken (Spina Bifida)   nervliche Schäden Depression Skelet-schäden am Brustkorb usw.usw. usw .

 

Antwort
von GainwardGTX, 62

Der Gesetzgeber findet Sex unter Geschwistern schlecht, weil dadurch eine hohe Gefahr entsteht, dass das Kind behindert zur Welt kommt. Deswegen verbietet er es.

Antwort
von beangato, 43

Inzest ist nicht ohne Grund verboten. Es können nämlich behinderte Kinder entstehen.

Cousin und Cousine dürfen aber miteinander schlafen.

Antwort
von Sandraaaa15, 23

Das ist falsch fürs Gesetz. Für sonst niemanden

Antwort
von MKausK, 46

Inzucht hat beim Kinder kriegen eine sehr Hohe Doofy und Krüppelrate

Kommentar von thecookiebook ,

Ja, dass weiß ich. Aber was ist wenn sie keine Kinder haben wollen? Gibt es weitere Gründe?

Kommentar von MKausK ,

nein ausser das das verboten ist und als Straftat geahndet wird. Da gibt es einen Fall wo der Bruder sich hat sterilisieren hat lassen, wenn ich mich recht erinnere gabs sogar Haft für den trotz Sterilisation. Nicht nachvollziehbar....aber das ist ja vieles in diesem Rechtstaat

Kommentar von MKausK ,

In Dänemark ist das glaube ich nicht verboten,

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community