Ich interpretiere zu viel hinein, wenn es um ihn geht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was Du Dir da vornimmst, ist SEHR schwer, aber wenn Du es wirklich willst:

JEDESMAL, wenn Du irgendwas über ihn denkst, frage Dich bei jedem Gedanken: "Habe ich das bei ihm beobachtet oder von ihm gehört?"

WEnn Deine Antwort "ja" lautet, "darfst" Du weiterdenken - Wenn die Antwort "nein" lautet, sag' zu Dir selber "STOP!, jetzt interpretiere ich wieder - ich höre damit auf."

Dann denk' an was anderes -

Nur wenn Du das nicht kannst und wieder an ihn denken musst/willst, frage Dich was genau habe ich an ihm beobachtet? Was hat er gesagt?

Wenn Du das 2 Wochen konsequent durchhalten kannst, dann bist Du höchstwahrscheinlich über den Berg...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SarahManka
28.03.2016, 01:35

Dankeschön!❤

0

Du solltest ihn direkt ansprechen, wenn dich etwas bedrückt, verunsichert, etc. Dann kommt es auch nicht zu zu vielen (Fehl)Interpretationen.

Versuche ansonsten, dich auf andere Gedanken zu bringen. Sehe das Positive in ihm und akzeptiere ihn wie er ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SarahManka
27.03.2016, 18:09

Danke!😊

0

man sollte immer sich selbst sein und nicht für andere verstellen entwerder man aktzeptiert sich gegenseitig oder man passt eben nicht zusammen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung