Ich höre Schritte im Flur. Niemand glaubt mir. Was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ja, liebe Kinder, wenn ihr zu Paranoia und Leichtgläubigkeit neigt, dann spielt niemals Gläserrücken, ansonsten ergeht es euch wie SeliBeary.

Schon Mal was von "Hausbesuchern" gehört? Damit sind nicht die Zeugen Jehovas gemeint, sondern Tiere wie Mäuse, Ratten, Igel, Siebenschläfern, Mardern, Füchse, Wiesel, Holzwürmern, Katzen Waschbären, Fledermäuse und einige mehr.

Diese Tiere nennt man so weil sie gerne mal die Häuser von Menschen besuchen und sich gelegentlich dort sogar einnisten. Das tun viele von ihnen besonders gerne in Zwischenräumen wie hinter der Fassade, im Zwischenraum von Zimmerdecke und Dachboden-Boden und auch unter den Dielen und Böden von Fluren.

Dort machen sie natürlich Geräusche und wenn man aufgrund seiner Leichtgläubigkeit der Meinung ist von Geistern verfolgt zu werden, neigt man dazu diese Geräusche als Schritte zu interpretieren. Besonders Igel klingen aufgrund ihrer typischen Art zu laufen wie menschliche Schritte.

Das Gefühl beobachtet zu werden ist nichts weiter als eine Paranoia. Menschen können nicht fühlen wenn sie jemand sieht, dazu fehlen uns die nötigen Sensororgane.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Effekte beim Gläserrücken lassen sich sehr einfach und logisch durch die Erwartungshaltung und unterbewusste Muskelbewegungen erklären, da ist nichts magisches dran. Also nein, du hast sicher keinen Geist in der deiner Wohnung, sondern du hast ein Problem mit deiner Angst. Wovor fürchtest du dich denn, was soll schlimmes passieren? Es ist doch alles in Ordnung, nimm es doch nicht so ernst. Ich würde dir raten, dich an einen Fachmann zu wenden, und nein, nicht an die Ghostbusters, sondern an einen Arzt, damit du das wieder in den Griff bekommst und ruhig schlafen kannst. Für die Geräusche gibt sicherlich eine ganz normale Erklärung. Ich persönlich wohne etwa in einem sehr alten Haus, jetzt in der warmen Sommerzeit ''arbeitet'' alles und die Treppe knarzt auch wunderbar wie in einem Horrorfilm, das ist aber ganz harmlos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube fast das Problem könnte auch sein, dass du wirklich zu glauben scheinst da sei ein "Wesen". Ich meine, manchen Menschen müsste schon mächtig was widerfahren, so das sie ernsthaft glauben Nachts vor ihrer Türe läuft ein Wesen auf und ab. Eins steht fest: Es ist kein Geist, und es ist kein Monster oder sonstwas. Entweder holst du dir Gewissheit das wirklich irgendwas die Geräusche verursacht, und klärst die Ursache ab, oder du erzählst es mal deinem Arzt des vertrauens. Die Welt ist leider viel langweiliger als manche Menschen glauben.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey. Das war wohl keine so gute Idee mit dem Gläserrücken, wie du schon sagst.

Ich hab das auch mal gemacht. Danach war nichts mehr so, wie es einmal war.

Es war schrecklich. Du kannst dir meine Erfahrung unter diesem Link ziemlich weit unten durchlesen, wenn du willst.

Da steht auch drin, was mir damals geholfen hat. Jetzt ist alles wieder gut.

https://www.gutefrage.net/frage/glaubt-ihr-an-geister-gibt-es-beweise-fuer-geister

Ansonsten würde ich dir mal raten, eine Kamera in die Richtung aufzustellen, wo du das Gefühl hast, beobachtet zu werden und wo du die Schritte hörst.

Lasse die Kamera die ganze Nacht per Videoaufnahme laufen und schaue dir das Videomaterial der letzten Nacht an.

Vielleicht ist da ja was drauf zu sehen.

Oder ist vor einiger Zeit in eurer Familie jemand verstorben?

Deine Tante, Onkel, Oma oder Opa vielleicht?

Wenn ja, kann es auch der Verstorbene sein.

Verstorbene, die mit ihren Familienangehörigen, bzw. Hinterbliebenen eng in Verbindung standen und sie lieben, kommen manchmal nach ihrem Tod noch einmal zurück, um sich von ihren Familienangehörigen zu verabschieden.

Oder sie wollen noch nicht gehen, da sie noch an dem Haus und ihrer Familie hängen, sie sehr lieb haben, noch gerne mit ihrer Familie bleiben wollen, sie nicht verlassen wollen und lieber gemeinsam mit ihren Hinterbliebenen ins Licht (Jenseits) gehen wollen.

Ich weiß, hört sich verrückt an, aber es ist so.

Kann jeder glauben, was er will, ich glaube daran.

Ich sehe Geister, seit ich denken kann und manchmal stört mich das und nein, es ist keine Einbildung und keine psychische Erkrankung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was das mit dem Glaserrucken ist hab ich nicht verstanden.

Aber die Geräusche könnten evtl. von Ratten und Mäusen in der Wand kommen. Ich bin mir nicht ganz sicher aber ich glaube Ratten sind nachtaktiv (?) was die lauten Geräusche vorallem Nachts erklären würde. Und dass du denkst das dich jemand durch die turschwelle beobachtet kommt höchstwahrscheinlich davon weil du denkst das es irgendwelche "Wesen" sind, aber das bildest du dir nur ein. Du solltest mal schauen von wo sich die Ratten in die Wand gebohrt haben können also such mal nsch Löchern in der Wand oder im Boden. Ich wünsche dir alles gute und friedliche Nächte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt bist du? Oft bildet man sich so etwas ein. Als ich noch jünger war dachte ich immer schwarze Schatten zu sehen, die sich ganz schnell durch den Raum bewegen. Ich konnte auch nicht schlafen. Jetzt realisiere ich, dass das nur eine Einbildung war. Ist bei dir auch so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Woher wollt ihr wissen das es nicht doch ein Wesen ist? Nur weil ihr es nicht glaubt braucht ihr nicht gleich denken das so etwas Unsinn ist. Viele denken dran und die anderen halt nicht. IHR könnt es nicht beweisen ob es Geister gibt.  Ich hatte auch mal so etwas und es können Leute bezeugen.
Versuch es einfach zu ignorieren irgendwann wird es wieder gehen:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Meatwad
11.07.2016, 22:48

IHR könnt es nicht beweisen ob es Geister gibt.

Das brauchen "wir" auch nicht. Derjenige, der behauptet, daß es da etwas gibt, muss dies beweisen. Fakt ist: Es gibt nicht die geringsten Anzeichen dafür, daß es irgendetwas "Übernatürliches" gibt. Man kann daher ganz klar davon ausgehen, daß es so etwas nicht gibt.

0
Kommentar von TL0905
11.07.2016, 23:31

Bist wohl ein schlaumeier

1

Auch wenn die meisten drüber lachen mögen und das nicht ernst nehmen:   Hol dir mal ECHTEN Weihrauch (paar Gramm reichen) und räuchere mal den Flur und am besten noch die Zimmer damit aus, bis überall ein schöner Dunst zu sehen ist. Mach das am besten wenn du allein bist, damit du nichts erklären musst.   Lass die Fenster aber für etwa 1 Stunde geschlossen damit es richtig wirken kann.  Wenn die Eltern zurück kommen sagst einfach du hast mal Räucherstäbchen angemacht als Raumduft.

Es muss aber echter Weihrauch sein und kein bloßes Aroma, denn nur der echte wirkt auf der Astralebene und vertreibt böse Geister und Dämonen - unter Garantie!  Teste es mal und ich verspreche dir, du wirst diese Schritte nicht mehr hören!

Und höre auch nicht auf die folgenden Kommentare und Antworten, die sich nur darüber lustig machen, weil deren Horizont nicht so weit geht.

Wenn du das mit dem Räuchern gemacht hast, melde dich nochmal bitte hier bei mir (nimm mal die Freundschaft an bitte!).

Viel Glück! :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Meatwad
11.07.2016, 22:51

Hol dir mal ECHTEN Weihrauch (paar Gramm reichen) und räuchere mal den Flur und am besten noch die Zimmer damit aus, bis überall ein schöner Dunst zu sehen ist.

Oder man machts sich einfach klar, daß es keine Geister gibt. Dann verschwinden sie schneller und nachhaltiger, als jeder Weihrauch das jemals schaffen könnte.

Es muss aber echter Weihrauch sein und kein bloßes Aroma, denn nur der echte wirkt auf der Astralebene und vertreibt böse Geister und Dämonen - unter Garantie!

Eine vollkommen haltlose Behauptung. Esoterischer Quatsch, nichts weiter.

0

Hast du vielleicht jemanden in der Vergangenheit verloren? 

Es muss nicht mal jemand gewesen sein, den du wirklich gut gekannt hast, sondern einfach jemand, der dich gut mochte.. der die Angewohnheit hatte oft hin und herzulaufen.. Vielleicht jemand nachdenkliches? 

Dieser Geist muss dir nicht mal etwas böses wollen. 

Es kann aber auch genauso gut Einbildung und Paranoia sein. Es ist schwer zu glauben, ja ich weiß. Aber mir ist so etwas auch mal widerfahren. Über Monate zog es sich hin. Irgendwann bin ich immer rückwärts ins Zimmer gelaufen, weil ich dachte mich würde sonst jemand beobachten.

Immer nur, wenn ich allein war. 

Irgendwann hörte ich kurz vor dem schlafen gehen direkt hinter mir ein Atmen. Ich wartete immer darauf, diesem Geist, der mich die ganze zeit verfolgt gegenüber zu stehen. Oder waren es doch nur Paranoia? Jenes wurde mir damals immer wieder gesagt, bis ich daran glaubte. 

Und irgendwann dachte ich mir: Schluss damit. Dass hier, was auch immer es ist raubt mir den Schlaf. Ich will wieder normal allein sein können.

Daraufhin habe ich mir nachts Kerzen aufgestellt, immer weiße, keine roten. Habe mir Videos zum schlafen angemacht und habe es irgendwann überwunden. Nach 7 Monaten quälen.. 

Klar könnte es ein Geist sein, aber warum sollte er ausgerechnet dich verfolgen? Wenn du sagst, er soll verschwinden und er tut es nicht, zünde dir bestimmte Kräuter an, und räuchere alle Ecken deines Hauses aus. Wenn es dann immer noch nicht weg ist, vielleicht solltest du dir dann, wie ich mir Gedanken über deine Psyche machen? 

Ich glaube an Geister, ich glaube sogar daran, dass sie hier neben mir in meinem Bett sitzen könnten. Aber warum sollten sie Töne von sich geben? 

Wenn du weitere Fragen hast, würde ich sie dir gerne beantworten, ich habe es eingestellt, dass wenn du auf mein Kommentar antwortest, ich eine Benachrichtigung dafür bekomme! 

Liebe grüße! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung