In wiefern sind wir heutzutage für Propaganda anfällig?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Man sollte meinen, dass man mit mehr Bildung die einem vorgelegten Dinge besser durchschauen kann.

Jedoch denke ich das auch heute besonders die Medien sehr manipulativ sind ... Über manch andere Länder wie die USA oder gar Nordkorea wäre Goebbels absolut stolz !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt ganz an dir und deiner Fähigkeit kritisch zu denken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Speziell hier in Deutschland haben wir das Problem, dass etliche Nachrichtensender und Zeitungs-Websites nicht mehr klar zwischen objektiver Lage und subjektiver Meinungseinschätzung trennen. Die Konsequenz ist, dass die Leser/Empfänger Nachricht und Meinung nicht mehr auseinander halten können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf der einen Seite kann man zwar jede Aussage im Internet überprüfen, auf der anderen Seite gibt es natürlich im Internet für jeden Spinner Seiten, auf denen er freiwillig Propaganda konsumiert. 

Ich denke aber die breite Masse ist durch das Internet nicht so anfällig für Propaganda wie früher. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist dem Problemzusammenhang nicht angemessen, weil sie die problemkomplexität drastisch reduziert und so selber Gefahr läuft, sich propagandistisch instrumentalisieren zu lassen.

Im Kern geht es um "Interessen" von gesellschaftlichen gruppen. Die formieren und organisieren sich und bemühen sich dabei, die macht zu erlangen, um umgesetzt zu werden.

In diesem Prozess wird erfahrungsgemäß nicht nur mit reinen Sachinformationen und nüchternen Werturteilen gearbeitet, sondern auch mit jeder menge Polemik, Unterstellungen, Weglassngen, Skandalisierungen, Übertreibungen, etc...

Sind wir heute dafür anfälliger? Na ja, zumindest haben wir auch weiterhin Interessen und das Interesse an deren Durchsetzung...

Unlautere Formen der Interessenkonkurrenz dürften es aber heutzutage schwerer haben, Gehör und damit Wirksamkeit zu finden und zu entfalten. Platte Lügen, Desinformationen, alberne Skandalisierungen etc. laufen aufgrund des höheren Bildungsgrades der Bevölkerung und viel schnellerer Informationsbeschaffung Gefahr, dekonstruiert und dann zu einem Bumerang zu werden oder rasch ins Schmuddel-Abseits zu führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fielkeinnameein
13.09.2016, 11:26

Du meinst in deinem letzten Absatz also so etwas wie die nachweislich verlogenen Berichte/Recherchen von Correktiv zu MH17 die damit sogar einen Grimme-Preis gewonnen haben? Klar kann man sowas leicht widerlegen aber die Frage ist, in wie weit es der Öffentlichkeit bekannt wird.

0

Hi,

was heißt heutzutage, das war noch nie anders und heute auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

genauso anfällig wie früher, wenn nicht noch mehr. Propaganda funktioniert meist nach immer dem gleichen Schema und wenn man das erstmal verstanden hat, ist man sehr gut darin Propaganda zu erkennen und auch als solche zu deuten.

Mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso heutzutage, machst ja grad so, als wenn es früher anders/besser/schlechter (?) gewesen wäre. Und wer ist eigentlich Wir? Ich bin z.B. nicht Wir und etliche andere sind es auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die medien stehen ALLE unter kontrolle der politik..  manche direkt, andere indirekt (z.b. ein verlag gehört jemandem, der von der politik auf den posten gesetzt wurde oder der mit gewissen politikern geschäfte macht)

den menschen wird AUSSCHLIESSLICH das vor die nase gesetzt was sie glauben sollen und was für sie leicht zu verdauen ist.. zudem darf NUR das gesagt/geschrieben werden was nicht die gefahr weckt, der eigene wohlstand könne gefährdet werden.

es werden immer mehrere lager künstlich geschaffen.. "es muss immer die eine hälfte der bevölkerung bestechbar/erpressbar sein, um die andere hälfte im fall der fälle umzubringen"

den echten journalismus gibt es NICHT.. "journalisten" sind allesammt linienkonforme lemminge und die ziele der "Berichterstattung" sind von vorn herein diktiert.

dir, dem dummen fußvolk, wird erzählt.. du brauchst dies und jenes, du musst angst haben vor dem und jenem, du sollst voreingenommen denken gegenüber dem und jenem.. unterm strich funktioniert das alles ja sehr gut wie man sieht..

die lemminge.. ehm..leute..  bezahlen teilweise ihre kaugummis mit kreditkarte, laufen mit debilen "smartphones" herum, die  einen großteil des monatseinkommens kosten- regen sich aber auf über datenspeicherung und überwachungsstaat ^^ .. schon allein daran kannst du sehen wie dämlich die menschen heutzutage sind..  zeitgleich halten sich alle für total gebildet :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fielkeinnameein
13.09.2016, 11:20

und genau das stimmt so einfach nicht .. also für den größten Teil trifft das natürlich zu aber es gibt noch immer einen kleinen Teil auf den das nicht zutrifft.

0

total, aber jeder ein bisschen anders...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wann zuletzt genau nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?