ich versage nur noch. wie gestalte ich mein Leben wieder sinnvoll?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Was ist denn die Ursache für die nicht bestandenen Prüfungen? Hast Du im Moment der Prüfung einen Blackout und kannst nichts mehr leisten? Das wäre dann "Prüfungsangst". 

Oder bist Du bereits in den Vorbereitungen so blockiert, dass Du nicht lernen kannst und deshalb einfach nicht genug kannst?

Es wäre wichtig, die Ursache für Dein Scheitern in Prüfungen herauszufinden, denn dann kannst Du dagegen etwas machen. Stell Dich dem Problem! Und hol Dir kompetente Hilfe.

Der zweite Punkt ist für Dich selber herauszufinden, was du erreichen möchtest. Die Aussage, dass Du etwas erreichen möchtest ist kein Ziel. 

Setzte Dir ein Ziel, dann kannst Du es anvisieren und den Weg festlegen, den Du dafür gehen musst.

Beginne damit, Dich zu informieren, welche Möglichkeiten Du hast, ein Abitur noch zu erlangen, einen Ausbildungsplatz zu bekommen, den Führerschein zu machen. Ist evtl. ein Fachabitur noch möglich? 

Ich frage mich allerdings, was Du eigentlich in der Zwischenzeit gemacht hast. Zwischen der nicht bestandenen Abiturprüfung und jetzt?

Fang doch mal damit an, aufzuschreiben, was Du alles gemacht hast, was davon Dir Spaß gemacht hat und wo Du erfolgreich warst. Das ist der erste Schritt, herauszufinden, welches Ziel Du erreichen möchtest. Dein Ziel sollte sehr konkret sein.

Hier noch eine Anregung zur Zielfindung

http://anjavonwins.de/karrierestrategien-wie-sie-ihre-eigenen-karriere-ziele-setzen/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ok, Du bist zu Boden gegangen. Jetzt heißt es wieder aufstehen. Und auf in die nächste Runde.
Erkundige Dich mal bei Deinem Schulamt, welche Möglichkeit Du hast, das Abi doch noch zu erlangen (Externenprüfung zB.) 
Wenn Du Dich mit anderen vergleichst, tust Du nichts für Dein Selbstbewusstsein, Du fütterst nur die Komplexe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hundekatz
08.04.2016, 16:27

ich kann es leider nicht mehr wiederholen, weil ich vorher schon sitzen geblieben bin :(

0

Hast du schon mal bei einer Fachoberschule/Sozialwesen nachgefragt, ob du dafür geeignet bist? Wenn das nicht geht, kannst du eine Ausbildung als Sozialassistentin machen. Dafür reicht der Realschulabschluss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du findest eine ausbildung :) es liegt nicht daran das du zu alt bist, sondern daran, dass du so negativ eingestellt bist. wenn du selber nicht daran glaubst, das du das kannst, dann schlägt sich das auch auf die bewerbungen nieder. mach doch erstmal was anderes, wie ein auslandsjahr, au pair, work&travel oder so oder arbeite als fsj, föj, bufdi.. es gibt so viele möglichkeiten. du könntest auch dein abitur nachholen

setz dir kleinere ziele, die du wirklich erreichen kannst. das gibt dir ein gutes gefühl. spazieren gehen hilft auch oft schon über so schlechte phasen hinweg.

für welche ausbildungen interessierst du dich denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hundekatz
08.04.2016, 16:25

sozialpädagogin .

 ich kann es leider nicht mehr wiederholen, weil ich vorher schon sitzen geblieben bin :(

0

Hi!

1. so negativ darfst du da nicht ran gehen! Das hilft dir nicht:)

2. was hast du denn für Qualifikationen bzw ab wann hast du das Gefühl zu versagen? Gab es einen bestimmten Auslöser?

Was möchtest du denn gerne beruflich machen?

Ich bin sicher das wird wieder:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hundekatz
08.04.2016, 16:27

ich habe immer das Gefühl das ich versagen werde und dann stimmt es auch :( und dann habe ich kein Bock mehr zum Lernen

möchte gerne sozialpädagogin werden

0

looser sind nicht leute die verkacken, sondern die, die wenns sie auf dem boden liegen, liegenbleiben!

DAS ist die definition eines loosers!

wenn du wieder aufstehst bist du keiner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung