Frage von ComplicatedCora, 317

Ich hasse mein FSJ, was tun?

Ich mache seit September letzten Jahres ein FSJ im Kindergarten. In den ersten zwei Monaten hat es Spaß gemacht, aber jetzt würde ich am liebsten aufhören. Ich bin dauergestresst, egal, was ich dagegen mache. Viel schlafen, frische Luft, Sport, nichts hilft. Den ganzen Tag mit Kleinkindern zu verbringen überfordert mich und macht absolut keinen Spaß. Von diesem lauten Lärmpegel habe ich oft Kopfschmerzen und bin gereizt. Mir gefällt es nicht, dass ich kaum noch unter Gleichaltrige komme. Wenn ich Feierabend habe, würde ich mich am liebsten nur noch ins Bett schmeißen. Ich habe schon oft geweint, weil ich voll am Ende bin.

Nun meine Frage: darf man früher mit dem FSJ aufhören oder geht das nicht? Ich würde dann lieber ein paar Praktika machen, weil ich sowieso noch wissen will, was für mich als Beruf geeignet ist.

P.S.: beginne im September mit meinem Abitur.

Antwort
von Trantor2014, 226

Hallo ComplicatedCora,

nach 6 Monaten muss das FSJ anerkannt werden. Wer ist den der Träger des FSJ (bei wem hast du den Arbeitsvertrag unterschrieben)? Vielleicht kannst Du Deine Situation erklären und auf eine andere Stelle wechseln. Hat der Träger nur den Kindergarten schaut es da schlecht aus. Kündigen geht natürlich immer. Die Frist beträgt, bei uns, 4 Wochen. Also jetzt kündigen auf Ende Juni . Das kommt ab und an mal vor wenn sich jemand auf seiner FSj Stelle nicht wohlfühlt.

Drücke Dir die Daumen, dass Du eine gute Lösung findest.

Gruß

Trantor2014

Antwort
von Volkerfant, 163

Ich würde das Jahr vollends durchziehen, ist ja eigentlich nicht mehr so lange. Urlaubsanspruch hast du ja auch noch. Vielleicht kann dich der Arzt auch noch krank schreiben.

Arbeiten ist härter als Schule, viele FSJler kommen da an ihre Grenzen, weil sie es nicht gewohnt sind.

Abbrechen ist immer ein schlechtes Zeichen - mangelndes Durchhaltevermögen.....

Antwort
von ralf3, 253

Guten Tag, 

da Du Dich ja mittlerweile ja nicht mehr in der Probezeit vom FSJ befindest, ist eine vorzeitige Kündigung nur in Ausnahmefällen möglich.

Du kannst Dich ja z.B. hier mal belesen, wie man soetwas auch vorzeitig kündigen kann: http://meine-kuendigung.de/fsj-kuendigen/

Gruß, Ralf

Antwort
von Rosalielife, 165

Sprich mit deiner Anleiterin und sei schonunglos ehrlich. Wenn sie aufmerksam ist, beobachtet sie dich und stellt deine unlust ohnehin bereits fest.

du machst dich kaputt und längst nicht jedem liegt diese Art von arbeit mit Kleinkindern. Vielleicht bist du hochsensibel, dann wäre die Lautstärke allein schon gift für dich.

aber gleichgültig warum, beende das zum nächstmöglichen Zeitpunkt. auch im Seminar und beim FSJ Träger kannst du um Hilfe bitten. Du wirst Gehör finden und endlich erleichtert das abschließen.

Es war ein Versuch, es hat nicht geklappt., du ziehst die Konsequenz daraus.

Antwort
von Rosy1974, 143

Wer soll dich daran denn hindern? Du bist doch keine Sklavin, die man zur Arbeit  zwingen kann.
Sollte sich der Kindergarten dennoch stur schalten oder mit Schadensersatz drohen, dann lass dich einfach vom Arzt krank schreiben, weil deine Gesundheit gefährdet ist, was offensichtlich der Fall ist. Du musst auf keinen Fall dort bleiben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community