Frage von l4n1H, 216

Ich werde gemobbt wegen meinem Gewicht was kann man gegen Mobbing tun?

Mobbing

Antwort
von Kxschelpxschel, 59

Naja es wäre jetzt leicht zu sagen abnehmen ich finde aber den Tipp Kampfsport zu machen sehr interessant, da es oft passiert dass Kinder oder Jugendliche die gemobbt werden schnell die Kontrolle verlieren. Da ich glaube dass man Disziplin weniger beim Boxen oder so lernt würde ich eher zu Karate, Kendo oder ähnlichem tendieren. Wichtig ist aber dass du das alles für dich selbst machst denn ich glaube nicht dass du dich damit 100% wohlfühlst. Garantiert ist es nicht ob das Mobbing danach aufhört Menschen die mobben haben oft Probleme mit sich selbst und suchen sich dann jeden Fehler an anderen um ihre kleiner zu machen und zu vergessen. Die Frage ist jetzt wie weit das Mobbing geht ist es bisher verbal, schon bei sozialen Plattformen (wenn ja such was verwertbares ,Screenshot  und zur Schulleitung (ich nehme man an du gehst noch zur Schule) / Polizei Mobbing, wie Cybermobbing ist nämlich strafbar!) oder ist es sogar schon gewaltig dann Fotos von blauen Flecken oder ähnlichem und ebenfalls ab zur Polizei!!
Klar sagt man oft man darf die Täter nicht gewinnen lassen aber ich glaube wenn du dir ein gesundes Selbstbewusstsein zulegst und möglicherweise die Schule wechselt würde es dir besser gehen als nur durch Trotz das alles zu durchleben.

Antwort
von xDarkFlowerx, 63

Geh zu deinem Lehrer. Immer und immer wieder, wenn dumme Kommentare kommen. Wenn die Schüler dich dann 'Feigling' oder so was nennen, dann ignoriere das einfach und lass dich davon nicht manipulieren. Es bringt wirklich sehr, sehr viel zum Lehrer zu gehen. Falls dieser nix unternimmt, dann versuch es bei einem Vertrauenslehrer. Wenn die 'Mobber' dann mal vom Direktor verwarnt werden und ihnen die Folgen aufgetischt werden, sind die ruhig, das kannst du mit glauben ^^ wenn nicht und wenn es schlimmer wird, dann zeige sie an.

Antwort
von loema, 42

Hast du ein paar Freunde? Jemand der vor Ort ist und zu dir steht?
Oder stehst du ganz alleine da?

Wenn du nicht alleine bist, dann schlag dem nächsten, der was gegen dich sagt vor, dass ihr euch nach der Schule zum Kloppen trefft. Und dann regelt ihr das. Und du bist so wütend, dass du gewinnst.
Und so machst du das mit jedem. Nacheinander weg.
Bis du dir einen Ruf erkloppt hast, der dir einen Status verleiht, dass man dich ernst nimmt.

Kommentar von winstoner14 ,

Sich Respekt durch Gewalt zu verschaffen, ist die falsche Lösung.

Kommentar von loema ,

Ja, ich weiß. Aber abnehmen, weil andere das zum Mobbinganlass nehmen ist auch blöd.

Antwort
von Tilgung, 80

Geh in ein Kampfsportverein und trainiere. Dann tust du was dabei was für deine Gesundheit, erlerns Disziplin und psychisches Durchsetzungsvermögen.

Was sofort wirkt ist sich natürlich an eine Vertrauensperson zu wenden. Was du auch tuen solltest, denn das SChweigen des Opfers macht es nicht besser. Die oder der Täter kann sich sicherfühlen und wird sich auch nicht veranlasst fühlen damit aufzuhören.

Antwort
von DKCteufel, 49

Wenn dir das egal ist was andere sagen weiter Ignorieren wenn du das nicht schafst und noch zur Schule gehst, geh mal zu deinem Rektor.

Antwort
von Vivibirne, 34

Melde es der Polizei oder den Lehrerin, zusammen mit deinen Eltern oder Freunden.

Antwort
von faithhopelove25, 23

In der Welt geschieht viel Schreckliches.. Tagtäglich wahrscheinlich werden Menschen verletzt :(

Gott aber liebt dich, unendlich! Und er möchte dir seine Liebe zeigen und er möchte dir alles geben, was du wirklich möchtest und brauchst!

Ich war früher schwer depressiv wegen schlechter Beziehungen mit Menschen..  Aber dann als ich Gott wirklich gesucht habe, zu ihm gebeten habe, alles Schlechte wegzunehmen und seine Hilfe zu erhalten..

Da hat er mein Leben 1000000x schöner gemacht, als ich ihn eigentlich gefragt habe.. Jetzt bin ich  e n d l o s  glücklich! :)

Mein Rat: Suche Gott und bitte ihn einfach mal, auch wenn du noch nicht an ihn glaubst! Du kannst ihn um alles bitten! :)

Wenn du oder wer anderer noch weitere Fragen dazu hat, auf meinen Profil steht meine email-Adresse :)

Falls sich wer fragt: Ich besuche eine christliche, pfingstliche Kirche :) 

Some may call it foolish and impossible. But for every heart it rescues it's a miracle <3 ~ Call it grace - Unspoken

Grüßchen, hab euch alle lieb ^-^ ☻☻☻

Kommentar von apophis ,

Dann zeig mir bitte mal den Gott, der Dich vor Mobbing beschützt.

Kommentar von faithhopelove25 ,

Dieser Gott ist genau vor dir :)  Du musst ihn nur bitten :))

Kommentar von apophis ,

Ich muss also meinen Laptop bitten? Ahja...

Kommentar von faithhopelove25 ,

Hahaha, nein :))  Er ist immer da :)  Er liebt dich so so sehr, egal was passiert oder was du tust .. :))

Antwort
von apophis, 39

Mag vielleicht etwas übertrieben klingen und es sollte nicht unbedingt gleich der erste Schritt sein, aber Du kannst die Mobber anzeigen. Mobbing ist Strafbar.

Ich würde zuerst empfehlen mit den Mobber und den Klassenlehrer zu reden, wenn das nicht hilft, die Eltern der Mobber (gerne auch die eigenen) und den Schulleiter hinzuziehen.

Spätestens nach einem Gespräch mit Schulleiter und Eltern sollte sich das Problem aufheben. Falls nicht, solltest Du Dich einerseits an die Schulbehörde wenden, da die Schule keine ausreichenden Maßnahmen bzw. Hilfen bieten (das wäre durchaus wichtig) und andererseits eben die Mobber anzeigen. Natürlich auch beides. 

Antwort
von Justwannaknow1, 73

Ignoriere sie und scher dich nicht um sie wenn du dich so wohl fühlst wie du bist solltest du dich lieber auf die Schule konzentrieren. Wenn es zu cybermobbing/körperlichen attacken kommt solltest du es sofort einen Leher/-in sagen sowie auch deinen Eltern. vertraue in diesen Situationen nie Freunde wenn du dir nicht 100 %ig sicher bist.

Kommentar von apophis ,

Und Du bist tatsächlich der Meinung Mobbing, welches nicht aus körperlichen Attacken oder Cybermobbing besteht, sei nicht schlimm und man könne es einfach ignorieren?

Kommentar von Justwannaknow1 ,

Nein denn ich wurde selber ausgeschlossen und das ist schon extrem, trotzdem habe ich es weiter gebracht als die Nichtsnutze die mich ausgeschlossen bzw. beleidigt haben. 

Diese Art von Mobbing geht auf die Psyche einer Person ein, und zerstört diese.
Ich bin krank im Kopf, kann aber immer noch klar denken und mich normal benehmen. 

Denn es hat sich später in der Arbeitswelt positiv darauf ausgewirkt, dass ich diese Leute in der Schule ignoriert habe. Zudem habe ich mich in Kreisen reingemischt, die mir gleich waren (Charakter).

Kommentar von apophis ,

Nur leider ist Dein Beispiel keineswegs immer der Fall und wirkt sich meist sogar negativ auf die Arbeitswelt aus.

Kommentar von Justwannaknow1 ,

Meinerseits ja, ob es auch bei anderen Menschen geht muss man jeweils selbst ausprobieren zum Beispiel mal für ne Woche oder einen Monat. Erst dann kann man Resultate sehen.

Antwort
von mokka1963, 53

Was kannst du machen, wenn es dich erwischt?

  • Zeige null Reaktion. Mobber fühlen sich richtig gut, wenn sie es geschafft haben, dein Selbstwertgefühl kaputtzumachen“, meint Kylie. „Aber wenn sie merken, dass sie bei dir da nichts ausrichten können, verlieren sie das Interesse.“ Die Bibel empfiehlt, sich zu beherrschen und ruhig zu bleiben (Sprüche 29:11).

  • Schlage nicht mit den gleichen Waffen zurück. Das macht alles nur noch schlimmer und löst das Problem nicht. Die Bibel sagt: „Wenn euch jemand Unrecht tut, dann zahlt es niemals mit gleicher Münze heim“ (Römer 12:17, Gute Nachricht Bibel; Sprüche 24:19).

  • Geh Ärger aus dem Weg. Wenn es geht, mach um jeden und alles einen großen Bogen, was irgendwie nach Mobbing riecht (Sprüche 22:3).

  • Bring den Mobber aus dem Konzept. Tipp der Bibel? Nutze den Überraschungseffekt und entwaffne den Mobber mit einem freundlichen Wort (Sprüche 15:1).

  • Versuch, es mit Humor zu nehmen. Hackt einer auf deinem Gewicht herum, dann zuck einfach mit den Schultern und sag so etwas wie: „Das verwächst sich noch!

  • Geh einfach weg. Sagst du nichts, zeigst du, dass du drüberstehst und in Wirklichkeit der Stärkere bist“, erklärt Nora (19). „Du demonstrierst echte Stärke, während der andere nur so tut.

  • Stärke dein Selbstvertrauen. Mobber spüren es, wenn du dich von ihnen verunsichern lässt“, sagt Rita. „Und dann machen sie dich erst recht fertig.

  • Sprich mit einem Erwachsenen. Nach einer Umfrage trauen sich über die Hälfte der Mobbingopfer nicht, anderen davon zu erzählen — vielleicht weil sie sich schämen (vor allem Jungs) oder aus Angst vor noch schlimmeren Mobbingattacken. Aber denk daran: Mobbing funktioniert nur, wenn alle den Mund halten. Also: Mach den Mund auf, dann hat der Albtraum bestimmt bald ein Ende!

  • Quelle: jw.org/de

Kommentar von apophis ,

Ähm ja... die Bibel und Mobbing...

1. Punkt sagt: Lasse Mobber einfach weiter machen, irgendwann wird ihnen schon langweilig werden und aufhören. Wenn nicht, dann...ja irgendwann schon, spätestens mit dem Abschluss.
Genau! Richtiger Weg das Problem zu lösen.

2. Punkt: Nachdem man laut Punkt 1 einfach stillhalten soll, untersagt Dir Punkt 2 nun auchnoch jegliche Verteidigung. Klar, zurückmobben (oder gar andere) ist der falsche Weg, aber wenn eine Mobbingattacke nicht in einen Streit ausartet, bleibt es eben dabei, bei einer Mobbingattacke, wo Du zu 100% das Opfer bist.

3. Punkt: "mach um jeden und alles einen Bogen, was nach Mobbing riecht"
Anders gesagt, verändere Dein Leben so weit es geht und nimm jegliche Unannehmlichkeit und jeden Umstand an, um ja aus dem Weg zu gehen. Sprich Richte Dein ganzes Leben nach den Mobbern.
Ist auch ganz sicher der richtige Weg ein normales, friedliches Leben zu führen....nicht.

4. Punkt: Mobber aus dem Konzept bringen...mit netten Worten. Klar, mit einem tollen Kompliment "entwaffnest" Du jeden Mobber und Ihr werdet beste Freunde! Sorry, aber zu viele Blümchen geschnuppert?
Entweder nutzen sie die Worte, um Dich noch weiter zu mobben oder sie machen sich darüber lustig. Nichts mit "Entwaffnen".

5. Punkt: Mit Humor nehmen. Im Grunde das selbe wie Punkt 1, nur dass man mit einem "lustigen Sprüchlein" antwortet. Bei scherzhaften Bemerkungen mag das funktionieren und ganz lustig sein, aber nicht bei Mobbing.

6. Punkt: Einfach weggehen. Joa, an sich eine nette Idee, wenn man allerdings mal etwas nachdenkt und bemerkt wo Mobbing eigentlich stattfindet, nämlich an Schulen, Arbeitsplätzen oder Orten, wo Menschen gezwungenermaßen zusammen sein müssen, ist diese Lösung einfach absolut an der Realität vorbei gedacht.
Das Klassenzimmer kannst Du nicht einfach verlassen, auf den Pausenhof können die Mobber einfach mitkommen und auf offener Straße wird Dich keine fremde Person einfach so mobben.

7. Punkt: Selbstvertrauen stärken. Schön und weiter? Auf Leute ohne Selbstvertrauen gehen sie mehr los, das heisst doch nicht, dass sie nicht anfangen oder plötzlich aufhören, wenn Du doch selbstvertrauen hast. Selbstvertrauen ist für einen persönlich natürlich immer gut, gegen Mobber hilft das aber nicht.

8. Punkt: Der einzige, aber wirklich einzige vernünftige Punkte, der tatsächlich Wirkung zeigt.

Mir scheint als wäre diese Ansammlung an Vorschlägen von einem realitätsfernen, (viel zu) gutgläubigen Menschen verfasst worden, der keinerlei Erfahrung mit Mobbing oder viel mehr Mobbing mit einfachen Scherzereien verwechselt und irgendwie Gott und die Bibel mit in die Lösung mit einbauen will.

Manche Punkte sind nämlich tatsächlich nur gegen Scherzereien unter Freunden gut, andere sind absoluter Schwachsinn und verstärken das Mobben sogar nur oder schädigen der eigenen Person.

Kommentar von mokka1963 ,

du hast dir viel Mühe gemacht ...

Kommentar von apophis ,

Natürlich, solche unsinnigen Aussagen und Vorschläge kann man doch niemanden zumuten.

Nichts gegen Dich, Deine Antwort ist ja "nur" zitiert, aber ich finde es höchst bedenktlich, dass jemand solche "Lösungen" tatsächlich veröffentlich und das auch noch auf der offiziellen Seite der Zeugen Jehovas, also einer verbreiteten Glaubensgemeinschaft.

Antwort
von Alsterstern, 77

Mobbing hat sich zu einer Seuche entwickelt. Niemand hat mehr Respekt vor dem anderen. Gibt es denn wirklich einen Grund, Dich zu mobben, bist Du so dick? Gibt es einen Vertrauenslehrer bei euch?

Antwort
von irgendetwas1234, 85

Auch wenn es trivial klingt; abnehmen.

Hatte auch starke Gewichtsprobleme (120kg), hab mich dann endlich im Fitnesstudio eingeschrieben, Trainingsplan vor Ort ausgemacht und meine Ernährung umgestellt.

Resultat: 1,5 Jahre später wieg ich 85kg plusminus.

Hier hilft wirklich: Schweinehund besiegen.

Temporär hilft meiner Erfahrung gegen Mobbing nur, eine Resistenz aufzubauen, die dir sogar im Berufsleben sehr nützlich sein könnte (hab ich jedenfalls gemerkt)

Viel Erfolg!

Kommentar von apophis ,

Das Problem liegt hier doch nicht am Gewicht...

Antwort
von Lupili, 87

Hilfe holen.

-Evtl. bei deinem Lehrer

-Bei deinen Freunden

-bei deiner Familie

-bei einer sonstigen Person deines Vertrauens

Rede darüber, und bringt diese Personen zum Schweigen. Notfalls müsst ihr sie anzeigen. Verkrieche dich nicht, das musst du nämlich nicht.

Bei Mobbing darf niemand wegschauen. Schäme dich nicht dafür. Die anderen müssen sich dafür schämen, was sie dir antun. Niemand hat das recht andere Menschen zu be- und verurteilen!

Antwort
von BetterBeGood, 60

Abnehmen und du wirst sehen, das Mobbing hört auf.

Kommentar von winstoner14 ,

So Antworten kann man sich echt Sparen. 

Kommentar von BetterBeGood ,

Nein? Was soll denn dann der Grund sein? Jetzt mobben sie, weil er fett ist... und danach? weil er zu dünn ist oder was?

Kommentar von apophis ,

Weil er zu hässlich ist, weil er die falschen Klamotten trägt, weil ihnen die Frisur nicht passt oder weil er Vollkornbrot isst.

Mobbing wirst Du doch nicht los, wenn Du den "Grund" des Mobbings entfernst.

Kommentar von Stahlbursche ,

EIn schritt in die richtige Richtung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten