Ich will Junge und Mädchen sein?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Midnight,

cool, mal von jemand ähnlich veranlagtem zu lesen. Ich bin ein Junge, werde in 2 Wochen auch 16, der hauptsächlich bei der Oma aufgewachsen ist. Sie war in ihrer Jugend ein Hippie-Girl, deshalb war es für mich nie ein Problem lange Haare zu haben. Mittlerweile reichen die bis auf die Oberschenkel. Nach der Hippiezeit ist Oma als Schneiderin tätig mit kleinem Geschäft in Haus. Deshalb darf ich auch immer gerne "Modell" spielen, wenn sie passende Damen-/Mädchenkleidung bearbeitet.

Bis vor ca 1 Jahr hatte ich noch eine Zukunft als Transvestit angstrebt, ich bewundere Leute wie Conchita Wurst, Lilo Wanders oder Olivia Jones. Mittlerweile aber bin ich davon abgerückt, Medikamenten oder gar Operationen möchte ich meinen Körper nicht unterziehen. Somit bin ich also "nur" Crossdresser und Langhaarfetischist, überhaupt sind mir meine langen Haare am liebsten (deshalb nenne ich mich ja Rapunzelboy), ich flechte mir gerne 2 Zöpfe und betrachte mich (mit oder ohne Mädchenkleidung oder nackt) in einem grossen Spiegel.

Ich hab sowieso eine recht zierliche Figur, mit 2 Zöpfen sehe ich auch in männlich konservativer Kleidung (zB Konfirmationsanzug) wie ein strenges Fräulein aus. Mit Mama und Oma gehe ich in den Ferien öfter auf Wandertour, manchmal sogar im Dirndl und immer mit Zöpfen. Von Kellnern, Wirten, Hotelpersonal und dortigen Gästen werde ich stets als "junges Fräulein" oder "kleine Dame" angesprochen. Oma und Mama halten dann "dicht" und amüsieren sich ebenfalls köstlich.

Ja, mein Motto heisst jetzt "ein Leben ist nicht genug" ich fühle mich als langhaariger Junge, der immer wieder gerne mal als Mädchen gekleidet, in die weibliche Seite seines Daseins schlüpft.

Liebe Grüsse

der Rapunzelboy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey! Mach dir keine Sorgen! Also ersteinmal haben Klamotten lein Geschlecht. Sie hängen zwar in verschiedenen Abteilungen, aber das sollte man ignorieren. Dann gibt es viel mehr als Transsexuelle. Von Drag Queen und Travestie, wo es eher um das “Verkleiden“ geht bis hin zu Menschen die zum Beispiel genderfluid sind, also sich mal als Mann, mal als Frau, mal als irgendwer sonst fühlen. Bei dir würde ich allerdings am ehesten auf transgender tippen. Es geht halt darum, das das eigentliche Geschlecht nicht zum biologischen Geschlecht passt. Allerdings wollen viele nicht ihren Körper anpassen (lassen), das ist nicht unbedingt nötig. Wichtig ist, dass du dich wohlfühlst, alles andere ist unwichtig!
Oh, falls du dich näher informieren willst lege ich dir und jedem anderen den YouTube Channel Ashley Mardell ans Herz. Sie erklärt vieles sehr gut :). Ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen.

LG imadream

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hay,

Also ich war selbst 2 Jahre mit einem Mädchen zusammen, welches sich wärend unserer Beziehung als Transsexuel geoutet hat. Ich bin einen großen Teil dieses Weges mit ihm gegangen. ( Von Frau zu Mann) 

Ich weiß genau was in dir vorgeht. So wie du es beschreibst möchtest du definitiv kein Mann sein sondern kleidest dich gerne feminin und fühlst dich so wohler. Das ganze könnte auf Transvestitismus zurückzuführen sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von faraway082115
25.01.2016, 19:24

Ich meine natürlich du möchtest definitiv körperlich nicht Frau sein, fühlst dich aber in deren Kleidungsstil wohl. Daher Transvestitismus. 

0

Hej!

Dann ist deine Transidentität halt ein Mädchen! (: - das heißt, du möchtest die Geschlechterrolle eines Mädchen übernehmen. ~ du bist Transgender!

Bigender wäre es, wenn du beides sein wills, bzw dich als beides gleichzeitig fühlst.

Transexuelle geht es eher um ihr inneres Spiegelbild. Das heißt, wenn du zb jetzt auch noch mit deinen Körper unzufrieden wärst.

Zwinge deinen Eltern auf, wie du sein willst. Die werden das bald schon verstehen! Kauf dir mit deinen Taschengeld die Klamotten mit denen du dich wohlfühlst, lass die Haare wachsen und Lebe! Du bist mit 16 ja wohl alt genug!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dir nur raten, lebe wie du es für richtig hältst und so wie es dir Spaß macht. Auf Widerstand stößt man immer, egal was man macht, man muss lernen damit umzugehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?